Zwar schaut jeder mit Spannung auf die neuen iPhones, dennoch wird's in diesem Jahr noch weitere Produkte von Apple geben. Apple räumt schon mal im eigenen Shop auf und bereitet die Ankunft neuer AirPods vor – die Hinweise sind eindeutig.

 

AirPods Pro

Facts 
AirPods Pro

Die Kollegen von Bloomberg beobachten bei Apple ein verdächtiges Verhalten, so soll der iPhone-Hersteller mittlerweile alle Fremdprodukte der Kategorie Kopfhörer und Lautsprecher vom Online Store entfernt haben. Auch sind Apples Ladengeschäfte angehalten, entsprechend die Regale zu räumen – Sonos, Bose und Logitech fliegen jetzt komplett raus. Einzig und allein die Geräte der Tochtermarke Beats gibt's bei Apple weiterhin zu kaufen, doch echte Konkurrenz zu den AirPods und zum HomePod sucht man vergebens.

Hammerpreis: AirPods der 2. Generation bei Amazon

Apple macht die Bahn frei für AirPods Studio und HomePod mini

Was hat dies zu bedeuten? Die Experten sind sich einig: Apple wird das eigene Angebot ausbauen, etwaige „Störprodukte“ müssen ab sofort raus. Entsprechend erwartet man alsbald die Ankündigung neuer AirPods und Lautsprecher. Die Spekulationen nennen zunächst konkret die AirPods Studio – Apples eigene, ohrumschließende Studiokopfhörer. Deren Release wurde schon für den Sommer vorhergesagt, doch nun sollen sie tatsächlich im Herbst kommen. Ebenfalls unterwegs sei eine kleinere und vor allem günstigere Version des HomePod – Apples Siri-Lautsprecher ist derzeit kein wirklich durchschlagender Erfolg, Apple muss was tun, möchte man nicht vor Amazons Echo und Co. kapitulieren.

Was manche nicht wissen, verbinden lassen sich die AirPods mit der Konkurrenz:

Apple-Video: AirPods Pro mit iPhone und Android verbinden

Bekannte Apple-Taktik

Ungewöhnlich ist ein solches, rigoroses Vorgehen für Apple nicht. Schon 2014 mussten beispielsweise die Fitness-Tracker von Fitbit aus dem eigenen Angebot entfernt werden. Dies geschah, kurz nachdem man der Weltöffentlichkeit die Apple Watch vorstellte. Die Smartwatch sollte beim Marktstart im Frühjahr 2015 schließlich „alternativlos“ in den eigenen Läden an den Start gehen. Selbiges gilt wohl nun auch für das erweiterte Angebot an AirPods und Lautsprecher.

So „goldig“ und teuer werden die neuen AirPods aber nicht:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
AirPods Pro noch teurer: So hat man die Apple-Ohrhörer noch nicht gesehen

Eine Vorstellung der neuen Produkte wird zusammen mit dem iPhone 12 erwartet. Für dieses setzt man auf ein Apple-Event noch in diesem Monat, aktuell steht der 13. Oktober hoch im Kurs. Möchte Apple allerdings diesen Termin halten, müsste die Bestätigung noch in den kommenden Stunden erfolgen – wir warten gespannt.

Sven Kaulfuss
Sven Kaulfuss, GIGA-Experte für Apple, Antiquitäten und altkluge Sprüche.

Ist der Artikel hilfreich?