Windows 11 und 10 zeigen auf dem Sperrbildschirm manchmal richtig schöne Hintergrundbilder an – sogenannte Wallpaper. Allerdings verschwinden sie nach einer bestimmten Zeit wieder, wenn man nichts dagegen tut. Wie ihr die Bilder des Sperrbildschirms speichern und als Desktop-Hintergrund einstellen könnt, zeigen wir euch hier in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

 

Windows 10

Facts 

Windows-Blickpunkt: So speichert ihr Sperrbildschirm-Bilder

Videoanleitung

Im Video zeigen wir, wie ihr die Hintergrundbilder von Windows-Blickpunkt herunterladet. Es funktioniert für Windows 11 und 10:

Windows: So speichert ihr Bilder vom Sperrbildschirm

Schritt-für-Schritt-Anleitung

1. Schritt:

Bild: GIGA
Bild: GIGA

Öffnet zunächst den Ordner, in dem die Sperrbildschirm-Bilder gespeichert sind. Drückt dafür die Tastenkombination [Windows] + [R], um das Ausführen-Fenster zu öffnen. Gebt dort %localappdata%\Packages\Microsoft.Windows.ContentDeliveryManager_cw5n1h2txyewy\LocalState\Assets ein und drückt [Enter]. Kopiert den langen Befehl einfach aus diesem Text und fügt ihn bei euch ein.

2. Schritt:

Bild: GIGA
Bild: GIGA

Im Ordner seht ihr mehrere Dateien, die aber keine Dateiendung haben. Dadurch können wir noch nicht sehen, welche Datei das gesuchte Hintergrundbild ist. Daher verwandeln wir die Bilder später zu richtigen Bildern. Drückt dafür die Tastenkombination [Strg] + [A], um alle Dateien auszuwählen. Drückt dann die Tastenkombination [Strg] + [C], um alle Dateien in die Zwischenablage zu kopieren. Danach könnt ihr den Ordner schließen.

3. Schritt:

Bild: GIGA

Erstellt auf dem Desktop einen neuen Ordner, indem ihr mit der rechten Maustaste auf eine freie Fläche des Desktops klickt und „Neu“ > „Ordner“ auswählt. Ihr müsst den Ordner nicht benennen. Öffnet den Ordner und drückt die Tastenkombination [Strg] + [V], um die Dateien aus der Zwischenablage hier hineinzukopieren.

4. Schritt:

Bild: GIGA
Bild: GIGA

Klickt mit der rechten Maustaste auf eine freie Fläche innerhalb des Ordners und wählt „Öffnen in Windows-Terminal“ aus, um die PowerShell mit dem richtigen Ordnerpfad zu öffnen.

5. Schritt:

Bild: GIGA
Bild: GIGA

Gebt nun den folgenden Befehl  ls | %{Rename-Item $_ -NewName ("Bilder_{0}.jpg" -f $nr++)} ein und drückt [Enter], um die Dateien im Ordner in JPG-Dateien umzubenennen. Kopiert den befehl am besten aus diesem Text und fügt ihn per Rechtsklick in die PowerShell ein. Danach könnt ihr das PowerShell-Fenster wieder schließen, indem ihr oben rechts auf das „X“ klickt.

6. Schritt:

Bild: GIGA
Bild: GIGA

Öffnet nun das erste Bild im Ordner mit einem Doppelklick.

Falls sich bei euch ein anderes Programm öffnen sollte als bei uns, klickt mit der rechten Maustaste auf die erste Datei im Ordner und wählt „Öffnen mit“ > „Fotos“ aus

Drückt nun wiederholt die Pfeil-Rechts-Taste, um durch die Bilder des Ordners zu blättern. Macht das so lange, bis ihr euer Sperrbildschirm-Bild seht, das ihr speichern möchtet. Alternativ lasst ihr die Bilder im Ordner als „Große Symbole“ anzeigen, um das richtige Bild dann durch die kleinen Vorschaubilder erkennen zu können.

Klickt dann oben rechts auf die die drei Punkte (...) und auf „Speichern unter“. Wählt nun den Desktop aus und bestätigt mit dem Button „Speichern“, um das Bild dort abzulegen. Wiederholt den Speichervorgang mit diesen Bildern, falls sich noch mehr Bilder im Ordner befinden, die ihr ebenfalls speichern möchtet. Danach könnt ihr den Ordner löschen, den ihr auf dem Desktop erstellt habt.

7. Schritt:

Bild: GIGA
Bild: GIGA

So legt ihr das Bild als als Desktop-Hintergrundbild fest: Kopiert das Bild vom Desktop in einen Ordner eurer Wahl, wo es nicht gelöscht wird. In unserem Beispiel kopieren wir das Bild in den Ordner „Bilder“. Optional könnt ihr die Datei mit der Maus auswählen und die F2-Taste drücken, um den Dateinamen in etwas Sinnvolleres umzubenennen wie „Schöne Landschaft“. Klickt mit der rechten Maustaste auf das Bild und wählt „Als Desktophintergrund festlegen“ aus.