Auch die AirPods lassen sich wiederherstellen – der Kniff soll unter anderem größere Akkuprobleme beheben. So gehts:

 

AirPods

Facts 

Für einen Reset der AirPods setze die Kopfhörer in das Ladecase ein. Sollte das Case komplett entladen sein, lade es ein paar Minuten auf. Nun kann man die Wiederherstellung starten – drücke hierfür auf der Rückseite des Cases die Setup-Taste (Bild oben) mindesten 15 Sekunden lang, bis die Statusanzeige mehrmals gelb und dann weiß blinkt. Die LED ist im aufgeklappten Case zwischen den Hörern zu finden.

Apple empfiehlt in einem neuen Dokument den Reset bei Problemen während der Einrichtung. Laut Kommentaren bei MacRumors soll das Zurücksetzen aber auch bei Akkuproblemen helfen. Einzelne Nutzer berichteten in den letzten Tagen, dass die Energiereserven ihres Cases bei Nichtnutzung der AirPods um 5 bis 6 Prozent pro Stunde sinken. Das ist ungewöhnlich viel, hier sollte der Reset helfen. Es scheint aber nicht den „normalen“ Standby-Verbrauch zu verändern, über den wir gestern berichteten: In zwölf Stunden verliert das Case rund sieben Prozent – ein kleiner Makel, im Alltag aber nicht besonders störend.

Im Betrieb ist das Energiemanagement der AirPods dagegen sehr gut.

Auch interessant: AirPods im Test

AirPods dank Mehrwertsteuer-Rabatt bei Saturn günstig

Apple AirPods im Test

Was sollen die AirPods 2 bieten?