Tablet-Fans erleichtert: iPad Pro 2018 vermeidet größten Fehler des iPhone X

Sven Kaulfuss 12

Die Apple-Gemeinde erwartet 2018 nicht nur neue iPhones. Auch einer Aktualisierung des iPad Pros fiebern die Anwender entgegen, immerhin gab es das letzte Update bereits vor über einem Jahr. Ein Hinweis auf ein neues Modell im neuen Formfaktor steckt bereits jetzt in iOS 12.

Tablet-Fans erleichtert: iPad Pro 2018 vermeidet größten Fehler des iPhone X
Bildquelle: GIGA.

Der exakte Anhaltspunkt findet sich in einer Grafik innerhalb der letzten Entwickler-Version von IOS 12. Das Icon wird verwendet innerhalb des Batterie-Interfacedesigns und stellt ein iPad dar. Auffällig sind die sehr dünnen Ränder. Gleichfalls vermissen wir den Homebutton. Deutlich werden die Unterschiede, stellt man dieses symbolisierte iPad der bisher genutzten Grafik gegenüber.

Es wäre nicht das erste Mal, dass neue Apple-Produkte auf diese Art und Weise enttarnt würden. Bereits im letzten Jahr fand man derartige Hinweise auf ein neues iPhone innerhalb der HomePod-Firmware. Am Ende sollte es sich als das iPhone X herausstellen.

Der gegenwärtige Stand des iPad Pro in unserem Testvideo:

iPad Pro 10,5 von 2017 im Test.

iPad Pro 2018 mit Face ID, aber ohne Homebutton und Notch

Im Gegensatz zum iPhone X und dessen erwarteten Nachfolgern scheint dieses neue iPad aber keinen Notch mehr zu besitzen. Der wird zwar fleißig von der Konkurrenz kopiert, wurde aber nicht gänzlich ohne Kritik aufgenommen, da der Notch besonders bei Videos und Spielen störend sein kann. Die obere Einkerbung beherbergt Kameras und Sensoren für Apples Face-ID-Technologie. Aber auch ohne Notch wird das neue iPad Pro mit Face ID erwartet. Hinweise darauf gab es schon zuvor. Genährt wird diese Vermutung auch durch einen neuerlichen Fund in IOS 12, wie der folgende Twitter-Eintrag von Guilherme Rambo enthüllt.

Die Gerüchteküche sagt aktuell zwei neue Modelle innerhalb der iPad-Pro-Linie voraus. Eines mit 11- und ein anderes mit 12,9-Zoll-Display. Die neuerlichen Entdeckungen bestärken die Vermutungen hinsichtlich eines noch schmaleren Rahmens, der Streichung des Homebuttons und der Einführung von Face ID. Für Unmut könnte jedoch ein weiteres „Feature“ sorgen. Apple möchte wohl beim neuen iPad Pro den Kopfhöreranschluss wegrationalisieren – so jüngste Berichte. Ein Weg den Apple bereits mit dem iPhone 7 vor zwei Jahren einschlug. Präsentiert werden könnten die neuen Modelle entweder parallel zu den neuen iPhones im September 2018 oder aber innerhalb eines weiteren Apple-Events im Oktober. In jedem Fall noch rechtzeitig für das kommende Weihnachtsgeschäft.

Quelle: 9to5mac.com

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link