AirPort Express mit neuer Funktion: iOS 12 macht Benutzern Hoffnung

Florian Matthey

Apple verabschiedet sich von der AirPort-Produktlinie – und dennoch könnte sie noch an neuer Technologie teilnehmen. Zumindest verdichten sich die Anzeichen, dass der kleinste WLAN-Router AirPort Express noch eine wichtige Funktion hinzulernt.

AirPort Express mit neuer Funktion: iOS 12 macht Benutzern Hoffnung
Bildquelle: Apple.

AirPort Express bekommt offenbar noch AirPlay-2-Support

AirPort Express, Apples kleinster WLAN-Router mit Audio-Ausgang, wird offenbar tatsächlich Apples neuen Musik-Streaming-Standard AirPlay 2 unterstützten. Schon im April deutete sich an, dass Apple noch ein Update für das Gerät plant, das eigentlich aus Apples Sortiment verschwinden wird. In den Betas von iOS 12 verdichten sich die Anzeichen jetzt.

In der ersten Beta von iOS 12 tauchten AirPort-Express-Geräte im heimischen WLAN-Netz in der „Home“-App auf, ließen sich aber für die Wiedergabe von AirPlay-2-Audio nicht auswählen. Auch in der zweiten Beta von iOS 12, die Entwickler seit einigen Tagen herunterladen können, ist das nicht möglich. Hier fordert das Betriebssystem den Benutzer aber auf, ein Update für AirPort Express zu installieren. Wenn der Benutzer dies versucht, passiert nichts – das Update ist entgegen der Mitteilung des Systems nicht erhältlich.

Mit AirPlay 2 möglich: Parallel-Musikstreaming an HomePod und AirPort Express

Dass das System aber überhaupt ausdrücklich die Verfügbarkeit eines „AirPort Express Update“ ankündigt, das es zuletzt im Dezember 2017 gab, ist bemerkenswert – und spricht dafür, dass ein Firmware-Update tatsächlich die Unterstützung von AirPlay 2 bringen wird.

AirPlay 2 ist Apples neuer Standard für Audio-Streaming, der zuverlässiger funktionieren soll, vor allem aber das gleichzeitige Streaming an mehrere Lautsprecher ermöglicht. Die Unterstützung von AirPort Express würde bedeuten, dass sich Musik gleichzeitig an ein Gerät wie Apples HomePod und an eine an sich nicht „smarte“ Stereoanlage streamen lässt, die mit einem AirPort Express verbunden ist. Kunden des Apple-WLAN-Routers müssten sich dann gar kein weiteres Gerät für Multi-Audio-Streaming kaufen.

Wenn wir im Herbst iOS 12 installieren, werden wir einige Apps gar nicht mehr brauchen. Welche das sind, zeigt euch unsere Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
7 Bilder
Diese Apps macht iOS 12 überflüssig.

Spätestens bei der Veröffentlichung von iOS 12 im September werden wir erfahren, ob es tatsächlich noch ein AirPort-Express-Update für AirPlay 2 geben wird. Vielleicht wird es aber auch schon mit einer der nächsten iOS-12-Betas soweit sein. Der Public-Beta-Test für das neue iPhone- und iPad-Betriebssystem startet bekanntlich Ende Juni.

Quelle: AppleInsider

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link