Nach dem US-Bann und dem Ausschluss von Google-Diensten hat Huawei angekündigt, dass mit HarmonyOS eine hervorragende Android-Alternative zum Einsatz kommt, die auf jedem Gerät laufen kann. Damals wollte man sich gegen Apple und Google aufstellen. Mit HarmonyOS 3.0 kündigt sich eine neue Version an, doch wir schauen weiter in die Röhre.

 
Huawei
Facts 

Huawei veröffentlicht HarmonyOS 3.0 im September 2022

Mit HarmonyOS bietet Huawei ein universelles Betriebssystem an, das auf Smartphones, Tablets, Smartwatches, Fernsehern und vielen weiteren Geräten läuft. Es sollte ein perfektes Ökosystem geschaffen werden, das sogar Apples Ökosystem übertrumpft. Nach einigen Jahren der Entwicklung ist davon noch nichts zu spüren. Das könnte sich mit HarmonyOS 3.0 ändern. Das wird im September 2022 erscheinen (Quelle: ithome).

Noch vor dem Release von HarmonyOS 3.0 wird das Mate 50 von Huawei im Juli 2022 vorgestellt. Es wäre also zu früh dran für die neue Version des Betriebssystems und würde zumindest in China mit HarmonyOS 2.0 erscheinen. Sollte das neue Huawei-Smartphone den Weg nach Deutschland finden, würde darauf so oder so Android laufen. Obwohl Huawei bei uns Tablets und Smartwatches mit HarmonyOS verkauft, laufen die Smartphones weiterhin mit Android und EMUI-Oberfläche. Damit kann man das Potenzial das Ökosystem gar nicht ausschöpfen, selbst wenn man weiterhin Huawei-Produkte kauft.

Egal ob Android oder HarmonyOS: Auf keinem der Geräte gibt es Google-Dienste und -Apps. Es würde also gar keine Rolle spielen, ob man nun HarmonyOS oder Android auf den Smartphones in Deutschland installiert. Man könnte also wechseln und so zumindest etwas in Richtung Ökosystem machen. Doch da hat Huawei schon abgewunken. Dazu kommt es nicht.

Honor hat sich von Huawei abgespalten und dreht jetzt richtig auf:

Honor Magic 4 Pro: Kamera im Detail

Honor will in Fußstapfen von Huawei treten

Huawei spielt bei uns keine Rolle mehr auf dem Smartphone-Markt. Stattdessen macht sich Honor nach der Abspaltung bereit, um den Markt zu erobern. In China ist das schon gelungen, jetzt wird auch Deutschland angepeilt. Mit dem Honor Magic 4 Lite 5G hat das Unternehmen gut vorgelegt.