Falls ihr schon immer mal wissen wolltet, was nicht witzig ist: Eine ikonische Figur, die seit Generationen Kinder begeistert mit einer Waffe ausgestattet auf einer Demo zu platzieren.

 
Videospielkultur
Facts 

Das bewaffnete Pikachu stach aus der kleinen Gruppe von „Demonstranten“ deutlich heraus. In Michigan demonstrierten einige Menschen für ihre Grundrechte, die sie durch die Lockdown-Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in Gefahr sehen. Es geht also um wirklich essenzielle Dinge, wie sich die Haare scheiden zu lassen.

Um das Recht auf freie Meinungsäußerung zu verteidigen, sind ein paar von ihnen mit automatischen Waffen ausgestattet. Kein Amerikaner soll sich schließlich eingeschüchtert fühlen und aus Angst vor Repressionen nicht frei sprechen zu können, weil... Moment, das ergibt überhaupt keinen Sinn.

Die Person in dem Kostüm scheint auf jeden Fall ein Waffen-Experte zu sein. Dem Reporter der The Detroit News, Andy Morrison, sagte sie, es sein eine AR-15. Fachkundige Twitter-Nutzer korrigierten aber schnell: Es ist eine AR-9. Eine eigentlich irrelevante Diskussion, denn das hat Pikachu, als bei Kindern beliebter Charakter, nicht verdient.

Nintendo wird das nicht gefallen.

 

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).