OnePlus One: Release von CyanogenMod 12S und OxygenOS verzögert sich

Tuan Le 16

Schlechte Nachrichten für Besitzer des OnePlus One: Der Release von Android 5.0 Lollipop in Form der CyanogenMod 12S beziehungsweise der Eigenentwicklung OxygenOS verspätet sich. Als Grund wird der sich hinziehende Zertifizierungsprozess genannt, als Entschädigung verlost das Unternehmen zumindest wie versprochen fünf der Smartphones.

OnePlus One: Release von CyanogenMod 12S und OxygenOS verzögert sich

Hochmut kommt vor dem Fall, wie man so schön sagt: OnePlus dürfte aufgrund vorangegangener Provokationen gegen eine Vielzahl seiner Konkurrenten ausreichend Voraussetzungen erfüllt haben, um nun auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt zu werden. In der Vergangenheit hob man so zum Beispiel die eigene Update-Politik im Vergleich zur Konkurrenz positiv hervor und versprach, ebenso wie HTC wohlgemerkt, innerhalb von drei Monaten ein Update auf Android Lollipop. Diese Frist wird man wohl nicht einhalten können, denn das Ende des März rückt immer näher und ein Mitarbeiter hat auf Reddit verkündigt lassen, dass die Aktualisierung noch eine Weile in Anspruch nehmen wird.

OnePlus One-Update: Probleme bei der Zertifizierung sollen Release verhindern

Angaben von OnePlus zufolge sind sowohl CM12S als auch OxygenOS bereits fertig, mehrere Mitarbeiter verwenden die Software auf ihren Geräten. Allerdings steht die endgültige Zertifizierung noch aus, um die Firmware offiziell freizugeben. Das ist ein Aspekt, der bei der Update-Verteilung häufig in Vergessenheit gerät und den wohl auch OnePlus nicht im Blick hatte als man damals die rasche Verteilung der neuen Android-Version ankündigte. Beeinflussen kann das Unternehmen den Prozess zwar nicht, aber zumindest dürfte der Rollout der neuen Version in diesem Stadium nicht mehr allzu viel Zeit in Anspruch nehmen.

Während CM12S eigentlich zu Beginn nächster Woche hätte verteilt werden sollen, hatte OnePlus die hauseigene Software OxygenOS für den 27. März angekündigt. Beide Termine können wohl nicht eingehalten werden; als Entschädigung wird das Unternehmen fünf Smartphones unter allen Nutzern verlosen, die im offiziellen Thread zu den Updates einen Kommentar hinterlassen haben. Besitzer des OnePlus One werden sich zum Release-Zeitpunkt der beiden Updates entscheiden müssen, ob sie weiterhin auf die CyanogenMod vertrauen oder der Eigenentwicklung von OnePlus eine Chance geben. Beide Updates werden vorerst unter Android 5.0.2 laufen, beim Oxygen OS steht das Update auf Android 5.1 Lollipop zudem noch nicht in Aussicht, da das Entwickler-Team sich erst stabilisieren muss. Auch auf die Camera 2-API müssen OnePlus One-Nutzer vorerst verzichten. Die Entwicklung von OxygenOS wurde unter anderem aufgrund von Streitigkeiten mit CyanogenMod und dem Verlust der Software-Rechte in Indien beschleunigt.

Quelle: Reddit via Phone Arena

OnePlus One bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung