iPod touch 2015 im Test: wahrlich kein Billig-iPhone

Sebastian Trepesch 7

Musikplayer, Gaming-Konsole, PDA, Mikro-iPad – ja, was ist denn der iPod touch eigentlich? Fest steht: Apple glaubt weiterhin an den kleinen Bruder des iPhones. Wir haben den iPod touch 2015 (6. Generation) getestet.

iPod touch 2015 im Test: wahrlich kein Billig-iPhone

„Jetzt mach‘ ihn doch endlich mal auf“, sagt ein Kollege von GIGA ANDROID ungeduldig, als das neue Modell ein paar Stunden auf meinem Schreibtisch liegt und immer noch verpackt ist. Man mag es kaum glauben, aber der iPod touch weckt Begehrlichkeiten im anderen Lager der Redaktion: Wer etwas über den Tellerrand sehen möchte, blickt am günstigsten mit diesem Gerät in die iOS-Welt.   

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Das ist der iPod touch 2015 – Bildergalerie .

Als „iPod“ verstehen wir eigentlich einen Musikspieler. Der iPod touch spielt eine Sonderrolle, da er in fast allen Eigenschaften einem iPhone gleicht, aber günstiger ist. Und doch ist er kein Billig-iPhone:

iPod touch 2015 im Test: kein Billig-iPhone

…und zwar aus zwei Gründen:

  1. Der Preis startet (16 GB Speicher), das ist schon eine Hausnummer.
  2. Es ist ein leistungsfähiges und hochwertiges Gerät, entspricht also keinem „Billig-Image“.

Auf das Gehäuse wird manch iPhone-Besitzer neidisch sein: so klein, so leicht ist der iPod. Im Vergleich zum Vorgängermodell hat sich fast nichts geändert: 6,1 Millimeter flach ist das bunte Aluminium, jetzt aber in neuen Farben erhältlich (Space Grau, Gold, Silber, Pink, Blau, Rot), mit einer Speichergröße von 16 bis 128 GB. Das Display ist weiterhin 4 Zoll groß, der Homebutton ohne Touch ID. Dafür hat sich im Inneren einiges getan.

ipod-touch-2015-test-blau

Leistungs-Test: iPod touch, der „Spieljunge“ 2015

Ein A8 Chip arbeitet im iPod touch 2015 – wie im iPhone 6, nur geringfügig langsamer getaktet (1,13 GHz vs. 1,39 GHz). In Sachen Leistung spielt der iPod in der oberen Liga: Die Benchmark-Tests sortieren ihn nur knapp unterhalb des iPhone 5s ein, ansonsten schneiden nur iPad Air (1/2) und iPhone 6/6 Plus besser ab. Dagegen sind iPad 4 und iPhone 5 weit abgeschlagen. Für die Fans genauer Zahlen das Ergebnis unseres Geekbench-Tests:

Warum macht Apple den iPod touch zu einem so großen iPhone-Konkurrenten? Ganz klar: Das Unternehmen will das kleine Gerät auch als eine Art Mini-Spielekonsole verstanden wissen. Und grafikimposante Spiele machen nur auf leistungsfähiger Hardware Spaß. Autorennen, Shooter, Jump-and-Run in bester Retina-Qualität – für den „GameBoy 2015“ kein Problem.

Wer iPhone 6, 6 Plus oder gar iPads nutzt, dem wird aber auffallen: Man hat sich schon gut an größere Displays gewöhnt. Der iPod touch gehört mit mit 4 Zoll Bildschirmdiagonale zu den kleinen Geräten seiner Gattung, und manch Spiel wirkt fast schon winzig.

Kamera des iPod touch und Testfazit auf der nächsten Seite

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* Werbung