Hinter dem „Snapscore“ versteckt sich ein Punktesystem in Snapchat. Damit könnt ihr in der App neben Trophäen auch Punkte sammeln. Doch wie bekommt man diese Punkte, um seinen Snapscore zu erhören?

 
Snapchat
Facts 

Beim Snapscore handelt es sich um die Zahl, die im eigenen Profil unterhalb des Snapcodes angezeigt wird. Wollt ihr eure oder die Punkte von euren Freunden einsehen, tippt ihr zunächst auf euer Profilbild in der oberen Ecke. Über die Freundesliste könnt ihr nun eure Snapchat-Kontakte durchforsten. Wählt einen Freund aus und ihr bekommt in der Profilübersicht die Punkte des Snapchat-Kontakts im Bildschirm angezeigt. Doch wofür steht der Snapchat-Score und wie erhöht man ihn?

 

So kann man in Snapchat Punkte bekommen

Wollt ihr neue Snapchat-Punkte bekommen, müsst ihr die App nicht ins Tiefste auseinandernehmen. Vielmehr reicht es, wenn ihr regelmäßig Snaps mit euren Freunden austauscht. die Macher von Snapchat geben selbst nicht an, für welche Aktionen man Punkte sammelt. In der Erklärung auf der eigenen Seite heißt es nur, dass sich die Punktzahl aus „einer total geheimen speziellen Gleichung“ ergibt. Folgende Aktionen werden für den Snapscore berücksichtigt:

  • Für jedes versendete Bild gibt es einen Punkt.
  • Zusätzlich erhaltet ihr neue Punkte, wenn ihr Snaps von Freunden zugeschickt bekommt.
  • Auch der Versand und Empfang von Videos lässt euren Score in die Höhe schnellen.
  • Neue Freunde bringen mehr Punkte.
  • Auch für die Nutzung der Story-Funktion werdet ihr belohnt.
Das bedeuten die Snapchat-Emojis Abonniere uns
auf YouTube

Den Punktestand erhöht ihr demnach, wenn ihr Snapchat einfach aktiv und regelmäßig nutzt. Natürlich solltet ihr eure Freunde bei der Jagd nach neuen Punkten nicht zuspammen und unnützen Nachrichten bzw. Bildern bombardieren. Textnachrichten verändern die Punktzahl nicht. Auch wenn sich andere eure Story anschauen, gibt es keine Bonusüunkte. Verschickt ihr einen Snap an mehrere Nutzer gleichzeitig, erhöht das die Punkte nicht. Der Snap wird also nur einmal gezählt. Ist man bei Snapchat nicht online, steigt auch der Score nicht. Falls ihr also auf eine Antwort von einem Kontakt wartet und seine Punkte gleichzeitig steigen, hat sich der Nutzer für euch einfach bislang keine Zeit genommen.

Mit diesen Tricks holt ihr alles aus Snapchat raus:

Fünf Snapchat-Tricks Abonniere uns
auf YouTube

Der Snapchat-Score wird nach einer Gleichung ermittelt, die sich aus den verschickten und erhaltenen Snaps zusammensetzt. Umfangreiche Storys lassen den Score in die Höhe schießen. Der Snapchat-Score wird durch viele weitere Faktoren beeinflusst. Wer sich etwa länger nicht eingeloggt hat und dann einen Snap verschickt, erhält einmalig mehr Punkte, als ein Nutzer, der regelmäßig Snaps verschickt.

Das steckt hinter den Zeichen in Snapchat:

Punkte in Snapchat: Was bedeuten der Score?

Eine besondere Bedeutung haben die Punkte nicht. Es lassen sich also zum Beispiel keine neue Funktionen freischalten. Wohl aber bringen euch Snaps, die eine bestimmte Punktzahl erreichen, Belohnungen für die Trophäen-Sammlung in der Messenger-App. Verzichtet dabei auf Hacks, die den Snapchat-Score angeblich erhöhen können. Hier handelt es sich in der Regel um betrügerische Angebote, die einen Virus auf das Smartphone oder den PC bringen beziehungsweise das Passwort für den Snapchat-Login abgreifen. Wollt ihr einen höheren Score haben, snappt einfach fleißig, was das Zeug hält.

Wie oft nutzt ihr verschiedene soziale Netzwerke?

Bei uns erfahrt ihr auch alles über den großen Snapchat-Leak. Zudem zeigen wir euch, wie man Snaps speichern kann und wie ihr Filter in Snapchat aktivieren könnt.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.