WhatsApp führt immer wieder neue Funktionen ein, die bei einigen Nutzerinnen und Nutzern für Probleme sorgen können. Darauf reagiert das Unternehmen nun, indem in bestimmten Fällen Benachrichtigungen automatisch abgeschaltet werden, um euch nicht permanent zu nerven. Bisher ist die Änderung aber nur bei bestimmten Nutzern aktiv.

WhatsApp deaktiviert Benachrichtigungen bei großen Gruppen

Die Größe der WhatsApp-Gruppen wurden mit der Zeit immer weiter ausgebaut. Mittlerweile können bis zu 1.024 Personen in einer WhatsApp-Gruppe zusammen sein und Informationen austauschen. Dass das schnell mit vielen Benachrichtigungen nervig werden kann, hat WhatsApp jetzt auch gemerkt und plant eine wichtige Änderung. In der neuesten iOS-Beta-Version werden die Benachrichtigungen automatisch abgeschaltet, wenn ihr einer Gruppe beitreten, die über 512 Teilnehmer hat (Quelle WABetaInfo). Ihr bekommt eine entsprechende Systembenachrichtigung, dass die Benachrichtigungen ausgeschaltet wurden, wenn ihr beitretet.

Es liegt dann an euch, ob ihr Benachrichtigungen von der großen WhatsApp-Gruppe erhalten wollt oder nicht. Ihr solltet nur beim Beitreten darauf achten, ob die Gruppe automatisch stummgeschaltet wurde. Nicht, dass ihr euch später wundert, wieso ihr dort keine Benachrichtigungen erhaltet. Aktuell handelt es sich sowieso nur um einen Test in der Beta-Version von WhatsApp für iOS. Android-Nutzer bekommen die Anzeige demnach noch nicht einmal im Beta-Test angezeigt. Die Änderung befindet sich aktuell also noch in der Entwicklung, würde aber durchaus Sinn machen, wenn WhatsApp große Gruppen immer weiter ausbaut.

Das sind die besten WhatsApp-Alternativen:

TECH.tipp: WhatsApp-Alternativen Abonniere uns
auf YouTube

WhatsApp: Reaktionen auf Status sind da

Erst kürzlich hat WhatsApp eine neue Funktion freigeschaltet, mit der ihr auf Status-Meldungen mit Emojis reagieren könnt. So müsst ihr nicht immer direkt einen Text schreiben, wenn ihr euch zu einem Status eurer Freunde oder der Familie äußern wollt. Im Gegensatz zu den Reaktionen im Chat werden aus den Reaktionen auf den Status aber neue Chats gestartet. Darauf solltet ihr gefasst sein.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.