Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. iPhone 15: Darüber wird Apple ganz und gar nicht erfreut sein

iPhone 15: Darüber wird Apple ganz und gar nicht erfreut sein

Auch das iPhone 15 wird erneut aus vier Modellvarianten bestehen (im Bild die iPhone-14-Serie). (© GIGA)

Bei Apple laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Bereits in wenigen Wochen will der Hersteller die neue iPhone-Serie vorstellen und verkaufen. Doch was jetzt der bekannte Experte Ming-Chi Kuo über das iPhone 15 zu sagen hat, dürfte Apple ganz und gar nicht schmecken.

 
Apple
Facts 

Das Ziel für Apple liegt auf der Hand. Möglichst viele neue iPhones auch in diesem Jahr verkaufen. Doch wie hoch fällt die Nachfrage fürs kommende iPhone 15 am Ende wirklich aus? Der gut informierte Apple-Insider Ming-Chi Kuo überrascht aktuell mit einer ziemlich pessimistischen Vorhersage.

Anzeige

iPhone 15 vs. iPhone 14: Apple-Experte erwartet geringere Nachfrage

Ihm zufolge wird die Nachfrage nach der iPhone 15-Serie in diesem Jahr tatsächlich geringer ausfallen, verglichen mit der iPhone 14-Serie. Deshalb prognostiziert Kuo, dass die geringere Nachfrage es am Ende für Apples Zulieferer schwierig machen könnte, den eigenen Umsatz in der zweiten Hälfte des Jahres 2023 noch zu steigern (Quelle: MacRumors).

Dürfte wohl in jedem Fall eine hohe Nachfrage haben – das kommende iOS 17:

iOS 17: Die 5 besten Neuerungen
iOS 17: Die 5 besten Neuerungen Abonniere uns
auf YouTube

Konkrete Gründe, warum er eine geringe Nachfrage erwartet, verrät der Experte bedauerlicherweise nicht. Ein wenig verwunderlich ist seine Aussage dann schon. Immerhin werden zahlreiche nicht unwichtige Neuerungen für die künftige iPhone 15-Serie erwartet.

Anzeige

So soll das gesamte Line-up bestehend aus dem iPhone 15, iPhone 15 Plus, iPhone 15 Pro und iPhone 15 Pro Max einen USB-C-Anschluss und die „Dynamic Island“ erhalten. Letzteres Feature war bisher allein den Pro-Modellen vorbehalten.

Anzeige

Apropos Pro-Modelle, die wertet Apple im Herbst 2023 besonders auf. Erwartet werden ein schnellerer A17 Bionic Chip, ein Rahmen aus Titan statt Edelstahl, eine anpassbare Aktionstaste, dünnere Display-Ränder und Wi-Fi-6E-Unterstützung. Zudem wird das iPhone 15 Pro Max wohl erstmals ein Periskope-Objektiv mit einem bis zu 5- bis 6-fachen optischen Zoom spendiert bekommen.

Mögliche Gründe für eine Kaufzurückhaltung

Allerdings will Apple für die beiden Pro-Modelle auch mehr Geld sehen, so diverse Gerüchte. Bis zu 200 US-Dollar teurer könnte es werden. Eventuell könnte dies letztlich der Grund für eine geringere Nachfrage sein. Generell könnten die Kundinnen und Kunden aufgrund der überdurchschnittlichen Inflation in den letzten Jahren sich mit einem Kauf zurückhalten.

Anzeige

So oder so, was Ming-Chi Kuo über die Erfolgsaussichten des iPhone 15 zu sagen hat, dürfte bei Apple auf wenig Gegenliebe stoßen. Bis dato bleibt es aber bei der Vorhersage, die nicht zwingend eintreffen muss. Auch wenn Kuo schon öfters richtig lag, mit absoluter Sicherheit die Zukunft vorhersagen kann auch er nicht.

Anzeige