Ein Video namens „Ghost Crash“ sorgt derzeit für Aufregung in den sozialen Medien. In dem Clip sieht man Autos, die wie von Geisterhand von der Straße gedrängt werden und schwere Unfälle verursachen. Sind wirklich „Geisterautos“ dafür verantwortlich?

 

Was ist ein Hoax? Bedeutung und Definition

Facts 

Das Video wurde ursprünglich auf der Video-Plattform Vimeo hochgeladen, wird inzwischen aber auch über Facebook geteilt und kommentiert. In verschiedenen Gruppen wird das Video als Beweis für übernatürliche Phänomene angeführt. Angeblich würden unsichtbare „Geisterautos“ die Unfälle verursachen. Eigentlich wissen wir ja alle, dass es keine Geister gibt – aber ein bisschen unheimlich ist das Video schon.

Bild: Donato Sansone /Vimeo

Ghost Crash: Das steckt hinter dem Geister-Video

Wie fast immer gibt es auch für das Geistervideo auf Vimeo eine einfache Erklärung: Natürlich sind keine Geister für die Unfälle verantwortlich. Es handelt sich dabei um das Werk eines Videokünstlers.

Der Kurzfilm erschien erstmals im Juni 2018 geht auf das Konto des italienischen Künstlers und Video-Spezialisten Donato Sansone. Auf Vimeo tritt er unter dem Pseudonym Milkyeyes auf und hat dort bereits etliche Videos veröffentlicht. Die meisten davon sind eher surreal, einige sind definitiv NSFW.

Im Video zeigen wir, warum diese Videos und andere Fake-Meldungen so populär sind: 

Das steckt hinter Hoaxes, Fakes und Betrug im Internet

Keine Geisterunfälle für die Crashs verantwortlich

Bei dem Ghost-Crash-Video handelt es sich einfach um bearbeitete Videos von „normalen“ Autofällen. Das Auto, das den Crash verursacht, wird mit Programmen wie Photoshop herausgeschnitten und ist somit für den Zuschauer unsichtbar. Deshalb sieht es so aus, als ob das andere Auto ohne Fremdeinwirkung von der Straße gedrängt wird.

Solche Fake-Videos im Internet werden immer häufiger. Einige Experten fürchten daher auch, dass Videos oder Bilder bald als Beweismittel unbrauchbar werden könnten. Auch wenn das etwas übertrieben sein mag: Das Ghost-Crash-Video zeigt wieder einmal, dass man immer zweimal hinschauen sollte.

Warnung auf WhatsApp und Co. erhalten: Wie reagiert ihr?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).