Offiziell gibt es noch keine ISO-Dateien von Windows 11. Mit einem Trick könnt ihr aber eure eigene Windows-11-ISO von Microsoft herunterladen und erstellen. Wie das geht, zeigen wir hier.

 

Windows 11

Facts 

Windows 11: ISO erstellen mit UUP-Dump

Mit der Webseite „UUP Dump“ ladet ihr die aktuelle Windows-11-Version direkt von Microsoft herunter und erstellt euch automatisch eine ISO-Datei. „UUP“ ist Microsofts „Unified Update Platform“, welche das Unternehmen im Jahr 2016 eingeführt hatte. Die Vorgehensweise ist legal. So könnt ihr es nutzen:

1. Schritt:

Bild: GIGA
Bild: GIGA

Öffnet die Webseite uupdump.net. Gebt oben in die Suchzeile „Windows 11“ ein und drückt [Enter]. Klickt auf den aktuellen Eintrag von Windows 11. In unserem Beispiel ist das die Windows-Insider-Preview vom 08.07.2021.

2. Schritt:

Bild: GIGA
Bild: GIGA

Wählt nun links die Sprache aus. Für „Deutsch“ stellt ihr „German“ ein und klickt darunter auf den Button „Next“.

3. Schritt:

Bild: GIGA
Bild: GIGA

Wählt nun alle Versionen aus, welche mit der ISO-Datei installierbar sein sollen. Wir empfehlen nur den Eintrag „Windows Pro“. Klickt auf den Button „Next“.

4. Schritt:

Bild: GIGA
Bild: GIGA

Als „Download-Methode“ ist „Download and concert to ISO“ eingstellt. Außerdem ist ein Häkchen gesetzt bei „Inlude updates (Windows converter only)“. Bestätigt den Vorgang mit dem Button „Create download package“. Dadurch wird eine ZIP-Datei auf euren Rechner geladen, die selbst nur relativ klein ist. Wir benötigen aber den Inhalt der ZIP-Datei, um die Windows-11-ISO erstellen zu können.

5. Schritt:

Bild: GIGA
Bild: GIGA

Entspackt die ZIP-Datei und klickt doppelt auf die Skript-Datei „uup_download_windows.cmd“, um die ISO-Datei von Windows 11 herunterzuladen und zu erstellen.

6. Schritt:

Bild: GIGA
Bild: GIGA

Den Download-Fortschritt seht ihr in einem Eingabeaufforderung-Fenster. Das Ganze kann je nach der Geschwindigkeit eurer Internetleitung ein paar Stunden dauern.

6. Schritt:

Bild: GIGA
Bild: GIGA

Wenn alle nötigen Dateien heruntergeladen wurden, baut das Skript automatisch eine ISO-Datei. Zum Schluss zeigt euch die Eingabeaufforderung „Press 0 to exit“ an. Drückt also auf die Null eurer Tastatur, um den Vorgang zu beenden.

7. Schritt:

Bild: GIGA
Bild: GIGA

Die fertige ISO-Datei findet ihr in dem gleichen Ordner, wo auch die Skript-Datei „uup_download_windows.cmd“ liegt. Bei uns hatte die fertige Datei den etwas umständlichen Namen „22000.65.210704-1725.CO_RELEASE_SVC_IM_CLIENTPRO_OEMRET_X64FRE_DE-DE.iso“. Falls das bei euch auch so sein sollte, könnt ihr die Datei in etwas Kürzeres umbenennen.

Mit der ISO-Datei könnt ihr jetzt wie gewohnt einen bootfähigen USB-Stick erstellen, um mit diesem Windows 11 auf beliebigen Rechnern zu installieren.

Welche Probleme bereitet iOS 13 auf deinem iPhone?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).