Windows: Doppelte Bilder finden, löschen und Platz sparen

Marco Kratzenberg 2

Doppelte Bilder nehmen unnötig Platz weg. Und da sie meist recht groß sind, sollte man ein professionelles Programm nehmen, um unter Windows doppelte Bilder zu finden und sie zu löschen.

Die Bilder heißen P6020254.JPG oder P7080816.JPG, sind pro Stück 7 MB groß und es gibt Tausende davon. Selbst mit Fotoverwaltungen wird man dieser Flut nicht mehr Herr. Zwangsläufig wird es da viele doppelte Bilder geben. Nicht nur, dass sich dadurch schnell viele hundert MB an verschwendetem Platz ergeben, man verliert auch irgendwann den Überblick. Zum Glück gibt es allerdings Programme, die gezielt nach doppelten Bildern fahnden können und uns dabei unterstützen, wieder etwas Ordnung auf der Platte zu erreichen. Das Hauptproblem bei den doppelten Bildern liegt darin, dass sie nicht nur unter einem Namen vorkommen. Wenn man das Bild P0095743.JPG mal in „Foto Onkel Albert im Pool.JPG“ kopiert hat, dann nützt eine Namenssuche gar nichts mehr. Mit einem cleveren Programm kommen wir dann allerdings doch weiter. Das vergleicht die Bilder nach ihrem digitalen Inhalt - Bit für Bit.

Doppelte Bilder nach Namen finden

Das Bild P6020250.JPG zwischen 2000 anderen Fotos zu finden, ist eine schwierige Aufgabe. Doch wenn man dann noch Dubletten auf seinen Laufwerken finden will, kann sich das zu einer Sisyphos-Arbeit entwickeln. Doch hier finden wir praktischerweise Unterstützung durch Programme wie AllDup, mit denen wir gezielt Dateien aufspürend, die mehrfach vorhanden sind. Wie ein Fischer arbeitet das Programm mit verschiedenen Netzen, mit Filtern, die wir immer engmaschiger einstellen können. In der einfachsten Variante sucht AllDup nach gleichen Namen vor der Dateiendung. Findet also P6020250.JPG genauso wie P6020250.PNG oder P6020250.DOC.

Ergeben sich da zu viele und zu ungenaue Funde, dann wird das Netz immer enger gezogen. Erst einmal suchen wir nach gleichnamigen Bildern gleichen Typs. Dann sollten sie auch noch dieselbe Dateigröße haben. Diese Art von Filter ist schon recht wirksam. Eine deutlich stärkere Eingrenzung ergibt die Suche nach Erstellungsdatum oder dem Änderungsdatum. Da kann viel durchrutschen, wenn Dateien beim Kopiere ein anderes Datum bekamen. In diesem Fall muss man dann zum letzten Mittel greifen - der Suche nach identischem Dateiinhalt.

Nächste Seite: Doppelte Bilder nach Inhalt finden

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung