Führerschein abgeben: Infos zu Fahrverbot, Fristen, Fahren ohne Führerschein und Punkten

Christin Richter

Wer mit Drogen oder Alkohol am Steuer oder beim „etwas“ zu schnellen Fahren erwischt wird, muss zumeist tief in die Tasche greifen. In einigen Fällen müsst ihr auch euren Führerschein abgeben. Im nachfolgenden Ratgeber erhaltet ihr Informationen zu Fahrverbot, Fristen für den Einspruch und zu den Punkten in Flensburg. Und was passiert eigentlich, wenn ihr beim Fahren ohne Führerschein von der Polizei angehalten werdet?

Führerschein abgeben: Der Unterschied zwischen Fahrverbot und Entzug der Fahrerlaubnis

Ein Fahrverbot gilt als eine der Maßnahmen, die im Bußgeldkatalog schon für schwerere Vergehen gegen die Sicherheit im Straßenverkehr verhängt werden. Dabei wird das Fahrverbot immer begleitend zu einer anderen (Haupt-)Strafe ausgesprochen.

Bilderstrecke starten(42 Bilder)
41 Beweise dafür, dass die Welt Linkshänder hasst
  • Ein Fahrverbot dauert maximal 3 Monate.
  • Ist man nicht zum Fahren fähig oder bei besonders schweren Vergehen, kann der Entzug der Fahrerlaubnis drohen. Das bedeutet, dass ihr eure Berechtigung verliert, ein Fahrzeug fahren zu dürfen. Ihr bekommt je nach Schwere des Vergehens eine Sperrfrist, erst danach könnt ihr eine neue Fahrerlaubnis beantragen. Zumeist müsst ihr an der Medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU oder auch „Idiotentest“) teilnehmen, um eure Fahreignung feststellen zu lassen.

Testknacker für die MPU - so besteht ihr*

Bei wie vielen Punkten in Flensburg muss ich den Führerschein abgeben?

Punkte werden nicht bei jedem kleinen Delikt verteilt, zuerst wird ein Verwarnungsgeld (bis ca, 55 Euro) oder Bußgeld (ab ca. 55 Euro) bei leichten Vergehen aufgedrückt. Ab wann droht Fahrverbot? Es gibt keine festgesetzte Regel, aber ab ca. 60 Euro Bußgeld-Wert erhaltet ihr zusätzlich einen Punkt in Flensburg.

  • Ordnungswidrigkeit: zumeist bei Fällen, bei denen das Bußgeld über 60 Euro beträgt + 1 Punkt in Flensburg
  • Grobe Ordnungswidrigkeit: Fahrverbot und Straftat + 2 Punkte in Flensburg
  • Straftat: Entziehung der Fahrerlaubnis + 3 Punkte in Flensburg
  • Ab 8 Punkten gibt es den Fahrerlaubnisentzug.

Einspruch gegen das Fahrverbot und Frist zur Abgabe des Führerscheins

  • Habt ihr euren Bußgeldbescheid mit der Information zum Fahrverbot erhalten, habt ihr zwei Wochen Zeit, Einspruch einzulegen, da es ansonsten als rechtskräftig gilt.
  • Den Bußgeldbescheid erhaltet ihr von der Bußgeldbehörde des zuständigen Bundeslandes. Diesem entnehmt ihr die genauen Bedingungen. In Berlin beispielsweise könnt ihr innerhalb von vier Monaten selbst bestimmen, wann ihr euren Führerschein bei der Bußgeldstelle oder der Polizei abgebt.
  • Seid ihr Wiederholungstäter und habt in den letzten zwei Jahren schon einmal ein Fahrverbot bekommen, habt ihr nur 14 Tage nach Zustellung des Bußgeldbescheides Zeit, um den Führerschein abzugeben. Er kann auch per Post eingeschickt werden.
  • Möchtet ihr das Fahrverbot aufteilen, ist das leider nicht möglich. Das Fahrverbot muss am Stück abgesessen werden.
  • Werdet ihr beim Fahren ohne Führerschein erwischt, obwohl euch das Dokument entzogen wurde (Fahrverbot), begeht ihr eine Straftat gemäß § 21 Absatz 1 des Straßenverkehrsgesetzes. Es droht eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe.

Führerschein abgeben: Gibt es keinen anderen Weg?

Seid ihr vom Fahrverbot betroffen, dürft ihr auch keine fahrerlaubnisfreien Fahrzeuge mehr fahren. Wenn ihr Beratung von einem fähigen Anwalt im Verkehrsrecht habt, könnt ihr das Fahrverbot in bestimmten Fällen umgehen. Hierbei wird in der Regel das Bußgeld drastisch erhöht, ihr dürft aber weiterhin Autofahren. Gute Chancen habt ihr wenn:

  • Es sich um euer erstes Fahrverbot handelt.
  • Ihr das Auto für den Weg zur Arbeit benötigt.
  • Ihr nicht wegen Alkohol oder Drogen den Führerschein abgeben sollt.
  • Ihr keine Punkte in Flensburg habt.

Ob diese Dinge auch auf euch zutreffen, lest ihr am besten im entsprechenden Bußgeldbescheid.

Welche Dokumente braucht die Behörde, wenn ich den Führerschein abgeben muss?

  • Führerschein
  • Bußgeldbescheid
  • Aufforderungsschreiben zur Führerscheinabgabe
  • Identitätsnachweis in Form von Personalausweis oder Reisepass

In unserem Artikel Idiotentest: Kosten, Fragen und bestehen – So funktioniert die MPU zeigen wir euch, auf welche Fragen wir euch einstellen müsst. Das folgende Video gibt Einblicke in verschiedene Fälle, bei denen eine MPU (ein „Idiotentest“) angeordnet wurde. Ihr erfahrt, was Verkehrspsychologen raten um den Weg zurück zum Führerschein zu meistern.

Alkohol am Steuer – ein Grund für Fahrverbot

Alkohol im Straßenverkehr gefährdet die Sicherheit von euch und anderen.

  • Hält euch die Polizei an und misst mindestens 0,5 Promille, bedeutet das 500 Euro Strafe und einen Monat Fahrverbot.
  • Werdet ihr erneut erwischt, werden 1.000 Euro und drei Monate Fahrverbot fällig.
  • Bei einem dritten Mal bedeutet das 1.500 Euro und ebenfalls drei Monate Fahrverbot.
  • Ab 1,1 Promille seid ihr die Fahrerlaubnis los. Das bedeutet, ihr müsst nach einer Sperrfrist und vermutlich der Anordnung, euch einer MPU zu unterziehen, einen neuen Führerschein beantragen.

Führerschein weg wegen überhöhter Geschwindigkeit

Seid ihr zu schnell gefahren und geblitzdingst worden, droht euch auch ein Fahrverbot. Ab wann ein Fahrverbot verhängt wird, sehr ihr im Folgenden:

  • Außerorts: Bei Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit um 41 km/h, zahlt ihr ca. 160 Euro, bekommt 2 Punkte und einen Monat Fahrverbot 
  • Innerhalb geschlossener Ortschaften: Fahrverbot ab Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit um 31 km/h. Zusätzlich sind ca. 160 Euro fällig, ihr bekommt 2 Punkte und einen Monat Fahrverbot.

Allgemein gilt, dass ihr bei zu schnellem Fahren Innerorts härter bestraft werdet.

Weitere Artikel zum Thema:

Bildquellen: Bartosz ZakrzewskiMinerva Studio via Shutterstock

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung