Währungsrechner: Die besten Apps mit Offline-Modus (Android & iOS)

Thomas Kolkmann 3

Währungsrechner gibt es im Play Store und im App Store mehr als genügend: Doch wenn man wirklich mal auf Reisen ist, will man eine verlässliche Wähungsrechner-App bei sich haben, die auch offline noch funktioniert. In diesem Ratgeber haben wir euch aus diesem Grund ein paar der besten Apps für Android und iOS zusammengetragen, die euch immer den aktuellen Wechselkurs anzeigen.

Auch wer nicht gerade in weit entfernete Länder reist, ist mit einer Währungsrechner-App gut beraten. Denn auch wenn man meinen könnte, dass man mit dem Euro im Geldbeutel überall im EU-Ausland bezahlen kann, wird schon bei vieren unserer Nachbarländer enttäuscht: Dänemark, Polen und Tschechien besitzten trotz EU-Zugehörogkeit allesamt ihre eigene Währung. Ebenso zahlt man in den Nicht-EU-Länder wie der Schweiz, Norwegen und nach dem Brexit auch das Vereinigte Königreich weiter mit Franken, Kronen oder Pfund.

Währungsrechner-Apps: Warum nicht einfach Kopfrechnen?

Währungsrechner

Natürlich kann man sich den ungefähren Umrechnungskurs auch zuvor merken oder aufschreiben, ABER: Wie viel Euro sind 20 Zloty, wenn 1 Euro gleich 4,26 Zloty sind? Oder wie viel Tschechische Kronen bekomme ich, wenn ich 20 Euro umwechseln will, wenn 1 Tschechische Krone gleich 0,037 Euro sind?! Ihr merkt vielleicht schon – Kopfrechnen wird hier schnell zum Kopfzerbrechen und jedes Mal den Taschenrechner zücken und die Rechnung selbst eingeben, ist auch eher unkomfortabel. Eine Währungsrechner-App muss also her.

Da das mobile Internet und somit Datenroaming aber auch nicht gerade günstig werden kann, wenn man vor der Reise keinen extra Vertrag dafür abgeschlossen hat, haben wir bei der Auswahl deswegen besonders auf einen Offline-Modus geachtet. So könnt ihr ohne Taschenrechnergefummel und Denksportaufgaben schnell erfahren, wieviel etwas umgerechnet kostet.

Wenn ihr längere Zeit offline seid, ist somit natürlich keine Umrechnung zum tagesaktuellen Wechselkurs mehr möglich. Da sich die Kursschwankungen der Währung für gewöhnlich aber im Rahmen halten, sollte das beispielsweise bei einem 14-Tage-Urlaub keine schlimmen Auswirkungen haben. Wir möchten euch hier deshalb ein paar sehr nützliche Apps vorstellen, die euch beim Umrechnen von einer Währung in eine andere behilflich sein können.

Die Bitcoin-Bibel jetzt auf Amazon bestellen *

My Währung – Währungsrechner

My Währung - Währungsrechner (Android & iOS).mp4.

Der My Währung – Währungsrechner kennt den Wechselkurs von über 180 Währungen. Neben „normalem“ Geld, unterstützt die App auch das Umrechnen in ausgewählte virtuelle Währungen (Bitcoin, Linden Dollar, Facebook Credits), Edelmetalle (Gold, Silber, Platin, Palladium) sowie bereits abgelöste Währungen wie die Deutsche Mark, Französische Franc und so weiter.

Dazu könnt ihr mit My Währung gleichzeitig in mehrere verschiedene Währungen umrechnen und die App mit dem letzten aktualisierten Wechselkursen auch offline verwenden. In der Pro-Variante (0,99 Euro) gibt es dazu noch ein praktisches Umrechnungs-Widget für den Homescreen.

My Währung - Währungsrechner
Entwickler:
ExtraAndroary
Preis: Kostenlos
Bilderstrecke starten
15 Bilder
Kostenlose und reduzierte Android-Apps zum Wochenende.

Währungsrechner – Finanzen100

Währungrechner Finanzen 100 01
Währungrechner Finanzen100 02
Währungrechner Finanzen100 03

Zwar ist der Währungsrechner – Finanzen100 in dieser Liste die App mit den wenigsten Währungen, mehr als 160 verschiedene Gelder dürften für die meisten Wechselkursberechnung aber definitiv ausreichen. Wer es ganz genau wissen will, wird mit dieser App richtig liegen, denn die errechneten Beträge werden bis zu 4 Stellen nach dem Komma angezeigt.

Neben dem Online-Modus steht hier auch eine Offline-Nutzung zur Verfügung, Favoriten können abgespeichert und Umrechnungstabellen eingesehen werden. Auch sehr praktisch: Diese App hat einen Trinkgeldrechner integriert.

Währungsrechner - Finanzen100
Entwickler: Finanzen100
Preis: Kostenlos
Währungsrechner - Finanzen100

Währungsrechner Easy Currency

Währungrechner Easy Currency 01
Währungrechner Easy Currency 02
Währungrechner Easy Currency 03

Einen etwas größeren Funktionsumfang bietet der Währungsrechner Easy Currency. Hier könnt ihr aus ebenfalls mehr als 180 Währungen (unter anderem auch Bitcoin) wählen und häufig genutzte Wechselkurse als Favoriten anlegen.

Neben Diagrammen der Kursentwicklungen (Zeitraum: 1 Tag bis 5 Jahre) bietet die Easy Currency-App das Umrechnen von bis zu 22 Währungen gleichzeitig. Dabei nutzt die Easy Currency-App die Live-Wechselkurse von Yahoo. Neben der kostenlosen, werbefinanzierten Version gibt es die Easy Currency-App auch als kostenpflichtige, werbefreie Variante (1,79 Euro). Ein Offline-Modus steht ebenfalls in beiden Versionen bereit.

Währungsrechner Easy Currency
Entwickler: ExtraAndroary
Preis: Kostenlos

Währungsrechner SimpleCurrency

Währungrechner SimpleCurrency 01
Währungrechner SimpleCurrency 02

Mit 8,7 MB nimmt der Währungsrechner SimpleCurrency von Entwickler Martin Jäger etwas mehr Platz ein, als seine App-Kollegen. Jedoch schlägt die Währungsrechner-App auch eine etwas andere Designphilosophie ein. SimpleCurrency soll dabei kostenlos, einfach, urlaubstauglich, werbefrei und bunt(!) sein. Wie Jäger in der App-Beschreibung erklärt: „Ein Währungsrechner muss nicht aussehen wie ein Taschenrechner von 1998 oder wie die zweite Seite einer Finanzzeitschrift.“

Dabei soll die App euch nicht mit Börsenkursen, Diagrammen und anderem Schnickschnack überfordern, sondern einfach die 160 Währungen von 250 verschiedenen Ländern umrechnen. Ohne Datensammelwut, In-App-Käufe oder Werbebelästigungen.

Währungsrechner SimpleCurrency
Entwickler: Martin Jäger
Preis: Kostenlos

Bildquellen: Wooden Economy via Shutterstock

Logo-Quiz: Erkennt ihr die Smartphone-App allein am Icon?

Kennt ihr Apples Appstore und Googles Play Store in- und auswendig? Installiert ihr nahezu jede neue App, die auch nur einen Hauch Innovation versprüht oder euch etwas Neues bieten könnte? Dann sollte man geradezu durch dieses Quiz hindurch segeln. Benutzt ihr euer „Telefon“ aber nur zum SMS-schreiben und Anrufen, dürftet ihr vor einer wahren Herausforderung stehen. Teste euch selbst und findet heraus, wie viele Logos und Icons euch sofort etwas sagen, und was für euch doch noch böhmische Dörfer sind.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* gesponsorter Link