Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Deine erste Adresse für Tipps, Cheats & Komplettlösungen aktueller und beliebter Games - powered by GIGA

  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. spieletipps
  5. Tomb Raider 1 Komplettlösung: Das Heiligtum des Scion

Tomb Raider 1 Komplettlösung: Das Heiligtum des Scion



 
Rise of the Tomb Raider
Facts 
Rise of the Tomb Raider

Das Heiligtum des Scion

Speichert ab, zieht die Waffen und vorwärts, ihr mutigen Entdecker! Denn sogleich auf der Tempeltreppe kommt euch eine neue Art Monster entgegengerannt: Karminrote Ungeheuer, die euch noch in Atlantis öfter begegnen werden. Nachdem ihr diese besiegt habt, könnt ihr die Treppe nach ganz oben steigen und dort auf den Sockel vor einem Kopf treten, der einer Sphinx zu gehören scheint, auch wenn ihr ihn vorerst nur von hinten seht.

Springt von der Seitenfelskante auf seinen Hinterkopf, wo ihr bereits ein Anch-Schloss und auf dessen Rückseite ein zweites Schloss findet. Beide Schlösser müssen von euch aufgeschlossen werden und ihr müsst ein Skarabäus-Artefakt bergen und einsetzen, um das Treffen mit Jacqueline Natla zu ermöglichen.

Ihr brecht also auf, um das dritte und letzte Teil des Scion zu finden und euch mit Miss Jaqueline Natla von Natla-Technologies zu treffen, der „Schöpferin aller Herrlichkeit“. Da ihr bislang schon alle Aufgaben gemeistert habt und trotz der Widersacher aus Natlas Schublade bereits zwei Scion-Teile in eurem Besitz habt, könnt ihr euch nun auf den retardierenden Moment vorbereiten, jene Stelle im Drama, wie sie in der Schulliteratur genannt wird, wo es kurz vor dem Ende noch einmal kompliziert wird.

Besorgt also im Auftrag von Miss „Halt-die-Klappe-Larson!“ auch das dritte Teil des Scion, denn ihr habt euch ja bereits an dem erfreut, was euch die Natla-Chefin in Aussicht gestellt hat, obwohl ein wohlerzogener Mensch wie ihr auch gern einmal sagt: „Wenn Geld alles ist, was Sie zu bieten haben!“

Hinter der Sphinx findet ihr noch ein großes Medipack an der abschüssigen Rampe. Persönlich hatte ich an dieser Stelle die Cheats schon länger aktiviert, aber ihr wärt nicht ihr selbst, wenn ihr nicht sogleich mit Secret #1 den ultimativen Kopfschusskiller finden würdet: die UZI. Nun, lasst euch zunächst einmal von dem Sphinxkopf nach vorn leicht links auf den linken Fuß der Sphinx gleiten, um zwischen ihre Füße zu gelangen. Neben der Magnum-Munition, die hier stets verstreut liegt, könnt ihr einen weiteren Karmin-Killer erledigen, von denen einige euch jetzt ziemlich gefährlich werden können.

Dann erklimmt ihr die kleinen Felsen gegenüber der Sphinx. Zieht euch hoch, springt mit Anlauf und greift im Flug nach rechts, und von dort leicht links auf den höheren Pfeiler, klammert euch an ihn, zieht euch hoch und steigt ganz nach oben auf die Brüstung.

Alternativ könnt ihr natürlich auch den Weg rechts herum wählen: Über die kleinen Springsteine, an der Hangelkante nach rechts, hochgezogen auf die oberste Etage und von dort weiter vorwärts. Den goldenen Schalter links habt ihr sicher schon bemerkt. Nun auf zu ihm. Springt über die verbleibenden Steine jeweils im richtigen Moment vorwärts, nutzt zum gezielten Landen auch die Ctrl-Taste und landet am Ende auf dem Erker, bei welchem links der kleine Schalter ist, der euch die große Tür rechts vom Sphinx-Hinterkopf-Seitensockel öffnet.

