yaBeat.com: YouTube-Videos in MP3 konvertieren - Ist das legal?

Jonas Wekenborg 3

yaBeat.com bietet einen Service an, mit dem ihr YouTube-Videos einfach in MP3s umwandeln und herunterladen könnt. So macht ihr ganz schnell aus Musikvideos Songs für unterwegs und aus Filmen Hörbücher. Doch ist yaBeat eigentlich legal? Wir klären auf.

yaBeat.com sichert sich auf dessen spärlich optimierten Webseite schon einmal im Impressum dagegen ab, dass Urheberrechtsverstöße natürlich bei den Nutzern liegen, die diese verbrochen haben. Doch ist das so richtig und vor allem: Ist die Nutzung von yaBeat.com legal?

Es muss ja nicht immer YouTube sein: In diesem Video stellen wir euch Alternativen für völlig legale Musikdownloads vor!
Top 5 Websites für legale Mp3-Downloads.

yaBeat.com: MP3s legal konvertieren?

Grundsätzlich liegt gegen den Umwandler yaBeat bislang noch keine Rechtsprechung vor, die verbietet, die Videos verschiedener Videoportale wie MyVideo oder YouTube in MP3-Dateien umzuwandeln. Die Plattenfirmen und Labels sehen das sicherlich noch einmal ganz anders. Während die Unternehmen einen Windmühlenkrieg gegen wiederkehrende Uploads kämpfen, füllen sich die Portale Tag für Tag mit mehr Kopien dieser Songs und Videos.

Das Konvertieren, Umwandeln und Herunterladen der MP3s ist somit nicht komplett legal, aber bislang auch nicht als illegal eingestuft. Natürlich können bei Fällen von Urheberrechtsverletzung (die in den meisten Fällen eintreten sollte) immer auch Abmahnungen drohen, doch zeigen sich diese bei YouTube-Videos relativ selten.

Zusätzlich tritt hier auch wieder einmal das Recht auf die Privatkopie in Kraft, das ob seiner schwammigen Definition eine rechtliche „Grauzone“ für den Nutzer bietet.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Beste Filmmusik: Hier sind 15 unverschämt gute Vinyl-Soundtracks, bei denen jeder Filmfan schwach wird.

So lädt man sich MP3s über yaBeat.com herunter

Videos umwandeln leicht gemacht. Mit yaBeat.com braucht ihr lediglich die URL eures gewünschten Videos und schon kann der Konverter starten. Fügt die URL in den Direct-Umwandler ein und ladet euch die Sounddatei im Anschluß herunter.

Ist euch yaBeat.com hingegen etwas zu zwielichtig (berechtigter Weise), dann könnt ihr auch einfach auf Free Studios kostenloses Tool Free YouTube to MP3 Converter zurückgreifen. Aber auch hier ist Vorsicht angesagt: Beim Download des Tools gibt es etliche optionale Haken, die unbedingt abgewählt werden sollten, wenn ihr euch den PC nicht mit Bloatware vollhauen wollt. Und letztendlich ist auch YouTube selbst nicht damit einverstanden, wenn Videos oder MP3-Rips von deren Seite gezogen werden.

11 kontroverse Meinungen über YouTuber, die die Community spalten

Über YouTuber scheiden sich bekanntlich die Geister. Das geht weit über ein einfaches „Mag ich“ oder „Mag ich nicht“ hinaus. Wie stimmst du über die kontroversesten Meinungen über YouTuber ab?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Tomorrowland 2019 im Live-Stream heute mit Dimitri Vegas, Lost Frequencies und mehr

    Tomorrowland 2019 im Live-Stream heute mit Dimitri Vegas, Lost Frequencies und mehr

    Die EDM-Welt blickt auch an diesem Wochenende wieder gespannt und wehmütig nach Belgien. Im kleinen Örtchen Boom steigt von Freitag, den 19. Juli, bis Sonntag, den 21. Juli, der erste Teil des Tomorrowland-Festivals. Wer den Weg nicht nach Belgien geschafft hat, kann beim Tomorrowland 2019 im Live-Stream online zuschauen. Heute, am Samstag, den 20. Juli, geht es in den zweiten Festival-Tag.
    Martin Maciej
  • Haus des Geldes: Dreharbeiten von Staffel 4 bereits begonnen?

    Haus des Geldes: Dreharbeiten von Staffel 4 bereits begonnen?

    Die dritte Staffel von „Haus des Geldes“ ist am 19. Juli 2019 auf Netflix gestartet. Aber schon vor dem Start ist durchgesickert, dass es wohl auch noch eine vierte Staffel geben wird. Die Gerüchte und alles weitere Wissenswerte über „Haus des Geldes“ Staffel 4 erfahrt ihr hier auf GIGA.
    Thomas Kolkmann
  • DAZN: Jahresabo abschließen oder wechseln - so geht’s

    DAZN: Jahresabo abschließen oder wechseln - so geht’s

    Lange Zeit konnte man beim Sport-Streaming-Dienst DAZN einen monatlichen Zugang buchen, der sich automatisch bei einer ausbleibenden Kündigung um einen weiteren Monat verlängert hat. Mit dem Anstieg der monatlichen Gebühr führt man bei DAZN ein Jahresabo ein.
    Martin Maciej
* Werbung