Firefox 29: Altes Design und Statusleiste wiederherstellen

Marco Kratzenberg 8

Firefox 29 ist da und längst nicht jeder ist begeistert vom neuen Design. Wie also kann ich auf das alte Design zurückschalten und auch meine Statusleiste wiederbekommen?

Australis nennt sich die neue Version des Browsers. Firefox 29 hat einiges geändert und polarisiert mal wieder seine Nutzer. Während einige sogar darüber nachdenken, von Chrome zurück zum Firefox zu wechseln, verzweifeln andere – wie ich – an den seltsam gerundeten Tabs und der verschwundenen Statusleiste.

Die Firefox 29 Statusleiste ist weg – kann ich sie wiederhaben?

Ich brauche meine Firefox-Statusleiste! Denn ich nutze sehr viele AddOns, die sich dort platzieren, um mir Auskünfte über die aktuelle Webseite, über Pageranks oder Javascripte zu geben. Und ich will diese winzigen Icons nicht alle oben in der Menüleiste haben. So wichtig sind sie auch nicht und dort brauche ich den Platz für anderes. Verdammt nochmal, dafür gab es schließlich die Statusleiste! Um dort Dinge anzuzeigen, die man nur gelegentlich benötigt…

Dafür habe ich nun ein Chrome-ähnliches Menü oben rechts bekommen, in dem ich eigene Icons platzieren kann. Das soll eine Art „selbstgemachtes Lieblingsmenü“ werden. WTF? Was glauben die bei Mozilla, wie oft ich im Menü von Firefox rumspiele? Was ich an Funktionen brauche, nutze ich als Hotkeys. Und links daneben befindet sich nun auch noch der frühere Inhalt meiner Statusleiste. Das wird ganz schön unübersichtlich.

Doch Rettung naht! Es hat gar nicht lange gedauert und pünktlich zur Veröffentlichung der finalen Version von Firefox Australis gibt es ein Addon, das Firefox 29 die Statusleiste zurückgibt. Außerdem kann ich damit auch noch das Aussehen der Buttons wieder in einen erträglichen Zustand versetzen und den orangefarbenen Firefox-Button beseitigen, der plötzlich auch wieder da war.

Bilderstrecke starten
25 Bilder
„Inkognito-Modus“ auf dem Smartphone: Surfe sicher und sauber im Web mit iPhone und Co.

Tabs wieder eckig, Statusleiste wieder da – Firefox 29 gerettet!

Die Rettung heißt in diesem Fall „Classic Theme Restorer (Customize Australis)“ und bringt nicht nur die Statusleiste zurück, sondern gibt uns auch vielfältige Möglichkeiten, bei Firefox 29 die Tabs zurück in eine eckige Form zu bringen. Und das sind nicht die einzigen Änderungen.

Neben den gewünschten Zurückstellungen auf das Design von Firefox 28 stellt und das ausgereifte AddOn noch verschiedene Optionen zur Verfügung, mit denen wir insbesondere den Menü- bzw. Infobereich verändern und anpassen können. Mit dem Plugin können wir auch den Star-Button wieder nebn die Adresszeile packen. Mit diesem Stern kann man die aktuelle Seite schnell in die Favoriten übernehmen.

Und nachdem alle Einstellungen gemacht wurden, wird Firefox 29 einmal neu gestartet, um danach im neuen, alten Gewand zurückzukommen. Sicherlich kann ich froh über all die Änderungen sein, die unter der Motorhaube stattgefunden haben. Firefox 29 soll an Performance zugelegt haben. Ob das stimmt, muss ich erst herausfinden. Die Firefox-Synchronisation mit Firefox Accounts benötige ich nicht, weil ich meine Links und Passworte mit LastPass und XMarks sichere und synchronisiere. Das Menü mag ich bereits bei Chrome nicht und werde es auch bei Firefox nicht nutzen.

Und wenn Ihr wissen wollt, wie man bei Firefox 29 die Tabs unter die Adressleiste bekommt, dazu hat Jonas einen Tipp geschrieben…Und wenn Youtube mal wieder ein Video nicht abspielen will, gibts den YouTube Unblocker für Firefox.

Und noch ein Tipp für alle, die den Plugin-Container bei Firefox deaktivieren wollen. So klapp’s doch!

Und hier der der Links zum Classic Theme Restorer

Entwickler:
Preis: Kostenlos

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Windows 10

    Windows 10

    Microsoft hat Windows 10 offiziell am 29. Juli 2015 veröffentlicht. Die Benutzeroberfläche ist eine Mischung aus Windows 8 und 7. Auch gibt es viele neue Funktionen, die durch halbjährliche Funktions-Updates regelmäßig erweitert werden. Hier findet ihr alle Informationen und Fakten zu Windows 10.
    Robert Schanze 6
  • ALDI Talk mit Eplus aufladen – so geht‘s

    ALDI Talk mit Eplus aufladen – so geht‘s

    Die ALDI-Talk-Karte ist die Prepaid-Karte des bekannten Supermarkts ALDI. ALDI bietet die Karte in Zusammenarbeit mit dem Mobilfunkanbieter Eplus an – deswegen könnt ihr ALDI Talk auch mit Eplus aufladen. Wir zeigen, wie das geht und beantworten zudem die Frage, ob das auch mit einer O2-Guthabenkarte funktioniert.
    Robert Schanze 2
* gesponsorter Link