Geht's nach der Gerüchteküche, können wir schon in drei Jahren zwischen einem Tesla, einem Mercedes oder dann einem Apple Car wählen. Wie wir ein solches Gefährt steuern und bedienen werden, visualisiert schon mal jetzt ein sehenswerter Entwurf, der zudem noch begeistert.

 

Apple

Facts 

Nun soll es also doch noch kommen: Das Apple Car könnte ab 2024 mithilfe von Hyundai in den USA produziert werden und gegen Tesla, Mercedes und Co. antreten. Oder aber geht's vielmehr nur um die Technologie eines selbstfahrenden E-Autos im Zusammenhang mit einer fortschrittlichen Bedienung? Kaufen könnte man dann also einen Hyundai oder Kia „powered by Apple“, nicht „made by Apple“ – eine solche Prognose zeichnete zuletzt unsere Wochenend-Kolumne von GIGA.

Cockpit des Apple Car: Ein Blick in die Zukunft

Apropos „zeichnen“, der Grafikdesigner John Calkins griff zum digitalen Malstift und skizziert schon jetzt ein Cockpit für das Apple Car. Als Vorlage dient ihm das 15-Zoll-Display eines Tesla Model 3, welches sich zentral in der Mitte des Fahrzeuges befindet. Das Ergebnis kann sich mehr als nur sehen lassen. In Gänze wirkt der Entwurf wie eine Symbiose aus der schon bekannten Apple-CarPlay-Ansicht und den Bedienelementen des Tesla.

Bild: John Calkins

Im grundsätzlichen Aufbau findet sich linker Hand ein Dock zur schnellen Navigation, das erste Drittel des Bildschirms nehmen zentrale Bedienelemente in Form eines „Quick Menu“ und eines sogenannten „Visualizers“ ein. Bei dem handelt es sich um das Äquivalent zu den klassischen Cockpit-Anzeigen. Der Hauptteil des Displays wird dann für die Kartendarstellung und für andere App-Anzeigen genutzt. Damit man sich dies besser vorstellen kann, liefert der Designer auch ein animiertes Mockup in Form eines Videos.

Apples verpasste Chance

Es fällt uns nicht schwer zu glauben, dass so oder so ähnlich Apple am Ende die Steuerung und Bedienung eines E-Autos gestalten würde. Im Moment ist dieses Konzept zwar immer noch nur ein Fantasieentwurf, jedoch grundsätzlich sehr nah an der Machbarkeit.

Dafür kann das Cockpit eines Teslas schon genutzt werden – natürlich nur im geparkten Zustand:

Der Tesla wird zur Spielekonsole (Herstellervideo)

Der Designer liefert uns außerdem eine Vorstellung, wie denn die Bedienung eines Teslas schon heute aussehen könnte, hätte Apple die Kaufofferte vor einigen Jahren akzeptiert und wäre heute der Eigentümer von Tesla. Doch laut Tesla-Chef Elon Musk hatte Apple-CEO Tim Cook nicht mal ein Interesse an einem einzigen Sondierungsgespräch – irgendwie bedauerlich und eine verpasste Chance.