Bilder verstecken: So geht’s am PC, Android und iPhone

Martin Maciej

In Zeiten von Smartphones sind Fotos schnell geschossen oder per WhatsApp, Facebook und Co. empfangen. Nicht immer möchte man, dass andere Nutzer Zugang zu der eigenen Bildersammlung haben. Wir zeigen euch daher Mittel und Wege, wie ihr am PC sowie mit iPhone und Android Bilder verstecken könnt.

Bilder verstecken: So geht’s am PC, Android und iPhone

Je nach Plattform gibt es verschiedene Mittel und Wege, über die ihr eure Foto-Sammlungen verbergen, gleichzeitig jedoch schnell darauf zugreifen könnt.

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Fotos von Android-Smartphone auf SD-Karte verschieben.

Bilder verkleinern: So geht’s (Video)

Bilder verkleinern.

Bilder verstecken: So geht’s am PC, Android und iPhone

Am einfachsten lassen sich Dateien wie Bilder am PC verstecken:

  1. Um die entsprechenden Inhalte möglichst schnell und unkompliziert zu verbergen, sollten alle Bilder, die man vor neugierigen Blicken schützen möchte, in einen Ordner verschoben werden.
  2. Klickt den entsprechenden Ordner dann mit der rechten Maustaste an.
  3. Es erscheint ein Kontextmenü, über das sich die Option „Eigenschaften“ ansteuern lässt.
  4. Im Eigenschaftenfenster ruft man oben den Abschnitt „Allgemein“ auf.
  5. Im unteren Bereich könnt ihr im Bereich „Attribute“ nun „Versteckt“ auswählen.
  6. Mit „OK“ wird die Einstellung übernommen.
  7. Nun sollte der gesamte Ordner mit allen Bildern versteckt sein.

Natürlich lassen sich auf diesem Weg nicht nur Fotos, sondern alle Dateien am Windows-PC verbergen. Achtet dabei darauf, dass die versteckten Inhalte auch ausgeblendet werden. Die entsprechende Funktion erreicht man über die Ordner-Optionen. Drückt im Explorer die Taste „Alt“, damit die Menüleiste erscheint. Steuert hier die „Extras“ an, um die Ordner-Optionen zu öffnen. Im Reiter „Ansicht“ wählt ihr unter „Versteckte Dateien und Ordner“, ob „ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke“ angezeigt werden sollen oder nicht. Auf diesem Wege findet ihr die versteckten Bilder am PC auch wieder.

Fotos verstecken: So geht’s am PC, Android und iPhone

Mit einem Android-Gerät ist es ein wenig umständlicher, Fotos zu verstecken, aber auch hier gibt es entsprechende Lösungen.

  • Verschiebt auch auf dem Android-Gerät wieder alle Bilder, die ihr anderen nicht zeigen wollt, in einen Ordner.
  • Über einen Android-Datei-Manager setzt ihr vor den Dateinamen einen Punkt, benennt den Ordner also z. B. „.bilder“.
  • Alle Inhalte werden nun nicht mehr in Apps, z. B. in der Galerie oder entsprechenden Vorschauen angezeigt, können aber direkt über den Ordner noch aufgerufen werden.
  • Alternativ könnt ihr auf dem Android-Gerät eine App verwenden, mit der sich Mediendateien verstecken lassen. Hierfür eignet sich z. B. KeepSafe. Beachtet, dass die Bilddatei auf diesem Weg nicht versteckt wird, sondern lediglich mit einem Passwortschutz versehen wird.

Bilder mit iPhone und iPad verstecken

Natürlich ist es auch mit einem iPhone und iPad möglich, Aufnahmen auszublenden. Wollt ihr verhindern, dass Bilder vom iOS-Speicher in Fotosammlungen auftauchen, haltet den Finger über den entsprechenden Inhalten. Im neuen Menü könnt ihr die Option „Ausblenden“-„Foto ausblenden“ auswählen. Die Bilder werden nun nicht mehr in der Galerievorschau angezeigt, sind aber über den Ordner „Ausgeblendet“ immer noch leicht zu finden.

Wer Bilder auf dem iPhone besser verbergen möchte, kann ebenfalls zu einer zusätzlichen App greifen.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.
  • Für diesen Zweck eignet sich z. B. der Secret Photo & Video Calculator.
  • Die App tarnt sich als Taschenrechner, bietet jedoch einige nützliche Funktionen zum Verstecken privater Dateien auf dem iPhone.
  • Nach dem Öffnen der App könnt ihr euren Code für die Verwaltung der versteckten Fotos auswählen und mit der Eingabe des Prozent-Zeichens bestätigen.
  • Erstellt ein neues Album und fügt hier alle Bilder hinzu, die ihr auf dem iPhone verstecken möchtet. Alternativ kann man auch neue Bilder direkt verschwinden lassen.
  • Importiert alle Fotos in die App. In der iPhone-Bildergalerie können die entsprechenden Aufnahmen nun gelöscht werden.
  • Nach einer Verbindung mit iTunes lassen sich die versteckten Fotos bequem vom iPhone auf den PC oder Mac übertragen. Hierfür muss zunächst das iOS-Gerät in iTunes ausgewählt werden. Im File-Sharing-Bereich sucht man dann nach dem Eintrag für die Calculator-App und fügt über „Add Folder“ die Ordner mit  den versteckten Bildern für den Datentransfer über iTunes hinzu.

Wir zeigen euch auch, wie man sich Nachrichten bei WhatsApp vorlesen lassen kann.

Quelle Artikelbild: Lolostock

Was haltet ihr von der Namensänderung von Windows 9 auf Windows 10?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

* Werbung