Fast jeder Smartphone-Hersteller bringt pro Jahr nicht nur ein Gerät auf den Markt, sondern gleich mehrere, um unterschiedliche Zielgruppen anzusprechen. Von teuer bis günstig ist für jeden Geldbeutel etwas dabei. Doch auch die teuersten Top-Smartphones sind spätestens nach zwei Jahren preislich im Mittelfeld angelangt. Was ist jetzt die bessere Wahl: Altes Flaggschiff oder aktuelles Mittelklasse-Modell?

 

Ratgeber

Facts 

Smartphone-Kauf: Unterschiede zwischen Einsteiger-, Mittelklasse- & Top-Smartphones

Huawei tut es, Motorola auch und Samsung sowieso: Pro Jahr nicht nur ein Gerät auf den Markt bringen, sondern gleich eine ganze Reihe an Smartphones mit unterschiedlicher Ausstattung. Im Wesentlichen unterscheidet man drei Hauptkategorien, Ober-, Mittel- und Einsteiger-Klasse.

Die sogenannten Flaggschiffe mit Top-Spezifikationen, den aktuell schnellsten Prozessoren, höchster Auflösung und bester Kamera gibt es zu einem UVP von teilweise weit über 500 Euro. 2018 sind das zum Beispiel das Samsung Galaxy S9, Huawei P20 oder das Sony Xperia XZ2. Mittlerweile hat es sich bei manchen Herstellern darüber hinaus etabliert, zusätzlich eine Plus-Variante anzubieten, die noch leistungsfähiger und meist auch ein wenig größer ist, wie beispielsweise das Galaxy S9 Plus, Huawei P20 Pro und Sony Xperia XZ2 Premium.

Der Kameravergleich: Huawei P20 Pro vs. iPhone X vs. Galaxy S9 Plus

Galaxy S9 günstig bei Amazon

Galaxy S9 Plus günstig bei Amazon

Die Mittelklasse ist ein besonder hart umkämpftes Feld, denn die wenigsten Käufer sind bereit, einen höheren dreistelligen Betrag für ein Handy auszugeben. So tummeln sich in der Mittelklasse viele unterschiedliche Smartphones für um die 300 Euro bis 400 Euro, die zwar über eine aktuelle Software verfügen, bei deren Hardware man allerdings Abstriche machen muss. Es kommen langsamere Prozessoren zum Einsatz, das Display sowie die Kamera lösen schlechter auf und wer viele Apps installiert, wird schnell an die Grenzen der Performance stoßen. Bestseller in dieser Kategorie sind das Galaxy A5, Huawei P20 lite und Mate 10 lite.

Zu guter Letzt gibt es noch Einsteiger-Geräte für 100 Euro bis 200 Euro mit sehr einfacher Ausstattung, wie zum Beispiel das Galaxy A3, die Samsung-Galaxy-J- und Huawei-Y-Reihe. Zielgruppen im Einsteiger-Bereich sind hauptsächlich Schüler, Rentner und Personen, die mit ihrem Smartphone lediglich grundlegende Funktionen, wie Telefonieren, Nachrichten schreiben, im Internet surfen sowie Musik hören, nutzen.

Teste dich: Welches Samsung-Galaxy-Smartphone passt zu dir?

Galaxy S9, Note 8 oder doch lieber ein Gerät der A-Serie? Wenn du dir unsicher bist, welches Smartphone von Samsung das richtige für dich ist, dann mach unseren kurzen Test!

Auf Seite 2: Vor- und Nachteile der Geräteklassen