Der In-Ear Kopfhörer „Anker Soundcore Liberty 2 Pro True Wireless Earbuds“ – so der vollständige Name – lockt mit einem moderaten Preis (150 Euro UVP), individuellem Klangprofil und Amazon’s Choice-Label. GIGA-Audioexperte Stefan hat sich die AirPods-Alternative aus China angehört und teilt seine Erfahrungen.

Kein Noise Cancelling – aber dafür wasser- und schweißresistent (IPX4), bis zu 8 Stunden Wiedergabezeit und mit Unterstützung für den Audio-Codec Qualcomm aptX: Der Anker Soundcore Liberty 2 Pro will vor allem mit Klangqualität und Alltagstauglichkeit Punkte sammeln und die Kundschaft von etablierten Marken wie Sony oder Sennheiser weglocken.

Anker Soundcore Liberty 2 Pro: Unser Fazit

Der Anker Soundcore Liberty 2 Pro ist ein weiterer Beweis dafür, dass man sich die Marke Soundcore für den nächsten Kopfhörerkauf merken sollte. Unter dem Dach des chinesischen Zubehöranbieters Anker (Powerbanks, USB-Hubs etc.) scheinen sich einige fähige Audio-Ingenieure zu tummeln, die ihr Handwerk verstehen.

In Summe erhält man tadellos verarbeitete True-Wireless-In-Ears mit druckvoller Klangabstimmung, sicherem Sitz im Ohr, guter Akkulaufzeit und einem kompakten Case. Es gibt nur wenige Kopfhörer, die so viel Power und Spaß verbreiten wie der Anker Soundcore Liberty 2 Pro. Noch nicht optimal: Das etwas klobige Design und das leise Rauschen, wenn gerade keine Musik läuft.

Vorteile:

  • Kräftiger Bass sorgt für ordentlich Schub bei Hiphop, Techno und Dance – aber nur, wenn die Gehäuse perfekt in den Ohrkanälen sitzen
  • Sicherer Sitz auch beim Sport dank Silikonflügeln in verschiedenen Größen
  • Effektive Steuerung (auch Lautstärke) über kleine Hardwarebuttons an den Gehäusen
  • Flaches Case mit gut umgesetztem Schiebedeckel, verbraucht wenig Platz in der Hosentasche

Nachteile:

  • Räumlichkeit, Details und Transparenz sind wahrlich nicht die Stärken des Anker Soundcore Liberty 2 Pro. Klassikfans und Audiophile ergreifen vor lauter Bass die Flucht und kaufen sich besser die Sennheiser Momentum True Wireless
  • Hörbares Grundrauschen, wenn Musik nur leise oder gar nicht ertönt
  • Tragekomfort und sicherer Sitz sind extrem von den Ohren des Trägers und den richtigen Silikon-Aufsätzen/-flügeln abhängig
  • Kein Multipoint Bluetooth: Wechsel zwischen unterschiedlichen Abspielgeräten (Smartphone, Tablet, PC) aufwendig
Anker Soundcore Liberty 2 Pro True Wireless Earbuds

Anker Soundcore Liberty 2 Pro True Wireless Earbuds

Unsere Test-Wertung zum Anker Soundcore Liberty 2 Pro

  • Klang: 70 Prozent
  • Tragekomfort: 75 Prozent
  • Hardware, Design & Funktionen: 75 Prozent
  • Akku: 90 Prozent

Gesamt: 78 Prozent

Anker Soundcore Liberty 2 Pro im Klangtest: Mehr Bass als Beats?

Klanglich tritt der Anker Soundcore Liberty 2 Pro in die (alten) Fußstapfen von Beats by Dr. Dre. Die Kalifornier haben sich mit neueren Modellen vom berüchtigten „Monsterbass“ verabschiedet (z. B. Solo Pro) – dafür ist jetzt wohl Soundcore mit dem Liberty 2 Pro eingesprungen. Der Song „24/7“ von Karate Andi gewinnt durch die Abstimmung an Untergrund-Atmosphäre, brettert rau und dreckig, wie sich das hier gehört. Wer es also deftig und mächtig im Tieftonbereich mag und über das überdurchschnittliche Grundrauschen hinweghören kann, darf zuschlagen. Eine interessante Option auch für diejenigen, denen die Samsung Galaxy Buds zu dünn klingen.

