Gegenwärtig hat der Kunde bei der Apple Watch die Wahl zwischen vier Gehäusematerialien. Ein neuer Entwurf weckt jetzt die neuerliche Begierde auf ein ganz bestimmtes Edelmetall beim Nachfolger. Hat das „5. Element“ eine Chance?

 

Apple Watch 6

Facts 

Wir erinnern uns: Die erste Apple Watch gab es als extrem teure „Edition“ auch aus echtem Gold gefertigt. Rückblickend betrachtet nur ein netter PR-Coup, denn die Nachfolger mussten aufs Edelmetall komplett verzichten. Dafür ersetzte Apple diese „Edition“ durch andere Elemente. Aktuell gibt's die Smartwatch kostengünstig aus Aluminium, schon teurer aus Edelstahl und für die besonderen Geschmäcker haben Kunden der Apple Watch Series 5 die Wahl zwischen Titan und Keramik. Genug Auswahl, könnte man denken.

Sparpotential: Apple Watch Series 5 im aktuellen Preisvergleich

Apple Watch 6 aus Gold und Platin: Der Smartwatch-Wunsch in Bildern

Eigentlich schon, wäre da nicht die Begierde nach der neuerlichen Verwendung von edlem Aurum – also Gold. Zwar mag dies nicht zuletzt im Angesicht des aktuellen Goldpreises unwahrscheinlich sein, doch spannend wäre die Neuauflage schon. Der junge Produktdesigner James Round aus Halifax (Großbritannien) fasst den Wunschtraum nun in Bildern. Sein aktueller Entwurf einer Apple Watch 6 rückt den Fokus aufs edle und teure Element.

Dabei setzt Round noch mehr als nur einen Punkt obendrauf. Augenblicklich fällt das neue Gehäusedesign auf. Immer noch eckig, jedoch mit schmaler zulaufenden Seitenlinien – leichte Fassform nennt man so etwas. Neben Gold würde der Designer die Apple Watch gerne auch aus Platin anbieten. Für edle und teure Uhren ein Muss.

Was man wissen sollte, bevor man eine Smartwatch kauft:

Was man vor dem Smartwatch-Kauf wissen sollte!

Geniale Idee: Ladeschale und Armband

Clever gelöst ist das Verpackungsdesign dieser Apple Watch 6, denn passgenau findet sich dort eine neue Ladeschale für die Smartwatch. Ein weiteres, spannendes Detail erfassen wir beim Blick aufs Armband. Es hat die Form des schon von Apple bekannten Sportarmbands aus Fluorelastomer, jedoch beim jungen Produktgestalter ist das Band aus edlem Leder gefertigt. Sehr einfallsreich, warum ist eigentlich Apple selbst noch nicht draufgekommen?

Die Chancen auf Apples Umsetzung vom hier gezeigten Design sind natürlich verschwindend gering, am Ende bleibt es ein ästhetisches Gedankenspiel. Eines, was aber definitiv die Begierde nach einer „goldenen Zukunft“ der Apple Watch weckt.

Sven Kaulfuss
Sven Kaulfuss, GIGA-Experte für Apple, Antiquitäten und altkluge Sprüche.

Ist der Artikel hilfreich?