Die neue Apple Watch 7 wird mit Sicherheit eine große Nummer, denn sie wird den bisher größten Bildschirm aller Smartwatches von Apple besitzen. Fragt sich nur, wie fällt der direkte Größenvergleich zu den Vorgängermodellen aus? Wie groß wird das neue Display wirklich?

 

Apple Watch

Facts 

Alle Apple-Experten und Insider sind sich sicher: Die Apple Watch 7 bekommt nicht nur ein neues flachkantiges Design verpasst, auch die Bildschirmgrößen werden wachsen. Kürzlich wurde es konkret, denn die Apple Watch Series 7 soll in zwei leicht gewachsenen Baugrößen erhältlich sein: 41 und 45 Millimeter. Wie die im neuen Gehäuse im Vergleich zu den Vorgängermodellen wirken, verrät uns jetzt eine sehenswerte Gegenüberstellung.

Displayvergleich: Apple Watch 7 vs. Apple Watch 6 vs. Apple Watch 3

Bedanken können wir uns dafür bei keinem Unbekannten, Parker Ortolani zaubert uns für den Größenvergleich eine entsprechende Skizze (Quelle: 9to5Mac). Deutlich zu erkennen: Groß und klobig wirkt die Apple Watch 7 nicht, denn der schmale Bildschirmrand sorgt noch eher dafür, dass die Smartwatch-Neuheit wesentlich graziler als ihre Vorgänger auf den Betrachter wirkt.

Direkte Gegenüberstellung – die Apple Watch 7 wird größer, fällt aber nicht klobig aus (Bild: 9to5Mac).

Das große Modell (45 Millimeter) wird über ein Display von 1,9 Zoll verfügen – leicht größer als der Vorgänger (1,78 Zoll). So stehen auch mehr Pixel zur Verfügung, die Auflösung wächst auf 396 x 484 Bildpunkte. Die Modelle ab der Apple Watch Series 4 müssen sich nur mit 368 x 448 Pixel begnügen. Noch weniger sind es beim Oldtimer, die noch immer erhältliche Apple Watch Series 3 mutet an, als wäre sie der aktuellen Zeit entrückt – fetter Rahmen und dann nur eine Auflösung von 312 x 390 Pixel.

Wer den Kauf einer Smartwatch erwägt, sollte vorher ein Blick in unser Video werfen:

Was man vor dem Smartwatch-Kauf wissen sollte!

Die Skizze begnügt sich offensichtlich mit dem großen Modell der Apple Watch 7, zur kleinen Ausgabe in 41 Millimeter fehlen nämlich noch präzise Angaben zur Auflösung und zur Displaygröße. Doch schon der große Bruder lässt die zukünftigen Größenverhältnisse gut erahnen.

Größer und schöner

Zusammengefasst: Auch wenn die Apple Watch 7 zulegt, gelingt dem Hersteller ein famoses Kunststück aufgrund der wesentlich vorteilhafteren Proportionen, ausgelöst durch ein besseres Display-Gehäuse-Verhältnis. Mehr Bildschirm statt Rand – kennen wir schon vom iPhone 12. Dieses besitzt bekanntlich eine sogenannte „Bildschirm-zu-Körper-Rate“ von ganzen 87,24 Prozent, beim Vorgänger war es dagegen nur 80,04 Prozent.