Der Weg zurück wäre eine Möglichkeit, um dorthin zu gelangen: eine andere – für diejenigen Tomb-Raider, die gern alle Secrets sammeln – wäre, auf die Schrotmunition-Plattform zu side-flippen, von dort mit Anlauf auf die davorliegende, dann etwas weiter und von dort wieder einen Side-Flip auf die Halbrutsche zu machen und im Gleiten zu springen und mit Ctrl zu landen, um den Weg an der rechten Felswand fortzusetzen und schon einmal den goldenen Eingang zu einem der Anchs zu inspizieren.

Anzeige

Möchtet ihr eines der schönsten Secrets in diesem Spiel entdecken? Springt von der dritten Plattform, also der zweiten nach dem Side-Flip auf die Schrotmunition-Platte, exakt nordwärts auf das Seitenteil der Sphinx zu, wo euch einige leuchtende Punkte die Anwesenheit einer Waffe auf einer unsichtbaren Plattform verraten. Greift im Sprung die Kante zum Sound des Fundorts der Uzi – Secret #1. Auf dem Rückweg (die beiden Karminflieger entweder von hier oder der Plattform von zuvor besiegt) kehrt ebenso zurück, wie ihr gekommen seid, zur dritten Plattform und setzt dann den Weg, wie oben beschrieben, fort.

Von dieser großen Tür aus geht zunächst geradeaus an der Seite der Sphinx entlang, bis ihr zu einer Reihe von benachbarten Pfeilern gelangt. Dort springt vom kleinsten über die mittleren bis zum größten in der Mitte die Pfeiler der Reihe nach an, um euch dann auf die Laufkante darüber zu ziehen und durch eine kleine Metall-Messer-Tür zu gehen, in der bekannten Technik, und dann an der Steinkante entlang hinaufzuspringen zum zweiten kleinen Schalter, um diesen umzulegen. Dieser öffnet euch endlich die Goldtür zu einem der Anchs, die ihr vorhin beim Rückweg schon einmal gesehen hattet, bevor ihr wieder am Hinterkopf der Sphinx gelandet wart.

Nun könnt ihr den Weg über die Steinkanten vor der Sphinx bis links um sie herum im beschriebenen Sinn noch einmal gehen, um am Ende die Goldtür zu betreten, die ihr eben geöffnet hattet. Von rechts her den Steinblock herausschieben, über ihn nach oben zu besteigen und den Karminreiter aus sicherer Distanz gezielt zu besiegt, der euch neben einem kleinen Medpack das eine Anch hinterlässt.

Jetzt den bekannten Weg zurück und vom Goldtor-Ausgang wieder hinter die Sphinx gleiten und seitlich abrutschen oder eben unten rundherum um die Sphinx bis zu der Stelle links der Sphinx, wo sich Lara vorhin die große Tür geöffnet hatte. Gegebenenfalls noch die Magnum-Clips einsammeln und hinein mit euch.

Benutzt die Rutsche vor euch rückwärts abgleitend, um euch an der Kante festzuklammern, nach links zu ziehen und von der Uferplattform wieder einige Steinstufen hinaufzusteigen. Solltet ihr einmal dabei ins Wasser rutschen, führen rechts noch drei Stufen wieder an den Gipfel der ersten Rutsche. Nun an der Kante links in den Gang nach oben hineinziehen und hier bei den bekannten Stufen oder der Rutsche ins Wasser gleiten.

Als Erstes wollt ihr euch den Goldschlüssel schnappen. Mit diesem nun aus dem Wasser an den Stufen auftauchen, zurückgehen und diesmal von der Rutsche im letzten Moment zur Brücke gegenüber springen, im Springen festklammern, hochziehen und hinten rechts den Goldschlüssel benutzen, damit sich auch diese Goldtür öffnet. Auch könnt ihr hier den zweiten der Karminreiter, welcher euch wieder ein Medpack und das andere Anch hinterlässt, erledigen.

