Instagram: So kann man den Onlinestatus verbergen

Marco Kratzenberg

Facebook, der Konzern hinter Instagram und WhatsApp, hat die Apps wieder etwas mehr einander angepasst. Jetzt kann jeder sehen, wann ihr bei Instagram zuletzt online wart! Wie man diesen Aktivitätsstatus ausschaltet, zeigen wir euch hier.

Es muss nicht jeder sehen, wann ihr zuletzt bei Instagram aktiv wart, oder? Allerdings ist dieses Feature standardmäßig aktiviert und viele merken es sicher nicht einmal. Der Aktivitätsstatus ist (noch) etwas versteckt und fällt nicht sofort auf. Wo ihr es findet und wie es deaktiviert wird, zeigen wir euch hier.

Wisst ihr eigentlich, wie man einen Beitrag bei Instagram repostet? Hier erklären wir es:

Bilderstrecke starten
7 Bilder
So funktioniert das Reposten auf Instagram.

Wann und wo ist der Onlinestatus bei Instagram zu sehen?

Zuerst einmal kann Entwarnung gegeben werden: Euer Onlinestatus bei Instagram wird nicht jedem ständig angezeigt! Er ist nur für Personen zu sehen, mit denen ihr bereits einen Kontakt über Direktnachrichten hattet. Und – wie bei WhatsApp – können diesen Status nur jene Kontakte sehen, die das Feature ihrerseits auch aktiviert haben.

So findet ihr den Aktivitätsstatus eurer Instagram-Kontakte:

  1. Öffnet die App und geht zur Startseite (mit dem Haus-Icon in der unteren Icon-Leiste).
  2. Oben rechts befindet sich das Icon für Direktnachrichten. Tippt darauf.
  3. Nun werden euch alle Konversationen angezeigt, die ihr mit anderen geführt habt.
  4. Falls es da etwas anzuzeigen gibt, seht ihr unter dem Benutzernamen, wann er zuletzt online war.

Voraussetzung für die Anzeige des Onlinestatus:

  • Ihr habt das Feature nicht ausgeschaltet.
  • Der Andere hat es nicht deaktiviert.

In der Windows-10-App von Instagram ist der Onlinestatus übrigens weder zu sehen, noch lässt er sich dort deaktivieren.

Habt ihr die Stories-Funktion von Instagram schon einmal genutzt? So funktioniert sie:

Instagram: Das ist die „Stories“-Funktion.

 

So lässt sich der Instagram-Aktivitätsstatus ausschalten

Der Instagram-Onlinestatus lässt sich in euren Einstellungen abschalten. Das sieht bei Android und dem iPhone etwas unterschiedlich aus, doch das Verfahren ist dasselbe.

So schaltet ihr das Feature ab:

  1. Tippt in der App unten rechts auf das kleine Icon für euer eigenes Profil.
  2. Beim iPhone gibt es für die Einstellungen ein Zahnrad-Icon, bei Android tippt ganz oben rechts auf die drei Menüpunkte.
  3. Scrollt in den unteren Bereich herunter, bis mehrere blaue Schalter zu sehen sind.
  4. Der unterste Schalter befindet sich neben der Option Aktivitätsstatus anzeigen. Schaltet ihn aus, um den Onlinestatus nicht mehr zu zeigen – und zu sehen.

Jetzt sieht niemand mehr, wann ihr zuletzt online wart. Allerdings könnt ihr das auch nicht sehen. Aber ein großer Verlust ist das wahrlich nicht!

Wie oft nutzt ihr verschiedene soziale Netzwerke?

Es gibt unzählige soziale Netzwerke im Internet. Facebook, Twitter, Instagram und noch viele mehr. Wir wollen wissen, wie oft ihr die verschiedenen Netzwerke nutzt!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • G-Sync Compatible: Diese Freesync-Monitore funktionieren problemlos mit Nvidia-Grafikkarten

    G-Sync Compatible: Diese Freesync-Monitore funktionieren problemlos mit Nvidia-Grafikkarten

    Nvidias G-Sync-Compatible-Abzeichen erhalten nur die Freesync-Monitore, welche die zahlreichen Qualitätskontrollen von Nvidia erfolgreich und problemlos durchlaufen haben. Hier findet ihr alle aktuellen G-Sync-Compatible-Monitore, ihre technischen Daten und den aktuellen Kaufpreis in der Übersicht. Seit dem letzten Update haben sich sechs neue Monitore von HP, LG, Dell und Samsung Nvidias Zertifikat sichern können...
    Robert Kohlick 3
  • Top 10 Gaming-Laptops: Die aktuell beliebtesten Spiele-Notebooks in Deutschland

    Top 10 Gaming-Laptops: Die aktuell beliebtesten Spiele-Notebooks in Deutschland

    Während Gaming-Laptops vor einigen Jahren noch meilenweit hinter der Performance von High-End-Desktop-PCs lagen, haben die mobilen Rechner inzwischen einiges an Boden gutgemacht. Und der Markt wächst: Lenovo, Razer, Acer, MSI, Dell – immer mehr Hersteller bieten inzwischen eigene Modelle zum Verkauf an. Das sind die aktuell 10 beliebtesten Gaming-Laptops in Deutschland. 
    Robert Kohlick 1
* Werbung