Bei Samsung brechen neue Zeiten an. Der Elektronikkonzern beendet bei seiner wichtigen Tochter Samsung Display die LCD-Produktion. Stattdessen rücken bessere Bildschirme für praktisch alles vom Smartphone bis zum Luxus-Fernseher in den Fokus.

 
Samsung Electronics
Facts 

Samsung gibt LCD-Produktion auf – aus gutem Grund

Für LC-Displays aus dem Hause Samsung ist das Ende gekommen. Man will deren Herstellung komplett aus der Hand geben. Stattdessen wird sich Samsung Display künftig auf die als hochwertiger geltenden OLED- und QLED-Produkte konzentrieren.

Die beiden letzten Standorte zur LCD-Fertigung soll Samsung in Südkorea bereits herunterfahren (Quelle: Digitimes). Das Branchenportal bezieht sich dabei auf entsprechende Presseberichte vor Ort. Demnach sollen in den beiden Fabriken – eine für kleinere Panels etwa für Smartphones, Tablets oder Laptops, die andere hauptsächlich für größere TV-Bildschirme – neue Maschinen zum Einsatz kommen.

Sie fertigen 6G-OLED-Panels (für die portablen Endgeräte) sowie Samsungs Eigenentwicklung Quantum-Dot-LEDs (QLED). Allein mit einer Produktionsstraße für die neuen QLED-Panels sollen monatlich bis zu 30.000 Stück vom Band laufen. Dabei solle es aber nicht bleiben, die Kapazität soll auf etwa 1 Millionen QLED-TVs pro Jahr hochgefahren werden – allein in den Größen von 55 bis 65 Zoll.

Daraus geht ganz deutlich Samsungs Strategie hervor: Im Mittelpunkt stehen für die Südkoreaner offensichtlich hochqualitative TV-Bildschirme in massentauglicher Größe. Man zielt damit auf die Gruppe derer, die gerne gute Bilder genießen. Sehr kleine sowie die gigantischen Panels jenseits von 70 Zoll stehen aber nicht im Fokus. Eine Entscheidung, die Samsung auch in Zukunft ordentliche Absätze garantieren dürfte.

LCD-Fernseher von Samsung bleiben, aber nicht Marke Eigenbau

Das bedeutet aber wohl nicht das Aus für LCD-Fernseher von Samsung. Das nötige Equipment plant man, an chinesische Hersteller zu verkaufen. Von eben diesen wird man in Zukunft die Bildschirme einkaufen, um eigene TVs herzustellen.

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen LCD und OLED? Die Antwort gibt's im Video:

LCD vs. OLED: Was ist wirklich besser? – TECHfacts Abonniere uns
auf YouTube

Da bei den teureren QLED-Modellen für Samsung eine größere Marge drin ist, will man sich aber wohl auf den gewinnträchtigeren Teil des Geschäfts konzentrieren. Das gilt auch für den Fokus auf OLED etwa bei Smartphones. Samsung gehört hier zu den führenden Herstellern und verkauft zum Beispiel große Teile der Produktion an Apple zum Bau von iPhones.