Der Auftakt für das Gerichtsverfahren zwischen Epic und Apple ist gefallen. Während der brisanten Verhandlung brachte Apple einen „nackten“ Charakter aus Fortnite zur Sprache, um den Konkurrenten eins auszuwischen. Epics Anwalt reagierte jedoch prompt auf die Anspielung. 

Rechtsstreit zwischen Apple und Epic: Darum geht es eigentlich

Nach einer Verletzung der Richtlinien für Dritthersteller entschloss sich Apple kurzerhand dazu, den Battle-Royale-Klassiker Fortnite aus dem App Store zu streichen. Anstatt sich mit dem Rausschmiss abzufinden, verklagte daraufhin Entwicklerstudio Epic jedoch Apple.

Nach einigem Hin und Her startete das Verfahren dann am 03. Mai 2021 und sorgte bereits für einige brisante Enthüllungen. So lässt sich Sony etwa für die Bereitstellung der Crossplay-Möglichkeit finanziell kompensieren, wenn die PlayStation-Spieler im Vergleich zu den anderen Plattformen nicht genug Ingame-Inhalte kaufen.

Epic vs. Apple: Fortnite-Banane sorgt für witzige Situation vor Gericht

Doch wie passt nun eine Banane in das Gerichtsverfahren zwischen Epic und Apple? Während einer Befragung von Epics Marketing-Chef Matthew Weissinger brachte Apple Anwalt laut The-Verge-Reporter Adi Robertson Agent Peely zur Sprache, einen Fortnite-Charakter, der quasi eine Banane in einem Anzug ist. Es gibt aber auch eine Skin-Variante von Peely, die ihn als nackte Banane darstellt. Der Apple-Anwalt deutete in einem Nebensatz an, dass der Skin ohne Anzug etwas stark Anzügliches an sich hat:

„Wir dachten, es sei besser, den Anzug statt die nackte Banane zu zeigen, weil wir gerade vor dem Bundesgericht sind.“

Nachdem Epics Anwalt den Zeugen übernahm, kam das Thema der vermeintlich aufreizenden Banane noch einmal zur Sprache:

  • Epic: „Es könnte eine Andeutung gegeben haben, dass es unangemessen gewesen wäre, Peely ohne Anzug zu zeigen. Gibt es etwas Unangemessenes an Peely ohne Kleidung?“
  • Weissinger: „Es ist nur eine Banane, Ma'am.“
Vorsicht, NSFW (?) Peely in seiner vollen ungeschälten Pracht (Bild: Epic Games)

Anschließend präsentierte Epics Anwalt noch ein Foto vom nackten Peely, um seinen Standpunkt klarzumachen. Ob der Zwischenfall einen großen Einfluss auf den Ausgang der Verhandlung hat, darf bezweifelt werden. Dass sich Epic und Apple mal vor Gericht wegen einer nackter Banane in die Haare kriegen würden, hat aber wahrscheinlich keiner kommen sehen.