Samsung hat für die Galaxy Watch 4 und Galaxy Watch 4 Classic ein neues Software-Update ausgerollt, welches zu einem fatalen Fehler führen kann. Installiert ihr das Update, könnt ihr die Uhr unter Umständen gar nicht mehr benutzen und müsst sie einschicken. Jetzt hat Samsung reagiert, das Problem aber weiterhin nicht gelöst.

Samsung Galaxy Watch 4: Software-Update sorgt für Probleme

Update vom 11. November 2022: Samsung hat den Rollout des fehlerhaften Software-Updates für die Galaxy Watch 4 am 9. November gestoppt. Jetzt wurde eine neue Version veröffentlicht, die das Problem eigentlich lösen soll. Doch die neue Version mit der Endung GVI4 tut das laut diversen Meldungen nicht (Quelle: SamMobile). Ihr solltet das Update also weiterhin nicht installieren, bis Samsung eine wirklich fehlerfreie Version anbietet.

Originalartikel:

Normalerweise empfehlen wir euch schnellstmöglich ein neues Software-Update zu installieren, welches ein Gerät meist aufwertet und sicherer macht. Mit dem neuesten Samsung-Update für die Galaxy Watch 4 und Galaxy Watch 4 Classic (Test) ist das nicht der Fall. Wenn möglich, solltet ihr das Update mit der Bezeichnung R8xxXXU1GVI3 nicht auf eurer Smartwatch installieren. Schaltet sich die Uhr nämlich aus, könnt ihr diese gar nicht mehr einschalten (Quelle: SamMobile). Die Smartwatch ist danach nutzlos, denn sie kann einfach nicht mehr hochfahren.

Habt ihr das Update auf eurer Galaxy Watch 4 schon installiert, dann müsst ihr unter allen Umständen dafür sorgen, dass sich die Uhr niemals ausschaltet, bis Samsung ein neues Update bereitstellt, welches das Problem löst. Fährt die Uhr nämlich doch herunter, weil beispielsweise der Akku leer ist oder ihr sie ausschaltet, dann könnt ihr das Problem nicht mehr selbst lösen. Da sich die Uhr danach nicht mehr hochfahren lässt, könnt ihr auch kein weiteres Update mehr installieren. Nur wenn ihr die Uhr am Leben erhaltet, könnt ihr sie nach der Installation eines Fixes retten.

Wir haben uns die Nachfolger der Galaxy Watch 4 angeschaut:

Samsung Galaxy Watch 5 (Pro): Ein Pro steht vor der Tür! Abonniere uns
auf YouTube

Was ihr im schlimmsten Fall tun könnt

Solltet ihr das Software-Update installiert haben und sich die Uhr doch ausschalten, dann habt ihr keine andere Wahl, als euch mit dem Samsung-Support in Verbindung zu setzen. Am Ende steht Samsung in der Verantwortung, denn das Unternehmen hat ein fehlerhaftes Update ausgerollt und muss eure Uhr, die sich nicht mehr einschalten lässt, wieder reparieren. Der Hersteller hat deutlich mehr Möglichkeiten als ihr, um das wieder hinzubekommen. Wir gehen aber davon aus, dass Samsung mit Hochdruck an einem Fix arbeitet, der das Problem löst.