Nicht nur in Kritikerkreisen gilt „Léon – der Profi“ als ein Highlight unter den Action-Thrillern der 90er. 1993 erschienen, zeigte sich Jean Reno in der Rolle des Auftragskillers Léon als gefühlvoller Ersatzvater für die damals erst 14-jährige Natalie Portman. Inzwischen sind über 20 Jahre nach dem Erscheinen des Films vergangen. Im Zuge der Fortsetzungswelle der jüngeren Vergangenheit stellt sich die Frage, wie es mit „Léon – der Profi“ Teil 2 aussieht.

Zuletzt wurde kaum ein halbwegs erfolgreicher Film der 80er und 90er ausgelassen, wenn es darum ging, eine Fortsetzung oder ein Reboot zu produzieren. Derzeit läuft etwa die Neuauflage von Baywatche in den Kinos.

Remakes, Fortsetzungen, Spin Offs: Gleicher Inhalt - Bessere Effekte? Abonniere uns
auf YouTube

Léon – der Profi 2: Portman wäre dabei

Genaue Planungen zu „Léon – der Profi“ 2 gibt es nicht, auch wenn immer wieder neue Gerüchte zu einer Fortsetzung auftauchten. Natalie Portman signalisierte demnach, dass sie offen für einen zweiten Teil wäre. Allerdings knüpft sie eine Teilnahme an einer möglichen Umsetzung an die Bedingung, dass der Regisseur des ersten Teils, Luc Besson, wieder Regie führt.

„Wenn Luc Besson wieder selbst Regie führen würde, würde ich innerhalb von zwei Sekunden zusagen.“

Tatsächlich gab es bereits 2010 ein Drehbuch für eine Fortsetzung mit dem Arbeitstitel „Mathilda“. Luc Besson hat hiermit jedoch nichts zu tun, so dass sich auch Portman nicht weiter mit der Idee beschäftigte.

Movie clapper and film reel on a wooden backgorund
© fergregory / iStockPhoto.com

Keine Pläne zu einem zweiten Teil von Léon – der Profi

Fraglich auch, wie sich ein zweiter Teil umsetzen lässt. Platz für Jean Reno als „Léon“ gäbe es aufgrund der Ereignisse zum Ende des ersten Teils nicht. Eine Fortsetzung könnte also die Geschichte von Mathilda Lando, der Rolle von Natalie Portman, weitererzählen. Ihr Ziehvater Léon empfahl ihr im ersten Teil, ein ordentliches Leben zu führen. Denkbar ist, das Mathilda von diesem Weg jedoch abgekommen ist und als Auftragskillerin in die Fußstapfen Léons tritt.

Seit der Interessensbekundung von Portman sind inzwischen sieben Jahre vergangen. Regisseur Luc Besson hat sich seitdem nicht weiter zu einem neuen Kapitel in der Geschichte Mathildas geäußert. Stand 2017 müssen sich Fans demnach mit dem ersten Film zufrieden geben, ein zweiter Léon-Film ist nicht in Aussicht.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.