Nun könnt ihr den bekannten Weg über die Steinkanten zum Hinterkopf der Sphinx zurücknehmen und diesmal von der seitlichen Steinstelle wieder auf den Hinterkopf der Sphinx springen, wo ihr vorhin die zwei Anch-Schlösser inspiziert hattet. Setzt sie beide nun ein.

Zwischen den Füßen der Sphinx hat sich nun die Tür geöffnet, die zuvor verschlossen war. Gleitet also seitwärts am Schulterteil der Sphinx ab und betretet diesen neuen Gang. Das bedeutet, ihr stürzt durch einen Schacht in einen unterirdischen See, der zwei Anubis-Statuen vollständig bedeckt.

Habt ihr den klassischen A-a-a-a-h!-Laut gehört? Dann malt nicht Rätsel um euch, sondern beobachtet das Sauerstoffmaß am oberen Bildschirmrand, das eure Tauchfähigkeiten anzeigt. Ihr habt n vielen Teilen den Standard von einer Minute gesetzt, was natürlich ein solider Anfang ist! Mit diesem Luftpolster könnt ihr ruhig bis an die Füße der Anubis-Statuen tauchen und sie auf allen Ebenen ihrer Schätze berauben, bevor ihr wieder auftaucht.

Beim nächsten Tauchgang – ihr habt den Schalter auf halber Höhe des rechten Anubis gesehen – taucht zu Füßen dieses Anubis in den Tunnel und legt vor ihm rechts den Schalter um (auch der linke Anubis hat einen solchen Tunnel mit einer Tür am Ende), um das Tauchbecken halb zu entleeren. Die Strömung wird euch nach oben ziehen. Ihr müsst nur aus dem Wasser auftauchen, um etappenweise an zwei, drei Säulen nach oben auf die Brüstung zu springen.

Dann rutscht ihr die Schräge hinab zur Landeplattform, die ihr zuvor bei vollem Wasserstand gerade erreichen konntet. Ein Karminflieger stört euch etwas – kein Problem! Und nun bei halbiertem Wasserstand lasst ihr euch an der Seite dieses ehemaligen Landesteges Stück für Stück hinab und springt hinüber zur rechten Anubis-Statue, zu deren Brust ihr nun über den Pfeiler halbrechts davor hinunterspringen könnt, um den zuvor gesehenen Schalter für das Tor zwischen den Füßen der linken Anubis-Statue zu betätigen.

Dann taucht durch den eben geöffneten Tunnel hindurch und taucht wieder auf. Jetzt könnt ihr den gesamten spiralförmig gewundenen Weg bis zum Gipfel der Eingangshalle hinauflaufen, die sich hinter euch nach Khamoon schloss, bevor ihr der Sphinx auf den Kopf gestiegen seid – nicht ohne dabei alle Munition eingesammelt zu haben, die Lara Croft gleich benötigen wird. Am Gipfelpunkt angelangt, findet ihr das dritte Artefakt dieses Levels, den Skarabäus.

Danach öffnet sich die Tür zur Leveleingangshalle und ihr habt  einen mittelschweren Kampf gegen einige „Karmesiner“ zu bestehen, wonach ihr auf der anderen, linken Seite das andere Gitter nun mit dem gefundenen Skarabäus öffnen könnt. Sammelt noch die letzten Schätze ein und bereitet euch darauf vor, den „Halt-die-Klappe“-Larson vom Dinosaurier-Tal, den ihr dort verschont habt, wiederzutreffen.

Ein kurzer, aber heftiger Kampf, und das Großmaul wird für immer zum Schweigen gebracht. Nun könnt ihr gemütlich die Treppe zum letzten Teil des Scion nehmen. Nehmt sie, ist Ägypten Geschichte. Jetzt könnt ihr euch auf eine weitere Zwischensequenz freuen.

 

Anzeige