Borderlands 3: Gearbox-CEO kündigt „versehentlich“ Fortsetzung an

Lisa Fleischer 1

Indem er auf einen Tweet von Tesla-Investor Elon Musk antwortete, verriet der Gearbox-CEO Randy Pitchford, dass sich ein neues Boderlands in Entwicklung befindet. Ob aus Versehen oder mit Absicht, das bleibt (vorerst) sein Geheimnis.

Das alles wissen wir bislang zu Borderlands 3:

Borderlands 3 - Gerüchte und Ankündigungen.

Bislang wurde Borderlands 3 zwar noch nicht offiziell angekündigt, dass Gearbox an einem neuen Spiel in dem dystopischen Universum arbeitet, gilt seit der PAX West als so gut wie sicher. Nun äußerte sich Randy Pitchford auf Twitter erneut zu dem unangekündigten Spiel.

Tiny Tina's Borderlands 2-Ergänzung ist eines der besten DLCs

So antwortete er dem Milliarden-schweren Unternehmer Elon Musk, der durch seine Investitionen in SpaceX und Tesla bekannt wurde, auf einen Tweet. In dem stellt Musk einen Flammenwerfer vor – den es wohl tatsächlich zu kaufen gibt. Er sagt, der Flammenwerfer hätte Gefühle, außerdem wäre sein Safe-Word „Kryptowährung“.

Daraufhin schaltet sich Pitchford ein, der Musk um Erlaubnis bittet, den Flammenwerfer ins neue Borderland einbauen zu dürfen: „Lass mich wissen, solltest du den Beschreibungstext verfassen wollen. Du hast das wahrscheinlich schon getan – wir nehmen dafür einfach einen deiner Tweets.“

Natürlich könnte das alles trotzdem ein Witz von Pitchford sein – auch, wenn er in seinem Tweet meint, er würde das alles „super ernst“ meinen. Wir werden wohl erst erfahren, ob es der Flammenwerfer von Musk tatsächlich ins Spiel geschafft hat, wenn Borderlands 3 erscheint. Weil Publisher Take-Two Interactive ankündigte, dass die nächste Fortsetzung eines der beliebtesten Franchises des Publishers im Fiskal-Jahr 2019 erscheint, wird vermutet, dass der Shooter spätestens im März 2019 erscheint.

Auch Borderlands beinhaltet den Konami Code. Aber was ist das überhaupt?

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Konami Codes: So funktioniert er, diese Spiele haben ihn - Borderlands, Turtles und Co.

Den echten Flammenwerfer von Elon Musk kannst du dir für 500 Dollar auf der Webseite seiner neuen Firma The Boring Company bestellen. Allerdings warnt Musk selbst: „Mach das nicht. Außerdem möchte ich deutlich sagen: Der Flammenwerfer ist eine super schlechte Idee. Kaufe definitiv keinen – es sei denn, du willst Spaß haben.“

Was erwartest du dir von Borderlands 3? Wünscht du dir, dass es der Flammenwerfer von Elon Musk ins Spiel schafft oder erhoffst du dir eher die Rückkehr schon bekannter Borderlands-Waffen?

Weitere Themen

* gesponsorter Link