Apples neuestes Update für iPhone und iPad: Nützliche Smartphone-Funktion kehrt zurück

Sven Kaulfuss

Kurz vor Jahresschluss veröffentlicht Apple noch ein kleineres iOS-Update für iPhone und iPad. Version 12.1.1. bringt zwar nicht so viele Neuerungen wie das vorherige Update auf iOS 12.1, dafür aber eine nützliche Funktion fürs Smartphone zurück.

Apples neuestes Update für iPhone und iPad: Nützliche Smartphone-Funktion kehrt zurück
Bildquelle: GIGA.

Update vom 06.12.2018: Apple hat in den letzten Stunden das Update auf iOS 12.1.1 freigegeben. Die Aktualisierung kann nun ab sofort über die Softwareaktualisierung von iPhone bzw. iPad geladen werden. Unter anderem kehrt mit der Option Live-Fotos innerhalb von FaceTime-Gesprächen aufzunehmen eine Funktion zurück, die schon mal zuvor existierte – wir berichteten zuvor. Neu und bisher unerwähnt blieben diese Veränderungen:

  • Erweiterter Dual-SIM-Support (eSIM) für weitere Netzbetreiber, beispielsweise für die Swisscom und Sunrise in der Schweiz.
  • Real-Time-Text-Unterstützung für WLAN-Telefonate.
  • Die Diktierfunktion und VoiceOver erhalten Stabilitätsverbesserungen.
  • Diverse Fehlerbegebungen unter anderem bei Face ID, Nachrichten und bei Sprachmemos.

Wie MacRumors berichtet, enthält iOS 12.1.1 nun auch wie bereits vermutete die Unterstützung für das EKG-Feature der Apple Watch Series 4. Die selbige setzt allerdings das Update auf watchOS 5.1.2. voraus, welches Apple noch immer nicht veröffentlicht hat.

Beim unscheinbarem Sprung von iOS 12.1 (aktuelle Version) auf iOS 12.1.1 (zukünftige Version) erwartet man eigentlich nicht mehr als ein kleineres Wartungs-Update. Dennoch schafft es der iPhone-Hersteller auch neue Funktionen fürs Apple-Smartphone zu integrieren.

Noch immer kein Update auf iOS 12 ausgeführt? Es lohnt sich:

12 Funktionen von iOS 12.

iPhone-Update: Neue Funktionen in iOS 12.1.1

Worauf dürfen sich die Nutzer demnächst freuen?

  • Live-Fotos parallel zum FaceTime-Gespräch: Gab es schon mal, kehrt nun mit iOS 12.1.1 zurück. Wer er ein FaceTime-Gespräch führt, der kann gleichzeitig währenddessen Live-Fotos aufnehmen.
  • Stummschaltung eines FaceTime-Gespräches: Wer das iPhone-Mikrofon bei der Verwendung von FaceTime kurzzeitig stumm schalten möchte, der erreicht den Button wieder direkt auf dem Bildschirm und muss nicht erst umständlich das erweiterte Menü öffnen.
  • Haptic Touch auf iPhone XR: Apples Alternative zum 3D Touch auf dem iPhone XR erhält eine neue Aufgabe. Ein längerer Druck auf eine verkürzte Textnachricht auf dem Sperrbildschirm lässt Nutzer den gesamten Text einsehen. 3D-Touch-Anwender dürften dieses Feature bisher auf dem iPhone XR schmerzlich vermisst haben.
  • Profil-Installation: Etwas zweifelhaft und hoffentlich nicht von Dauer ist diese Abänderung unter iOS 12.1.1. Bisher können eigene Konfigurations-Profile direkt über eine E-Mail oder Webseite installiert werden. Unter iOS 12.1.2 kann dies nur noch manuell über die Einstellungen erfolgen.

Das große Update auf iOS 13 folgt erst 2019:

Bilderstrecke starten
12 Bilder
iOS 13: Geniales Konzept lässt unsere Herzen höher schlagen.

iPhone XR günstiger als bei Apple: Direkt auf Amazon bestellen *

iOS 12.1.1: Veröffentlichung wohl noch 2018

Gegenwärtig befindet sich bereits die dritte Vorabversion von iOS 12.1.1 im Umlauf. Eine Veröffentlichung des iPhone-Updates erwartet man noch in diesem Jahr. Parallel befinden sich noch macOS 10.14.2, tvOS 12.1.1 und watchOS 5.1.2 in der Entwicklung. Auch diese werden zeitnah erwartet.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link