Schon in wenigen Wochen wird Apple das neue iPhone 14 präsentieren und alsbald darauf Vorbestellungen annehmen. Bei einem bestimmten Modell solltet ihr dann besser nicht lange überlegen und schnell zuschlagen.

 
Apple
Facts 

Stimmen die aktuellen Informationen, dann wird Apple bereits am 7. September alle Modelle des iPhone 14 der Öffentlichkeit präsentieren. Bestellungen dürfte der Hersteller dann bereits in derselben Woche annehmen, spätestens aber wohl ab dem 17. September. Stellt sich die Frage: Wie schaut es mit der Verfügbarkeit aus?

iPhone 14 Max: Kunden sollten sich sputen

Einen ersten Anhaltspunkt liefert vorab der bekannte Insider Ross Young. Er will bereits jetzt von Apples Produktionsverteilung der einzelnen Displays erfahren haben, aus der sich dann Rückschlüsse auf die Verfügbarkeit schließen lassen (Quelle: Ross Young). So soll die sich die Displayproduktion zwischen Juni und September wie folgt aufteilen:

  • iPhone 14 Pro Max: 28 Prozent
  • iPhone 14 und iPhone 14 Pro: jeweils 26 Prozent
  • iPhone 14 Max: 19 Prozent

Schon gewusst? Zur Musikerkennung benötigt das iPhone keine eigene App:

Shazam ohne App: Musikerkennung auf dem iPhone

Die eigentlichen Stückzahlen der iPhones bewegen sich dann in ähnlichen Regionen. Laut Young verfallen 29 Prozent aufs iPhone 14 Pro Max und 21 Prozent aufs iPhone 14 Max. Ergo: Vom neuen Standardmodell mit größerem 6,7-Zoll-Display (iPhone 14 Max) wird Apple anfangs im Vergleich die geringsten Stückzahlen bereitstellen können. Wenn man jetzt eine höhere Nachfrage für dieses Modell annimmt, dann könnte es für viele potenzielle Kunden knapp werden. Wer also das iPhone 14 Max so früh wie möglich in den Händen halten möchte, darf nicht lange überlegen und sollte bei den Vorbestellungen ganz vorne mit dabei sein.

Hoffnung am Horizont

Allerdings gibt’s Hoffnung. Ross zufolge wird das neue Max-Modell im September wieder aufholen können und etwaige Engpässe werden sich auflösen. Wer also nicht sofort ein iPhone 14 Max bekommt, muss dann zumindest wohl nicht ewig darauf warten. So weit die Vorhersagen und Mutmaßungen. Der Verkaufsstart im September wird zeigen, wie zuverlässig diese am Ende tatsächlich sind.