Nach Update auf iOS 11.3.1: iPhone-Nutzer klagen über Akku-Probleme

Thomas Konrad 10

Apples Update auf iOS 11.3.1 sollte vor allem Fehler im Zusammenhang mit Austauschdisplays bei iPhones beheben. Manchen Nutzern hat die Software jedoch neue und größere Probleme eingebrockt.

Nach Update auf iOS 11.3.1: iPhone-Nutzer klagen über Akku-Probleme
Bildquelle: GIGA.

iOS 11.3.1: Update saugt iPhone-Akkus leer

Mit iOS 11.3.1 hat Apple in der vergangenen Woche einige Sicherheitslücken des mobilen Betriebssystems für iPhone und iPad geschlossen. Die Software sollte außerdem ein Problem beheben, das nach einem Display-Wechsel durch nicht-autorisierte Werkstätten beim iPhone 8 auftrat.

Wenige Tage nach dem Update klagt eine Reihe von Nutzern über neue Probleme: Die Software sauge den Akku mancher iPhones förmlich leer. Die Geräte würden sich außerdem ungewöhnlich stark erhitzen. Das iPad scheint von diesen Problemen derzeit nicht betroffen zu sein.

Was ist neu in iOS 11.3? Die wichtigsten Infos gibt es in unserer Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
10 Bilder
iOS 11.3 ist da - das sind die Neuerungen.

50 Prozent Ladeverlust in drei Minuten

Das Portal Forbes hat Tweets betroffener Anwender gesammelt. Einer berichtet zum Beispiel, dass sich der Akku seines iPhones in nur drei Minuten von 58 auf 7 Prozent entladen habe. Alte Akkus sind offenbar nicht der Grund für den Ladungsverlust: Ein Anwender bemerkte, wie sich sein vollständig geladenes iPhone in 25 Minuten auf 77 Prozent entlud – der Akku war angeblich fast im Neuzustand und hatte noch 96 Prozent der ursprünglichen Kapazität.

Andere Twitter-Nutzer beschweren sich über enorm heiße iPhones – sowohl beim Auf- als auch beim Entladen soll das Problem auftreten.

Apple hat auf die Probleme mit iOS 11.3.1 bislang noch nicht reagiert. Der Hersteller testet derzeit bereits die nächste iOS-Version 11.4. Bis diese Version erscheint oder Apple ein weiteres kleineres Update veröffentlicht, sollten iPhone-User wohl die Finger von iOS 11.3.1 lassen. Und das nicht zuletzt auch deshalb, weil es nicht mehr möglich ist, sein iPhone auf iOS 11.3 zurückzusetzen. Apple hat gestern damit aufgehört, diese Version des Betriebssystems zu signieren und verhindert damit die Installation.

Quelle: Forbes

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link