PowerPoint-Vorlagen mit Stil: Die 5 besten aktuellen Quellen

Marco Kratzenberg

PowerPoint ist für die einen unverzichtbares Arbeitswerkzeug, für die anderen eine Folter. Damit das nicht so sein muss, haben wir uns mal nach den besten Quellen für PowerPoint-Vorlagen umgesehen.

Eine PowerPoint-Präsentation steht und fällt mit der Qualität des genutzten Designs. Allerdings sind sie zumeist eher dazu gedacht, als Vehikel für aufgearbeitete Daten zu fungieren und werden nicht unbedingt von begnadeten Designern genutzt. Um diesen Widerspruch aufzulösen, kann man auf vorbereitete PowerPoint-Vorlagen zurückgreifen, die es im Netz in Massen gibt - oft genug kostenlos. Wir haben einmal recherchiert, wo man wirklich geile Vorlagen finden und downloaden kann.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Die 5 besten kostenlosen Office-Alternativen im Download

 

Tipp 1: PowerPoint-Vorlagen beim Hersteller abgreifen

PowerPoint ist von Microsoft und man sollte annehmen, dass die sich damit auskennen. Also sollte es dort doch auch anständige Vorlagen geben, oder? Und genau so ist es auch. Die PowerPoint-Macher haben eine spezielle Seite für PowerPoint-Templates ins Netz gestellt, auf der wir jede Menge kostenlose Vorlagen finden, betrachten und downloaden können.

Die Vorlagen sind allesamt sehr ausgereift und nach Kategorien geordnet. Es gibt immer eine kleine Vorschau sowie eine Beschreibung zu jedem Download. Jede dieser Vorlagen darf frei verwendet werden - einschließlich der eventuell verwendeten Bilder und Videos.

Wir sollten auch nicht vergessen, dass wir seit PowerPoint 2010 direkt im Programm Vorlagen auf den Rechner downloaden können. Im Datei-Neu-Menü befindet sich neben den eigenen Vorlagen eine Abteilung namens Office.com-Vorlagen. Und dort können wir - ebenfalls nach Kategorien sortiert - in den kostenlosen PowerPoint-Vorlagen von Microsoft stöbern.

Pro und Contra

Pro: Kostenlos, ausgereift, frei verwendbar

Contra: Hoher Wiedererkennungswert, wenn alle dieselben Quellen benutzen

Videos können PowerPoint-Präsentationen auch aufpeppen. In unserer Anleitung zeigen wir euch, wie ihr ein YouTube-Video einfügen könnt:

YouTube-Video in PowerPoint einfügen (Tutorial).

Tipp 2: PowerPoint-Vorlagen von TemplatesWise

Wie es eigentlich für alle möglichen Gebiete Seiten gibt, die sich darauf spezialisiert haben, kostenlose Vorlagen anzubieten, so gibt es diese Angebote auch für PowerPoint-Vorlagen. TemplatesWise nennt sich eine englischsprachige Sammlung, auf der wir nach Kategorien sortiert vorbereitete Vorlagen in Galerien finden. Wie man sich denken kann, sind die Vorlagen in der Regel ebenfalls in englischer Sprache gehalten, doch das dürfte ja eigentlich kein Problem sein. Schließlich wollen wir die Beispieltexte ja nicht in der Präsentation übernehmen.

Doch es gibt hier noch mehr zu finden! Oft genug brauchen wir ja nicht nur eine grafische Vorlage, sondern auch Anregungen für die Präsentation mathematischer Daten. Zu diesem Zweck können wir hier auch Vorlagen für Charts, Diagramme, Timelines oder Matrix-Charts downloaden. Außerdem gibt es noch ein paar Flaggen zum Download. Und wenn wir die Präsentation multimedial aufpeppen wollen (damit alle wieder aufwachen!), dann können wir dort sogar ein paar freie Music-Loops finden. Die kleinen MP3-Dateien sind zugegebenermaßen nicht besonders raffiniert, aber als Hintergrund brauchbar.