Bei Mitten und Höhen muss man beim Anker Soundcore Liberty 2 Pro jedoch ein paar Abstriche machen. Diese sind immer wieder „verhangen“ und können ihre volle Pracht nicht zur Schau stellen. Der orchestrale Soundtrack von Prinzessin Mononoke tönt mir zu dumpf und eingeengt. Ebenso das Stück „Time“ von Hans Zimmer, das sich nicht zu der epischen Größe aufbauen kann, die ihm zusteht. Wer mehr Klassik hört, könnte also seine Probleme mit den In-Ears haben.

Die Headsetfunktion konnte ebenfalls nicht ganz überzeugen, Gesprächspartner vernahmen mich beim Telefonieren als blechern und distanziert – so kenne ich das von unzähligen True-Wireless-Kopfhörern. Weil die Gehäuse des  Anker Soundcore Liberty 2 Pro recht weit aus den Ohren abstehen, habe ich mir an der Stelle eine bessere Performance erhofft. Referenz bleiben in der Hinsicht weiterhin die Apple AirPods Pro, die allerdings auch viel teurer sind.

Anker Soundcore Liberty 2 Pro: Eingebauter Hörtest

Eine Funktion namens „HearID Personalized EQ“ ermöglicht die individuelle Anpassung des Klangs an die Hörfähigkeiten des Nutzers. Dazu wird per Soundcore-App auf dem Smartphone ein kurzer Hörtest auf dem Liberty 2 Pro gestartet, der ermittelt, ob man in bestimmten Frequenzbereichen Hörschwächen aufweist. Das daraufhin erzeugte Klangprofil soll die Schwächen ausgleichen und kann dauerhaft gespeichert werden.

Vor allem für ältere Menschen ein möglicher Vorteil – ich empfand die Verbesserung in meinem Fall als eher mild. Ähnliche Verfahren kennen wir bereits von Beyerdynamic (Mosayc/Mimi), Nuraphone oder Creative SXFI (Surround-Profil). Ich persönlich bevorzuge die aufwendige Variante: Minimale Eingriffe per Equalizer, individuell für jeden Song.

Anker Soundcore Liberty 2 Pro True Wireless Earbuds

Anker Soundcore Liberty 2 Pro True Wireless Earbuds

Anker Soundcore Liberty 2 Pro im Test: Design, Tragekomfort und Etui

Mit bis zu 8 Stunden Wiedergabezeit schneidet der Anker Soundcore Liberty 2 Pro für ein True-Wireless-Kopfhörermodell beim Akku-Test recht gut ab. Allerdings fehlt ihm aktives Noise Cancelling, das etwa bei den Apple AirPods Pro (ca. 280 Euro) oder dem Libratone Track Air+ (ca. 200 Euro) für angenehme Ruhe sorgt (kostet allerdings Energie). Durch die starke passive Abschirmung dämmt der Liberty 2 Pro aber auch ohne Zusatzelektronik Außengeräusche in der U-Bahn einigermaßen ab.

Die Gehäuse sind recht voluminös und ragen weit aus den Ohren heraus, das Tragen einer Mütze ist in Kombination mit dem Liberty 2 Pro nicht zu empfehlen. Dafür fand ich den Sitz im Ohr stets erträglich: Man spürt zwar sehr deutlich, dass die Ohrkanäle verschlossen sind, es wird aber nie zu unangenehm. Vom leichten Tragegefühl von In-Ears ohne Silikonstöpsel ist der Liberty 2 Pro jedoch meilenweit entfernt.

True-Wireless-Kopfhörer Anker Soundcore Liberty 2 Pro: Diese Alternativen gibt es

Ein anderes Design (zylinderförmig, ohne Silikonflügel) und einen neutraleren Klang bietet der Cambridge Audio Melomania (GIGA-Testwertung: 80 Prozent).

Cambridge Audio Melomania 1

Cambridge Audio Melomania 1

Kompaktere Gehäuse und aktives Noise Cancelling gibt’s beim Libratone Track Air+ (GIGA-Testwertung: 84 Prozent).

Libratone TRACK Air+

Libratone TRACK Air+

Anker ist als Zubehörhersteller seit Jahren bekannt, das Label Soundcore muss erst noch Fuß fassen. Hier sind die in Deutschland beliebtesten Kopfhörermarken:

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
Beliebteste Kopfhörer-Marken 2019: Japaner in Deutschland auf Platz 1

Welche True-Wireless-Kopfhörer nutzt ihr am liebsten und würdet ihr den Anker Soundcore Liberty 2 Pro einem „großen“ Markennamen aus der Audiobranche vorziehen? Schreibt eure Meinung in die Kommentare.

Quiz: Was weißt du über Apple?