L2P ist eine gängige Abkürzung in der heutigen Netzkultur, den vor allem Spieler von MMOs in der letzten Zeit schon das eine oder andere Mal gehört haben dürften. Doch was verbirgt sich hinter dem mysteriösen Kürzel? Und was ist die passende Erwiderung darauf? Im folgenden Artikel erklären wir euch die Bedeutung von L2p.

 

Netzkultur

Facts 
Destiny Video-Test

Multiplayer-Online-Spiele (MMOs) wie League of Legends sind eine blühende Spielwiese, wenn es darum geht die Menschheit mit kreativen Wortneuschöpfungen zu beglücken. Zu den Klassikern zählen Ausdrücke wie:

  • „n00b“ (Anfänger)
  • pwn3″ (fertigmachen)
  • ftw“ (For the Win)

Daneben tauchen aber fast im Wochentakt neue Kürzel auf. Seit kurzem besonders beliebt: die Abkürzung „L2P“.

Die besten kostenlosen MMOs

L2p Bedeutung - dafür steht das Kürzel

Die Bedeutung von „L2P“ erschließt sich, wenn man den Ausdruck in seine einzelnen Bestandteile zerlegt: Wie so viele Chat-Abkürzungen und Ausdrücke in der Online-Welt ist „L2p“ ein Akronym, d.h. jeder einzelne Buchstabe des Kürzels steht für ein anderes Wort. In diesem Fall sind das die Wörter „learn“ „to“ „play“. „L2P“ heißt also nichts anders als: „Lern erst mal zu spielen“ und ist als Herabwürdigung der Skills eines anderen Spielers zu verstehen. L2P wird übrigens meist in Verbindung mit anderen Online-Slang-Wörtern gebraucht. Der typische Einsatz von „L2P“ könnte etwa lauten “Omg you aggroed the entire room n00b, l2p.“ Puh... gleich vier Wort-Neuschöpfungen. Auf Deutsch heißt das Ganze in etwa: „Oh mein Gott, du hast gerade die gesamten Gegner im Raum auf dich gezogen, Anfänger, lern erst mal zu spielen!“

world of warcraft
Ohne einen soliden Grundwortschatz an Chat-Kürzeln kommen Spieler von MMOs nicht weit.

L2p Bedeutung geklärt - aber was antworte ich darauf?

Die Bedeutung von „L2p“ hätten wir damit geklärt. Was antworte ich jetzt aber, wenn mir einer so unwirsch daher kommt? Die passende Standard-Antwort (nicht nur für diesen Fall) ist ganz einfach „STFU“ (Shut the Fuck up = Halt die Klappe!). Wer es etwas diplomatischer möchte, könnte aber auch erwidern: „LFMF“ (Learn from my Fail = Lerne aus meinen Fehlern.) Passt aber auf, dass eure Antwort nicht zu lang wird: ansonsten bekommt ihr mit Sicherheit ein „tldr“ zu hören. Alternativ könnt ihr dem Streithammel natürlich auch einfach eine überziehen und das Ganze mit einem hämischen „pwn3d“ kommentieren. Somit weiß der Betreffende dann gleich, wo der Hammer hängt und wird sich in Zukunft hüten, den Ausdruck „L2p“ auf euch anzuwenden.

Das könnte dich auch interessieren:

Bildquelle Artikelbild: Karramba Production

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).