DVD kopieren trotz Kopierschutz: Was geht und was geht nicht?

Marco Kratzenberg 10

Es gibt verschiedene Gründe, aus denen man eine DVD kopieren will. Und nicht hinter allen stecken illegale Absichten. In gewissem Umfang darf man in Deutschland eine DVD kopieren. Hier stellen wir zusammen, wie es funktioniert, was erlaubt ist und was nicht.

Eigentlich ist die Situation ganz einfach. Gesunder Menschenverstand hilft uns dabei zu überlegen, was wir wohl dürfen und wobei man uns auf keinen Fall erwischen sollte. Verboten ist selbstverständlich jegliches Kopieren einer DVD, hinter dem eine gewerbliche Absicht steckt. Verboten ist auch, eine DVD überhaupt zu kopieren, um sie jemandem weiterzugeben. Entgegen der landläufigen Meinung ist es keine „Privatkopie“, wenn man eine DVD rippt, sie kopiert und einem Freund mitgibt. Als wichtigste Faustregel gilt in Deutschland: Beim Kopieren einer DVD darf man keinen Kopierschutz knacken oder sonst wie den Kopierschutz umgehen!

Wie funktioniert ein DVD-Kopierschutz und wie wird er geknackt?

Beim Wettrennen um den DVD-Kopierschutz ist die Filmindustrie den Hackern immer nur einen kleinen Schritt voraus. Derzeit dauert es maximal eine Woche, bis ein neuer Kopierschutz geknackt wurde. Beim Kopierschutz setzen die Hersteller zumeist auf undokumentierte Sonderfunktionen im Schreibformat der DVDs. Es wird einfach in den Datenstrom, sozusagen in die Spuren der DVD, eine bestimmte Abweichung geschrieben. Diese stört die relativ dummen DVD-Player nicht und man kann sich die Filme problemlos ansehen. Doch ein Computer hat damit Probleme, weil er eine DVD eben in erster Linie als normalen Datenträger sieht. Und der muss gewissen Standards entsprechen.

Beim Knacken eines Kopierschutzes geht es nun darum herauszufinden, wie genau diese Störung in den Spuren aufgebaut ist. Dann kann man das entsprechende DVD-Kopierprogramm nämlich so programmieren, dass es den Abschnitt beim Lesen einfach überspringt und mit den gültigen Daten weitermacht. Dazu besorgen sich die Programmierer eine DVD und analysieren sie gründlich. Dann wird der neue Code integriert und an die Nutzer der Software mit einem Update verteilt. Schon kann man eine DVD kopieren, die gestern noch unlesbar war.

Bilderstrecke starten
17 Bilder
iPod classic mit HiRes-Audio: FiiO X1 bei uns im „Testlabor“.

Das Recht auf die DVD Privatkopie trotz Kopierschutz?

Ich habe das gesetzliche Recht auf eine Privatkopie. Doch was bedeutet das? Was darf ich kopieren und wozu? Und viel wichtiger: Was darf ich eben nicht? Wie oben schon gesagt, darf ich keinen Kopierschutz umgehen. Ich darf nicht einmal Software besitzen oder kaufen, die dazu geeignet ist. Vor diesem Hintergrund sind die meisten DVD-Ripper und Programme, mit denen man den Kopierschutz knacken kann, schon so weit jenseits des Legalitätshorizonts, dass man sie schon fast wieder von hinten sehen kann.

Ich darf mir eine (Sicherungs-)Kopie dessen anlegen, was ich selbst besitze. Und das auch nur, wenn die DVD nicht kopiergeschützt oder mit DRM versehen ist. Wenn ich also lieber eine Kopie der gekauften Märchen-DVD meines Kindes anlegen will, weil es mit der DVD immer so unvorsichtig umgeht, dass sie nach kurzer Zeit verkratzt und verschmiert ist, dann ist das erlaubt – wenn sie keinen Kopierschutz hat. Denn den darf ich ja nicht antasten. Punkt, Aus, Ende…

Diese Art des Rechte aus eine Privatkopie lässt sich also zusammenfassen mit dem Spruch: Wenn Du etwas gekauft hast und der Hersteller hat keinen Kopierschutz eingebaut, dann darfst Du das für Deine eigene, private Verwendung kopieren. Du darfst keinen Kopierschutz umgehen und Du darfst keine Kopien weitergeben.

Die DVD-Sammlung auf Festplatten übertragen und den Kopierschutz entfernen

Es gibt eine große und bislang nicht sonderlich verfolgte Grauzone in der man den DVD Kopierschutz umgehen muss. Das ist immer dann der Fall, wenn man etwa eigene DVDs auf ein iPad kopieren oder seine gesamte DVD-Sammlung auf eine Medienfestplatte übertragen will. Diese Medienfestplatten fassen hunderte von Filmen und man kann komfortabel durch seine Filmsammlung browsen, ohne immer wieder aufstehen zu müssen. Doch nach dem Gesetz dürfte man dazu eben keinen Kopierschutz knacken. Das bedeutet aber, ich kann jede DVD rippen, um sie auf meine Festplatzte zu kopieren, die keinen Kopierschutz hat. Und das ist der geringste Teil. Selbst wenn ich alle Scheiben brav gekauft habe, darf ich sie nicht auf meiner Medienplatte nutzen.

Natürlich wird das trotzdem gemacht und verschiedene Hersteller haben sich darauf spezialisiert, jede noch so gut geschützte DVD zu cracken und für jeden Kopierschutz in kürzester Zeit eine Möglichkeit zu liefern, die kopiergeschützte DVD zu rippen. Da diese Programme in Deutschland nicht hergestellt und verkauft werden dürfen, wird man hierzulande auch keinen Anbieter solcher Programme finden. Stattdessen sitzen Hersteller wie Fengtao Software Inc., die Hersteller von DVDFab, für westliche Verfolgungsbehörden unerreichbar in Peking. Das hindert sie allerdings nicht daran, verschiedene Webseiten in allen möglichen Sprachen und einem mehrsprachigen Support zu betreiben. Wie man sieht, gibt es ganz offensichtlich einen großen Markt für Programme, mit denen man kopiergeschützte DVDs kopieren und knacken kann.

Eine legale und in diesem Fall wesentlich einfachere Option ist, die DVDs bzw. Filme gleich in digitaler Form zu kaufen. Shops wie iTunes, der Google Play Store und viele andere Anbieter bieten Abertausende älterer aber auch hochaktueller Filme direkt zum legalen Kauf und Download an. Diese darf man einige Mal legal kopieren und man muss keinerlei DVD Kopierschutz umgehen, um diese Sammlung auf seiner Festplatte zu speichern.

Zum Thema: Blu-Ray kopieren

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Steam Link APK-Download

    Steam Link APK-Download

    Hier gibt es die App Steam Link zum Download. Mit ihr könnt ihr eure PC-Spiele auf euer Android-Smartphone streamen.
    Robert Schanze
  • Bitdefender Internet Security 2019

    Bitdefender Internet Security 2019

    Der BitDefender Internet Security 2019 Download verschafft euch eine Sicherheits-Komplettlösung, die euren Rechner vor Gefahren aller Art aus dem Internet schützt.
    Marvin Basse
  • Instagram: Link in Story einfügen – so geht’s

    Instagram: Link in Story einfügen – so geht’s

    Ihr könnt bei Instagram einen Link in eure Story einfügen, um die Leute so zu einer Webseite zu bringen. Wie das geht, worauf ihr achten und welche Voraussetzungen ihr erfüllen müsst, erfahrt ihr hier.
    Marco Kratzenberg
* gesponsorter Link