Das neue MacBook Air 2022 mit M2-Chip ist erst wenige Tage erhältlich, schon mehren sich negative Berichte. Stein des Anstoßes ist eine Farbvariante des Apple-Notebooks, die wohl weitaus weniger widerstandsfähiger ist als erwartet. Finger weg von „Mitternacht“ möchte man da sagen.

 
Apple
Facts 

MacBook Air verliert Farbe

Hat nicht lange gedauert. Nicht mal eine Woche hat das neue MacBook Air 2022 für einen neuerlichen Skandal gebraucht. Konkret geht’s um die Farbvariante „Mitternacht“. Die ist nämlich alles andere als kratzfest und zeigt schon wenige Stunden nach Benutzung erste Schäden bei der „Lackierung“. So wird hier und da sehr deutlich die Farbe abgetragen und das eigentliche Aluminium kommt zum Vorschein. Sehr gut sehen kann man dies beispielsweise auf den Bildern des britischen Bloggers und YouTubers Daniel Rotar (@ZONEofTECH):

Vor allem der Bereich um die USB-C-Anschlüsse wird in Mitleidenschaft gezogen. Verständlich, immerhin wird diese Fläche durch ständige Benutzung der Kabel verstärkt in Anspruch genommen. Zu einem ähnlichen Schluss kam auch der weltweit bekannte YouTuber Marques Brownlee in seinem Test des MacBook Air 2022. Zudem merkte er an, dass die Farbe „Mitternacht“ auch ziemlich empfindlich für Fingerabdrücke ist. Kurzum: Wer plant, sich das neue Air zu kaufen, sollte vielleicht lieber eine andere Farbe nehmen. Der Erfahrung nach dürften Polarstern, Space Grau und Silber wohl hoffentlich weniger empfindlich sein.

Schicker aber auch empfindlicher Rechner:

MacBook Air 2022: Alle Infos zum neuen Apple-Notebook

Für Apple gibt’s keinen Handlungsbedarf

Es ist übrigens nicht der erste Skandal für Apple, wenn es um abgeplatzte Farben geht. Schon vor zehn Jahren gab es einen ähnlich gelagerten Fall. Damals betroffen das iPhone 5 in Space Grau. Die dunkle Farbe war alles andere als widerstandsfähig und löste sich nach und nach von der Oberfläche. Darunter kam dann das blanke und rohe Aluminium zum Vorschein – „scuffgate“ wurde der Skandal genannt. Konsequenzen für Apple gab es aber keine, denn laut Hersteller ist dies alles ganz normal. Kundinnen und Kunden sollten demnach auch beim MacBook Air in „Mitternacht“ besser nicht mit Kulanz rechnen. Stattdessen dann vielleicht gleich eher eine andere Farbe wählen.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.