Mit WhatsApp könnt ihr eure Kontakte kostenlos anrufen, wenn ihr mit einem WLAN-Netzwerk verbunden seid. Wie das geht, wann es trotzdem etwas  kostet, wie es im Ausland funktioniert und wann ihr keine Telefonate über WhatsApp führen solltet, erklären wir euch hier.

 

WhatsApp

Facts 

Im Video zeigen wir euch, wie ihr einen Sprachanruf startet:

WhatsApp: Telefonate führen

So rufst du einen Kontakt an (Audio- oder Videoanruf)

  1. Öffnet in WhatsApp den Chat mit dem Kontakt, den ihr anrufen möchtet.
  2. Tippt am oberen Bildschirmrand auf das Telefonhörer-Symbol. Für einen Videoanruf tippt ihr stattdessen daneben auf das Kamera-Symbol.
  3. Wenn ihr und euer Kontakt eine Internetverbindung haben, hört ihr nun ein Freizeichen.
  4. Tippt auf das Lautsprecher-Symbol, um den Anruf auf laut zu stellen.
  5. Die Anrufe sind dabei laut WhatsApp Ende-zu-Ende-verschlüsselt.
So ruft ihr in WhatsApp einen Kontakt an. Bild: GIGA
So ruft ihr in WhatsApp einen Kontakt an. Bild: GIGA

Sind WhatsApp-Anrufe kostenlos?

Wenn euer Smartphone und das Smartphone eures Gesprächspartners mit einem WLAN verbunden ist, sind die Telefonate für beide Teilnehmer kostenlos. Der anfallende Datenverkehr läuft dann über die WLAN-Verbindung. Wenn ihr nicht mit einem WLAN verbunden seid, wird stattdessen die mobile Datenverbindung benutzt. Diese verbraucht euer Datenvolumen, deren Preis von eurem gewählten Mobilfunkvertrag abhängt. Ein Sprachanruf per WhatsApp verbraucht ungefähr 0,7 MB pro Minute. Ihr solltet also fernab eines WLAN-Netzwerks euren Datenverbrauch beobachten, um euer begrenztes monatliches Datenvolumen nicht vollends aufzubrauchen. So zeigt ihr das verbrauchte Datenvolumen auf dem iPhone an.

Unterwegs verbrauchen WhatsApp-Telefonate nur Datenvolumen. Beachtet also euren Mobilfunktarif. Bild: GIGA
Unterwegs verbrauchen WhatsApp-Telefonate nur Datenvolumen. Beachtet also euren Mobilfunktarif. Bild: GIGA

Datenverbrauch für Telefonate verringern

In WhatsApp gibt es eine Einstellung, um den Datenverbrauch für Anrufe zu verringern:

  1. Tippt in WhatsApp oben rechts auf das Menü-Symbol () und wählt „Einstellungen“ aus.
  2. Tippt auf „Speicher und Daten“.
  3. Aktiviert den Schalter bei „Weniger Daten für Anrufe verwenden“.
  4. Dadurch sinkt allerdings auch die Qualität der Anrufe.
So verbraucht WhatsApp für Telefonate weniger Daten. Bild: GIGA
So verbraucht WhatsApp für Telefonate weniger Daten. Bild: GIGA

Wann sollte ich (nicht) über WhatsApp telefonieren?

Wenn euer Handy mit dem WLAN verbunden ist, ist das WhatsApp-Telefonat für euch kostenlos – und zwar weltweit. Es fallen also auch keine speziellen Zusatzkosten an, wenn euer Gesprächspartner im Ausland sitzt. Das ist ein großer Vorteil. Aber: Vorher solltet ihr den Kontakt fragen, den ihr anrufen möchtet, ob auch dieser eine WLAN-Verbindung hat. Falls nicht, ist der Anruf nur für euch kostenlos und kostet auf der anderen Seite Datenvolumen. Außerdem benötigt ein WhatsApp-Telefonat eine stabile Internetverbindung, sonst kann besonders bei Videoanrufen die Verbindung unterbrechen. Übrigens lassen sich WhatsApp-Anrufe nicht deaktivieren, falls sie euch stören sollten.

Mit WhatsApp ins Ausland telefonieren und umgekehrt

WhatsApp-Telefonate ins Ausland funktionieren genauso wie Anrufe im Inland: Wählt den Chat aus und tippt auf das Hörer-Symbol. Allerdings solltet ihr folgende Dinge beachten:

  • Beide Gesprächsteilnehmer müssen WhatsApp auf dem Smartphone installiert haben.
  • Beachtet, dass ihr mit eurem Telefonat Datenvolumen der Internetverbindung verbraucht. Daher solltet ihr auch nur aus einem WLAN-Netzwerk heraus und nicht mit der mobilen Internetverbindung telefonieren.
  • Stellt sicher, dass ihr bei eurem Auslandskontakt die richtige Ländervorwahl gespeichert habt – ansonsten geht der Anruf ins Leere.
  • Beide Teilnehmer sollten über eine stabile und leistungsfähige Internetverbindung verfügen – andernfalls sinkt die Qualität der Übertragung und auch des Telefongesprächs. Im schlechtesten Fall, versteht ihr euch nicht.
  • Wenn ihr selbst im Ausland seid und mit Freunden hier in Deutschland telefoniert, entstehen ebenfalls keine zusätzlichen Kosten, wenn ihr dies aus einem WLAN heraus tut. Wenn ihr beispielsweise mit WhatsApp vom kostenlosen WLAN-Netz eures Hotels telefoniert, müsst ihr euch keine Gedanken machen.
  • Wenn ihr im Ausland unterwegs die mobile Datenverbindung für WhatsApp-Gespräche nutzt, weil ihr keine WLAN-Verbindung habt, kann das teuer werden. Dann gelten die sogenannten Roaming-Gebühren (Auslandsverbindungen). Neuerdings ist das in der EU auch nur das Datenvolumen, sodass ihr im EU-Ausland euer Datenvolumen ganz normal ohne Zusatzkosten nutzen könnt.

Weitere Tipps, wie ihr WhatsApp im Ausland nutzt, lest ihr hier:

Kann man auch bei „WhatsApp Web“ telefonieren?

„WhatsApp Web“ startet man im Browser, um so WhatsApp am PC oder Laptop bedienen zu können. Aber kann man dann dort ebenfalls telefonieren wie es beispielsweise Zoom oder Skype anbieten?

Nein, das geht nicht. Anrufe funktionieren bislang nur über die eigentliche App. Allerdings könnt ihr Sprachnachrichten über „WhatsApp Web“ aufnehmen. Dazu müsst ihr ein Mikrofon am PC anschließen. Dann geht ihr in „WhatsApp Web“ so vor:

  1. Öffnet in „WhatsApp Web“ einen Chat.
  2. Tippt rechts neben dem Texteingabefeld auf das Mikrofon-Symbol.
  3. Sprecht nun eure Mitteilung ein, um sie an den ausgewählten Chat zu schicken.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).