Internet langsam: So macht ihr euer Netz wieder flott

Selim Baykara
7

Wenn euer Internet sehr langsam ist, müsst ihr nicht zwangsweise mit diesem Problem leben, sondern könnt selbst aktiv werden. Wir helfen euch dabei: In diesem Artikel haben wir die Ursachen, die für eine langsames Internetverbindung verantwortlich sein können angeschaut und zeigen euch, was ihr in diesem Fall machen könnt. 

Video: WLAN funktioniert nicht – so geht’s doch

475.054
Windows 10: WLAN funktioniert nicht – So geht's doch

Wir alle kennen das Problem: Man sitzt am Rechner oder vor dem Smartphone, will nur  schnell eine Seite aufrufen oder eine Datei herunterladen, aber das Internet ist mal wieder so langsam, dass man gefühlte Ewigkeiten am Gerät verbringt. Woran liegt das genau?  Und was kann man dagegen machen? Genau das zeigen wir euch hier – in vielen Fällen kann man das Problem nämlich tatsächlich selbst lösen.

Internet langsam bei Telekom, Kabel Deutschland, 1&1 und Co.: Ursachen

Zunächst ein paar allgemeine Worte zum Thema Geschwindigkeit im Internet: Es gibt viele verschiedene Gründe, wieso die Internetverbindung zu langsam ist. Dabei muss nicht einmal falsch eingestellte Technik das Problem sein, auch andere Dinge kommen in Frage.

  • Die Provider, egal ob auf dem Smartphone oder dem PC, geben bei der Internetgeschwindigkeit immer Maximalwerte an, wenn ihr euch die Anzeigen für Internetverträge anschaut.
  • Das bedeutet, dass nicht mit Durchschnittswerten geworben wird, sondern mit denjenigen, die man im allerbesten Fall erreichen kann. Leider ist dies in der Praxis häufig nicht der Fall.
  • Habt ihr beispielsweise einen DSL-Anschluss mit 25Mbit gebucht, kommen oftmals nur knapp 20 Mbit tatsächlich bei euch an. Noch krasser trifft dies auf Smartphones zu, hier werden die Maximalwerte meist nicht einmal ansatzweise erreicht.
  • Nicht unterschätzen sollte man auch den Einfluss veralteter Steckdosen. Wenn die Leitungen völlig veraltet sind, spielt es keine Rolle wie schnell der Tarif ist, da die Daten nicht schnell genug bei euch ankommen können.
  • Falls ihr euch nicht sicher seid, ob äußere Einflüsse eine Rolle bei der langsamen Übertragungsgeschwindigkeit spielen, solltet ihr daher zunächst bei eurem Anbieter anrufen, damit dieser z.B. die Leitungen prüft.
  • Prüft außerdem, ob der Router an der ersten Telefonsteckdose hängt. Ist das nicht der Fall, kann sich das ebenfalls negativ auf die Geschwindigkeit auswirken.
  • Für Smartphones spielen diese letzten Überlegungen natürlich keine Rolle.

Internet langsam Bild

DSL-Drosselung: 2016 noch ein Thema?

Vor einigen Jahren gingen Pläne um, dass die DLS-Leitungen gedrosselt werden sollten. Einige Anbieter, wie beispielsweise Telekom oder Alice (bzw. jetzt O2) planten die Einführung einer Drosselung ab einer bestimmten verbrauchten Datenmenge. Bei Smartphones liegt diese Grenze je nach Vertrag und Tarif bei 1-2 GB – hat man dieses Volumen verbraucht, surft man danach mit stark reduzierter Geschwindigkeit. Bei DSL-Anschlüssen sollte diese Drosselung nicht so stark ausfallen, inzwischen ist das Vorgaben aber gekippt. Die Telekom scheiterte 2013 mit den Plänen und auch bei anderen Anbietern wie 1&1, Vodafone und Co. gibt es keine Drosselung der Internetverbindung – falls eure Geshwindigkeit also zu niedrig ist, hat das nichts damit zu tun.

Windows 10: Die 10 besten Tuning-Tipps und Tricks

Internet zu langsam? Erster Schritt: Router/Smartphone neustarten!

Ein gutes Allzweck-Mittel, welches leider nicht immer hilft, das Problem zu beseitigen, ist das Neustarten des Routers/Smartphones. Manchmal gibt es einen internen Konflikt im Gerät, welcher durch einen Neustart beseitigt werden kann. In einigen – aber leider nicht in allen – Fällen löst ihr das Problem mit dieser einfachen Maßnahme. Falls es damit nicht klappt, zeigen wir in den folgenden Abschnitten und Seiten weitere Ursachen und Lösungen für zu langsames Internet – sowohl für Heimnetzwerke als auch für das Smartphone mit Datenverbindung.

Windows 10 Banner Small

Internet plötzlich langsam in Windows 10: Lösungen

Gerade beim Umstieg auf Windows 10, das neueste Betriebssystem von Microsoft, erleben viele Nutzer, dass das Internet plötzlich langsam geworden ist. In vielen Fällen hängt das Problem dabei mit veralteten Treiber-Einstellungen zusammen: Treiber, z.B. für die Netzwerkkarte und andere systemrelevante Dienste, sind nach dem Umstieg veraltet und müssen aktualisiert werden. Als erste Maßnahme solltet ihr daher alle Treiber auf den neuesten Stand bringen und auf den Hersteller-Seiten prüfen, ob aktualisierte Treiber vorhanden sind.

  1. Wenn ihr die Treiber heruntergeladen habt, geht ihr über die Systemsteuerung zum Geräte-Manager und sucht dort nach der Netzwerkkarte.
  2. Mit einem Rechtsklick öffnet sich das Kontextmenü. Wählt hier Treiber aktualisieren aus und danach Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen.
  3. Jetzt wählt ihr die folgenden Optionen aus: Aus einer Liste von Gerätetreibern auswählen und Datenträger.
  4. Dort wählt ihr dann die heruntergeladene Treiber-Datei aus.

Möglicherweise hängt das Problem auch mit fehlerhaften WLAN-Einstellungen zusammen. Lest dazu diesen beiden Artikel:

Allgemeine Tipps zu WLAN-Problemen findet ihr hier: WLAN funktioniert nicht (mehr) – Was hilft, wenn das Wi-Fi nicht mehr geht?

Internet langsam trotz guter Verbindung: Daran kann es liegen

Ihr habt überprüft, dass es keine technischen Probleme mit dem Router oder den Leitungen gibt und ihr habt eine gute Verbindung, aber das Internet ist immer noch langsam? Probiert in diesem Fall die folgenden Sofortmaßnahmen:

  • Checkt, dass alle Treiber auf dem neuesten Stand sind (siehe oben).
  • Versucht danach die Cookies in eurem Browser zu löschen – möglicherweise haben sich inzwischen zu viele Daten angesammelt und die Internetgeschwindigkeit wird dadurch beeinflusst.
  • Auch eine falsch eingestellte Firewall kann dazu führen, dass nicht alle Daten ankommen und das Internet langsamer wird. Deaktiviert daher probeweise die Firewall, startet den Rechner neu und schaut ob das einen Effekt hat.
  • Hier zeigen wir euch, wie das geht: Windows 10: Firewall deaktivieren und Einstellungen ändern – So geht’s.

Auf der nächsten Seite beschäftigen wir uns mit Speedtests und weiteren technischen Problemen bei eigenen Geräten!

Titelbild von Shutterstock, Artikelbild von Shutterstock

Weitere Themen: Wlan, LAN

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE