1 von 17 © Dune Case LLC
Update vom 4. November 2019: Mittlerweile kann das Dune-Pro-Gehäuse erworben werden, allerdings nicht wie ursprünglich angekündigt auf Kickstarter, sondern auf Indiegogo – die Crowdfunding-Aktion ist schon finanziert und läuft noch weitere 14 Tage. Für 178 Euro gibt’s die Standardvariante, für 250 Euro erhält man die Version mit den für den Mac Pro typischen, großen Löchern.

Artikel vom 20. Oktober 2019:

Auf der Webseite des „Dune Pro“ wird Apple mit keiner Silbe erwähnt, dabei ist die Sachlage schon auf den ersten Blick eindeutig: Man nehme den neuen Mac Pro als Vorlage für ein PC-Gehäuse und versuche, die Apple-Kopie an den Mann und die Frau zu bringen. Möglich wird dies ab Montag, den 21. Oktober 2019 sein (Preise derzeit noch unbekannt). Dann wollen die Kopierkünstler ihr Meisterwerk auf Kickstarter feilbieten. Vorsicht ist also angebracht, denn bekanntlich führt nicht jedes Projekt auf der Crowdfunding-Webseite zum Erfolg.

Apples Mac Pro: Vorlage für Gehäuse-Kopie

Allerdings existiert das Gehäuse tatsächlich, wie Videos diverser Tech-Magazine am Ende unseres Artikels beweisen. Insofern stehen die Chancen auf eine Umsetzung beziehungsweise Massenfertigung ganz gut. Es sei denn, Apples Anwälte machen dem ein Ende. Allerdings unterscheidet sich der Dune Pro im Detail dann doch vom Vorbild. Werfen wir einen Blick darauf …