Die Welt wartet gespannt auf Apples neue iPhones, doch auf ein Feature – für viele wohl die wichtigste Neuheit – könnten wir womöglich vergeblich warten. Verzichtet Apple etwa auf einen Einsatz im iPhone 12?

 

iPhone 2020

Facts 

Eigentlich galt das Feature schon als gesetzt: Die beiden teureren Varianten des iPhone 12 sollen erstmals die ProMotion-Technologie des iPad Pro integrieren. Bedeutet: Ein extrem schnelles Display mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz. Derartige flüssige Bildschirme sind aktuell Trend und gelten bei den Android-Flaggschiffen der Konkurrenz als gegenwärtiges oder zukünftiges „Must-have“ – hier beispielsweise zu nennen das Galaxy S20 von Samsung.

Apple zögert: iPhone 12 doch ohne 120-Hz-Display

Nun sollte also auch das iPhone 12 aufschließen ... sollte. Der gut informierte Display-Experte Ross Young erteilt dem nun mit seinem neuesten Tweet eine Absage. Demzufolge gibt's das 120-Hz-Display noch nicht in diesem Jahr. Er schreibt: „Keiner unserer Kontakte konnte iPhone 12 Pro-Modelle mit 120 Hz bestätigen. Sie erzählten uns 2021.“ Laut Young möchte Apple wohl erst die neue LTPO-Technologie integrieren, bevor man gleichzeitig ProMotion im iPhone in Erwägung zieht. Erwartet wird dieser Schritt dann aber erst im folgenden Jahr.

Eine herbe Enttäuschung für viele potentielle Kunden, denn das schnelle Display galt als eines der wichtigsten Features des kommenden iPhone 12. Dabei versprach uns der Experte noch selbst im Juni eben jene 120-Hz-Displays – eine Aussage nun ohne Bestand.

Steuerspar-Geschenk: Neues iPhone SE bei Amazon noch günstiger

GIGA klärt auf – was bringen uns Handys mit 120-Hz-Displays:

Smartphones mit 120-Hz-Displays: Endlich im Kommen!

OLED ist sicher

Allerdings gibt's in der Gerüchteküche auch immer noch jede Menge gegenteiliger Berichte. Die versprechen uns nach wie vor die extrem flüssigen Bildschirme fürs iPhone 12 Pro (6,1 Zoll) und iPhone 12 Pro Max (6,7 Zoll). Insofern ist das letzte Wort hierzu noch nicht gesprochen. Als gegenwärtig sicher gilt dagegen der generelle Einsatz von OLED-Bildschirmen über alle Modelle hinweg. Auch die beiden günstigen Varianten des iPhone 12 werden darüber verfügen. Ergo: Wer vorhatte, sich die preiswerteren Modelle zu kaufen, erlebt wohl definitiv keine Enttäuschung – immerhin.

Sven Kaulfuss
Sven Kaulfuss, GIGA-Experte für Apple, Antiquitäten und altkluge Sprüche.

Ist der Artikel hilfreich?