Gratis Aldi-Gutscheine per Facebook, WhatsApp und Mail: Fakt oder Fake?

Christin Richter

Habt ihr angeblich einen 100 Euro Aldi-Gutschein auf Facebook oder eine WhatsApp-Nachricht mit 150 Euro Gutscheinwert für den Einkauf im Discounter erhalten? Handelt es sich um einen Facebook-Fake oder einen Spam-Kettenbrief? Woran ihr die Betrüger entlarvt und wo ihr Gutscheine für Aldi kaufen könnt, erfahrt ihr im Artikel.

Mit einem Gutschein lässt sich bei Aldi Süd oder Aldi Nord nochmal richtig bei den günstigen Produkte sparen. Aber nicht nur für den Supermarkt, auch für Aldi life und Aldi Talk gibt es Gutscheine. Ist das verlockende Angebot mit offiziellem Aldi-Logo echt oder ein Fake?

Aldi-Gutschein auf Facebook – Vorsicht

Im Facebook-Gutscheintext heißt es, dass man ab einem Einkaufswert von 110 Euro weitere 100 Euro geschenkt bekommt. Anlass sei der 104. Jahrestag des deutschen Discounters. Inzwischen ist die Jahreszahl (2017) zwar nicht mehr aktuell, allerdings taucht diese Meldung immer wieder erneut überarbeitet beim sozialen Netzwerk auf. Und so sieht der Gutschein aus:

Ihr solltet diesen Beitrag nicht anklicken, liken oder teilen, wie es beschrieben wird. Denn so verbreitet sich dieser Fake-Gutschein nicht nur unter euren Freunden. Klickt ihr den Beitrag an, werdet ihr weitergeleitet und sollt plötzlich Fragen beantworten, von denen vorher keine Rede war. Nach Beantwortung landet ihr dann auf weiteren Gewinnspielseiten und seht zahlreiche Werbebanner.

Der Zweck dahinter ist Phishing, also der Diebstahl eurer persönlichen Daten. Aldi ist hierbei nicht der eigentliche Gewinnspielveranstalter. Das vermeintliche Angebot soll verleiten, seine Adressdaten preiszugeben. Dasselbe gilt für den WhatsApp-Kettenbrief, welcher euch verspricht, 150 Euro Guthaben bei Aldi einlösen zu können. Diese Masche wurde bereits mit H&M, REWE und anderen Unternehmen abgezogen. Auch wenn ihr eine E-Mail mit dem Betreff „Geschenkgutschein im Wert von 250 Euro gewinnen“ erhaltet, handelt es sich nicht um einen echten Gutschein. Zwar ist diese Praxis der Gewinnspiel-Affiliates nicht illegal, dennoch ist ihr Ziel einzig und allein der Datenhandel.

Was passiert, wenn man den Aldi-Gutschein angeklickt hat?

Schlimmstenfalls installieren sich auf eurem Rechner Trojaner, Spyware und andere Schadprogramme. Wie ihr die Malware wieder entfernen könnt, erfahrt ihr im verlinkten Artikel.

Prüft den Absender des Aldi-Gutscheins genau und schaut auch auf der offiziellen Aldi Webseite, ob ihr dort Hinweise zu einem offiziellen Gewinnspiel findet. Ist das nicht der Fall, handelt es sich mit höchster Wahrscheinlichkeit um einen Fake, der die Beliebtheit des Discounters ausnutzt. Ob Aldi aber wirklich der beliebteste Supermarkt in Deutschland ist, erfahrt ihr in der Galerie:
Bilderstrecke starten
6 Bilder
Top 5 der beliebtesten Supermärkte in Deutschland.

Gutscheine bei Aldi kaufen (auch Aldi Talk und Aldi life)

  • Reguläre Einkaufsgutscheine für Aldi Nord und Aldi Süd bekommt ihr in Form von Geschenkkarten. Ihr findet sie direkt im Kassenbereich nahe den Prepaid-Karten. Bei Aldi Süd könnt ihr den Gutscheinwert in Fünferschritten beliebig aufladen lassen (5, 10, 15 Euro etc.). Bei Aldi Nord gibt es sie als Gutscheinkarte für 10, 20, 50 oder 100 Euro Einkaufswert.
  • Ebenfalls an den Kassen finden sich die „Aldi Talk“-Guthabenkarten im Wert von 5, 15 und 30 Euro und die „Aldi-life“-Karten. Letztere sind im Wert von 7,99, 10 und 20 Euro verfügbar und können unter aldilife.com für Musik, eBooks oder Games eingelöst werden.

Bei Aldi online bestellen

Immer wieder verbreiten sich Fake-Gewinnspielbenachrichtigungen im Internet und sorgen für neues Futter für die Datensammler. Seid ihr euch unsicher, checkt E-Mail-Adresse des Absenders genau oder vermeidet es im Zweifel, auf einen Link zu klicken. Erst recht, wenn ihr bislang eure Daten im Internet spärlich preisgegeben oder an keinen Gewinnspielen teilgenommen habt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • MWC 2019: Infos und Neuheiten vom Mobile World Congress in Barcelona

    MWC 2019: Infos und Neuheiten vom Mobile World Congress in Barcelona

    Handys, die zu Tablets aufgeklappt werden können. Die ersten 5G-fähigen Geräte. Smartphones, deren Displays die ganze Front einnehmen, aber nicht durch Notches oder Kameralöcher unterbrochen werden – das sind nur einige der Trends, die wir vom MWC 2019 in Barcelona erwarten. Bei GIGA erhaltet ihr alle Infos und Videos von der Messe – live und direkt.
    Frank Ritter
  • Android-Smartphones: Google möchte eines der größten Update-Probleme lösen

    Android-Smartphones: Google möchte eines der größten Update-Probleme lösen

    Google möchte die Abhängigkeit von Android-Smartphones, -Tablets und anderen Produkten mit diesem Betriebssystem etwas lockern. Dazu hat das Unternehmen Entwickler über eine Änderung informiert, die in den kommenden Monaten ausgerollt werden soll. Das kann gut aber auch schlecht für den Nutzer sein.
    Peter Hryciuk 1
* gesponsorter Link