Diablo 4: Druid - Alle Skills im Überblick

Sophie Jordan

Die Gegner wirken unbezwingbar und alle Hoffnung in Sanctuary scheint verloren. Doch dies hindert die neuen Retter aus Diablo 4 nicht daran, gegen das Böse vorzugehen. Einer dieser Retter ist der Druide und mit ihm ist nicht zu spaßen. Im Folgenden stellen wir euch seine Fähigkeiten und Talente vor.

Die Startklassen von Diablo 4  wurden während der diesjährigen BlizzCon 2019 enthüllt. Es gibt insgesamt fünf Klassen, wie zum Beispiel der Barbar oder die Zauberin. Der Druide wird in diesem Guide vorgestellt.

Erhaltet einen Blick auf die neuen Charaktere im Gameplay Trailer:

Diablo 4 - Gameplay Trailer.

Druide - Alle Skills in der Übersicht

Während eines Panels der BlizzCon 2019 für Diablo 4, sprach Game-Director Luis Barriga darüber, dass der Druide erst nicht im Spiel vorkommen sollte. Dies änderte sich jedoch schnell, als Barriga ein Concept-Art für den Druiden gesehen hat.

Der Druide ist vielen Spielern schon aus Diablo 2 bekannt. Auch wenn das Design von den ursprünglichen Diablo-Spielen inspiriert ist, handelt es sich um ein Klasse mit neuen Fähigkeiten und Talenten. Dieses Mal wird sich auf schnelle Formenwechsel sowie eine Mischung aus Blitz- und Windfähigkeiten konzentriert.

Sich in Tiere zu verwandeln und die Elemente zu beeinflussen, gehört zu den Basics und dem Spirit des Charakters.

Basic-Fähigkeiten des Druiden

  • Erdspieß: Feinde können mit Erde aufgespießt werden.
  • Werwolf: Der Druide verwandelt sich in einen Werwolf und zerkleinert seine Feinde.
  • Sturmangriff: Die Waffe wird elektrisch aufgeladen.
  • Werbär: Der Druide verwandelt sich in einen Werbär und verstümmelt Feinde.
  • Scherwind: Ein Schwert aus Wind hervor beschwören.

Die Spirit-Skills, um Elemente zu beeinflussen

  • Schockwelle: Der Druide verwandelt sich in einen Werbär und bringt den Boden zum Beben.
  • Riss: Zerstört Feinde zwischen den Säulen der Erde.
  • Tornado: Beschwört einen sich wahllos bewegenden Vortex, der Feinde mit sich reißt. 

Der Druide selbst kann nicht nur zum Tier werden, er bekommt ebenfalls tierische Unterstützung im Kampf gegen seine Feinde. Mit der Fähigkeit Begleiter, können drei verschiedene Kompagnons eure Gegner in Angst und Schrecken versetzen.

Die drei Begleiter

  • Wölfe: Können beschworen werden, um Feinde zu beißen.
  • Raben: Fliegen über dem Druiden und greifen die Feinde regelmäßig an.
  • Weinreben: Schießen regelmäßig aus dem Boden und vergiften Feinde in der Nähe.

Die Klasse ist ein Nahmkampfmeister und stürmt daher geradewegs auf seine Feinde zu. Die Fähigkeiten Verteidigung und Zorn helfen dem Druiden dabei.

Die Fähigkeiten in der Verteidigung

  • Zyklon-Rüstung: Starke Winde schützen den Druiden vor Fernangriffen und lenken Nahkampfangriffe zurück.
  • Irdisches Bollwerk: Ein Steinschild wird um den Druiden erstellt, der bei seiner Zerstörung umliegende Gegner schadet.
  • Zertrampeln: Druide verwandelt sich in einen Werbär und betäubt die Feinde.
  • Entkrampfendes Gebrüll: Der Druide verwandelt sich in einen Werbär und reduziert das Angriffstempo des Gegners.
  • Zerfleischen: Druide verwandelt sich in einen Werwolf, der Feinde zerfleischt und dabei Leben erhält.

Die Skills in Zorn

  • Hurrikan: Der Druide verursacht Schaden in einem Gebiet um sich herum.
  • Felsbrocken: Einen Felsbrocken schaffen, der Feinde zerquetscht.

Auch der Druide hat drei Ultimative-Fähigkeiten, die er im Kampf gegen das Böse einsetzen kann:

  • Katastrophe: Ein Sturm wird hervorgerufen, Tornados drängen Feinde zurück und mehrere Blitzschläge prasseln auf die Spielwelt ein.
  • Grizzly-Raserei: Der Druide verwandelt sich in einen Super-Werbär und die Spirit-Fähigkeiten erholen sich schneller.
  • Versteinern: Alle umliegenden Gegner versteinern.

Der Talentbaum im Überblick

Jeder Charakter hat klassenspezifische Talente die freigeschaltet werden können und nach belieben ausrüstbar sind. Doch nicht nur die Fähigkeiten der einzelnen Klassen sind einzigartig. Alle Charaktere haben einen eigenständigen Talentbaum.

Holt euch The Art of Diablo auf Amazon*

Der Skill-Tree des Druiden hat insgesamt 25 verschiedene Fähigkeiten, die individuell angepasst werden können.

  • Überfluss: Grundfertigkeiten erzeugen mehr Spirit.
  • Ahnenfestung: Erhöht nicht-physikalischen Widerstände.
  • Call of the Wild: Die kritische Trefferchance wird gegen das Ziel eurer Wölfe erhöht. Passivangriffe von Raben machen Feinde verwundbar.
  • Erdbinden: Erdfertigkeiten haben die Chance, Feinde für ein paar Sekunden zu immobilisieren.
  • Irdische Macht: Feinde, die von Erdfertigkeiten getroffen werden, erleiden für einige Sekunden erhöhten Schaden durch Erdfertigkeiten.
  • Elementar-Exposition: Ziele, die von Fertigkeiten des Spirits getroffen werden, werden für einen Prozentsatz des verursachten Schadens verwundbar.
  • Endloser Sturm: Erhöht die Dauer des Hurrikans und der Katastrophe.
  • Das Auge des Sturms: Kritische Treffer mit Sturm-Fertigkeiten erhöhen die Chance auf kritische Treffer bei Nicht-Sturm-Fertigkeiten.
  • Wilder Geist: Kritischer Schlagschaden wird für eine Weile erhöht, nachdem eine Formwandlungsfähigkeit verwendet wurde.
  • Zorn der Natur: Feinde, die von den Fertigkeiten Erde und Sturm getroffen werden, haben die Chance, erhöhten kritischen Schlagschaden zu erleiden.
  • Erhöhte Sinne: Die Schadensreduzierung gegen Gegner in der Nähe wird erhöht.
  • Jage die Schwachen: Die Chance auf einen kritischen Treffer wird gegen vergiftete Feinde erhöht, während diese sich in dem Gebiet bewegen.
  • Eisenhaut: In Währenddessen wird die Schadensreduzierung erhöht. Dieser Bonus bleibt einige Sekunden nach dem Verlassen der Bärengestalt bestehen.
  • Wölfische Schnelligkeit: In Werwolfform wird die Bewegungsgeschwindigkeit erhöht. Dieser Bonus bleibt einige Sekunden nach dem Verlassen der Werwolfform bestehen.
  • Natürliches Gleichgewicht: Erd- und Sturmfertigkeiten, die den Geist verbrauchen, stellen das Leben wieder her.
  • Natürliche Resonanz: Erd- und Sturmfertigkeiten verursachen erhöhten Schaden.
  • Überwältigen: Erhöhte Trefferchance, um verlangsamte Feinde niederzuschlagen.
  • Raubinstinkte: Verursacht erhöhten Schaden an Gegnern in der Nähe.
  • Ursprüngliche Resonanz: Erdfertigkeiten verursachen einen erhöhten Schaden durch Felsbrocken.
  • Perfekter Sturm: Strom-Fertigkeiten verursachen erhöhten Schaden an verwundbaren Zielen.
  • Rabid Strikes: Die Werwolf-Fähigkeiten vergiften das Ziel für einen Prozentsatz des Schadens über einige Sekunden.
  • Duft von Blut: Verursacht erhöhten Schaden an Feinden, die kontrolliert werden.
  • Sturm und Klaue: Während Hurrikan oder Katastrophe aktiv sind, verursachen Formwandlungsfähigkeiten zusätzlichen Schaden als Blitzeinschlag.
  • Unterwucherung: Erhöhen Sie die Dauer der Weinreben-Effekte.
  • Schnellschaltung: Nachdem du dich in eine andere Form verwandelt hast, verursacht deine nächste Fertigkeit erhöhten Schaden.

Obwohl ähnliche Skills des Druiden schon in Diablo 2 vorkamen, erwartet euch auch eine menge Neues. Habt ihr schon eine favorisierte Fähigkeit gefunden, die ihr auf jeden Fall einsetzen wertet? Schreibt es uns in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung