Smarte Assistenten können nützlich sein, aber nicht in jeder Situation: Wer sich Gesellschaft befindet oder allein zu Hause nur ungern mit seinem Smartphone spricht, muss über einen Umweg kommunizieren. Das lässt jetzt auch Alexa zu.  

 

Amazon Alexa

Facts 

Amazon Alexa: Assistent jetzt auch über Tastatur ansprechbar

Googles smarten Assistenten konnte man schon lange mit der Tastatur verwenden und anstelle einer gesprochenen Unterhaltung einen Chat starten. Auch bei Siri gibt es diese Funktion inzwischen. Die Dritte im Bunde, Amazons Alexa, zieht jetzt nach: Anwender können mit dem Amazon-Assistenten, der als App für iOS und Android verfügbar ist, jetzt auch chatten – und müssen ihn nicht mehr hörbar ansprechen.

Hier gehts zu Amazon Alexa im iOS-App-Store und im Play Store von Google:

Entwickler: AMZN Mobile LLC
Preis: Kostenlos
Entwickler: Amazon Mobile LLC
Preis: Kostenlos

Laut The Ambient bietet Amazon die Funktion derzeit als eine public preview, also eine Vorschau für alle Nutzer, an. Wer als Nutzer bereits Zugriff auf die neue Funktion  hat, findet in der linken oberen Ecke der Alexa-App ein Tastatur-Icon, schreibt The Ambient. Nach einem Tap öffnet sich das Software-Keyboard. Jetzt kann man Alexa wie üblich nach Wetter, Rechenaufgaben, Wissen und mehr fragen – oder darum bitten, eine Einstellung vorzunehmen, etwa für das eigene Smart-Home.

Amazon Prime kostenlos testen

Auch so kann man Alexa einsetzen:

Smartes Mini-Haus: Mit Alexa auf 25 m² leben

Siri-Anfragen tippen: So aktiviert man die Funktion auf dem iPhone

Auch mit Apples smartem Assistenten kann man seit einiger Zeit chatten. Standardmäßig ist die Funktion aber nicht aktiviert.

Bild: GIGA

Um auf das Feature zugreifen zu können, öffnet man die Einstellungen auf iPhone und iPad, öffnet den Bereich Bedienungshilfen (vor iOS 14 unter Allgemein), wählt unten Siri und betätigt den Schalter bei „Siri-Anfragen tippen“.

Wer nun Siri öffnet, sieht ein Eingabefeld, über das man Anfragen an Siri schicken kann. Das Eingabefeld erscheint übrigens auch dann, wenn man Siri mittels Sprachbefehl „Hey Siri“ aufruft. Hier dauert es allerdings ein paar Sekunden. Wer zum Siri-Start die Seitentaste des iPhones hält, sieht Eingabefeld und Tastatur sofort.