Pro und Contra

Pro: Viele freie PowerPoint-Vorlagen die nicht jeder hat, Chart-Vorlagen, Musik-Loops

Contra: Vielleicht ein bisschen schwer zu überschauen, wenn man nicht Englisch spricht

Tipp 3: Haufenweise PowerPoint-Vorlagen bei Presentation Magazine

Presentation Magazine hat sich - wie der Name vielleicht schon vermuten lässt - auf das Thema spezialisiert und stellt uns eine große zahl kostenlose PowerPoint-Vorlagen zur Verfügung. Die können sich teilweise wirklich sehen lassen. Natürlich haben nicht alle die gleiche Qualität, aber viele davon sind recht professionell.

Wir können die Vorlagen auf dieser englischsprachigen Seite nach Kategorien oder Tags durchstöbern. Viele davon hat man sicher noch nicht woanders gesehen. Das sorgt dafür, dass die Aufmerksamkeit der Betrachter nicht gleich nachlässt, weil sie glauben, die Show schon zu kennen.

Die Folien können hier direkt als PPT-Datei auf den Rechner gezogen werden. Auch hier ist die Verwendung frei. Die Vorlagen lassen sich auf der Webseite schön durchstöbern, wobei jede noch mal einzeln mit den verschiedenen Slides angezeigt wird, so dass man schon vorher abschätzen kann, was einen erwartet.

Pro und Contra

Pro: Viele, Vorlagen, ungewöhnliche, neue Designs

Contra: ---

Tipp 4: Schicke PowerPoint-Vorlagen bei Eureka Templates

Eureka Templates habe ich entdeckt, weil er eine unserer Downloadseiten für PowerPoint-Vorlagen mit Spam für seine Seite kommentiert hat. Aber als neugieriger Mensch wollte ich natürlich wissen, was dahintersteckt. Und seine Vorlagen brauchen sich nicht zu verstecken.

Natürlich sind nicht alle supertoll, aber einige sind schon echte Hingucker. Was die Vorlagen jeweils enthalten, wird uns immer in einer kleinen Slideshow angezeigt. Die Downloads sind kostenlos und das Stöbern sollte auch jenen nicht zu schwer fallen, die mit dem Englischen nicht so gut zurecht kommen. Seine Premium-Templates bietet er auf einer gesonderten Seite an und unter dem Link Resources entdecken wir eine Link-Sammlung mit verweisen auf andere Template-Websites.

Pro und Contra

Pro: Einige wirklich schicke Vorlagen

Contra: Relativ kleines Angebot

Tipp 5: Mehr als 3.000 freie PowerPoint-Vorlagen - fppt.com

OK, OK… kostenlos und Masse sind nicht immer gut. Aber unter den über 3.000 kostenlosen PowerPoint-Vorlagen bei „Free PowerPoint Templates“ sollte jeder zumindest einige gute Folien finden. Dann dauert eben das Stöbern etwas länger. Das soll nicht mal bedeuten, dass die Vorlagen dort primitiv und einfach wären. Es können nur nicht alle gleich gut sein.

Die Seite ist übersichtlich strukturiert und sortiert auch alle Vorlagen nach Kategorien, Tags und sogar nach Grundfarbgebung. Eine schnelle Suchfunktion kann ebenfalls helfen, wenn man bestimmte PowerPoint-Vorlagen braucht. Allerdings ist auch hier zu beachten: Seite und auch Suche sind (natürlich) wieder englisch.

Pro und Contra

Pro: Riesenauswahl, viele gute Designs

Contra: Einiges auch eher primitiv

Fazit

Es gibt gute Quellen für kostenlose PowerPoint-Vorlagen! Man muss sich allerdings die Mühe machen zu stöbern und sich dabei vieles genauer ansehen. Bei der üblichen Quelle Nummer 1, Microsoft, gibt es zwar ein professionelles Angebot, aber irgendwann kennt die auch jeder. Um noch Leute vom Hocker zu reißen, muss man sich einfach mal in die Tiefen des Netzes begeben!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung