Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apps & Downloads
  4. Hardware-News, Deals, Tests & Tipps auf GIGA
  5. Windows-Fehlercode 0x8007139f – das löst das Problem!

Windows-Fehlercode 0x8007139f – das löst das Problem!

Der Fehler 0x8007139f lässt sich schnell beheben (© Ann H / Pexels)

Unter bestimmten Umständen zeigt euch Windows die Fehlermeldung 0x8007139f an, sobald ihr ein E-Mail-Konto einrichten wollt. Zum Glück lässt sich das Problem schnell lösen. GIGA sagt euch, wie das geht.

 
Windows 10
Facts 
Anzeige

Der Fehlercode 0x8007139f weist auf fehlende Berechtigungen hin. In diesem Fall geht es meist um das Recht bestimmter Apps auf E-Mail-Konten zuzugreifen. Ihr könnt dann beispielsweise mit Thunderbird problemlos E-Mails abholen, während ihr in Microsoft Mail nicht einmal eine E-Mail-Adresse einrichten könnt. Der Grund ist eine Windows-Einstellung.

Fehlercode 0x8007139f – Lösung

Ihr bekommt beim Fehler 0x8007139f eine kleine, nichtssagende Fehlermeldung der Sorte „Da ist etwas schiefgegangen. Versuch es später noch einmal. 0x8007139f“.

Anzeige

Das ist natürlich wenig hilfreich. Zum Glück handelt es sich dabei um ein kleines Problem, das ihr schnell selbst lösen könnt.

Erste Lösung: Mail-App den Zugriff auf E-Mails erlauben

  1. Drückt gleichzeitig die [Windowstaste] und den Buchstaben [i], um die Einstellungen zu öffnen.
  2. Wählt dort „Datenschutz“.
  3. Scrollt links im Menü herunter bis zu „E-Mail“ und klickt darauf.
  4. Rechts muss in den Einstellungen einerseits die Option „Zulassen, dass Apps auf Ihre E-Mail Zugreifenaktiviert sein.
  5. Andererseits muss darunter bei „Auswählen, welche Apps auf Ihre E-Mail zugreifen können“ die App „Mail und Kalender“ aktiviert sein.
Anzeige

Wenn eins von beiden nicht auf „Ein“ steht, darf das E-Mail-Programm nicht auf Mailserver zugreifen und dann entsteht die Fehlermeldung 0x8007139f.

Zweite Lösung: Anderes E-Mail-Programm nutzen

Das Problem entsteht nur, wenn ihr „Windows-Apps“ verwendet, die entweder direkt zu Windows gehören oder von euch aus dem Windows-Store heruntergeladen und installiert wurden. Bei unabhängigen Programmen kann Windows den Zugriff auf bestimmte Funktionen nicht regeln. Wenn ihr also zum Beispiel Mozilla Thunderbird nehmt, um eure E-Mails damit zu versenden, ist es völlig egal, welche E-Mail-Berechtigungen ihr eingestellt habt – der Fehler entsteht nicht.

Wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus?

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige