Wer ab heute zu Kaufland geht, der wird reichlich beschenkt und bekommt mehr als gedacht. Allerdings freut dies nur Apple-Nutzer. GIGA verrät, warum dies so ist und was es eigentlich kostenlos abzustauben gibt.

Kaufland beschenkt in der Zeit vom 1. Oktober bis zum 7. Oktober Käufer einer Apple-Guthabenkarte (App Store und iTunes) mit zusätzlichem Guthaben. Nützlich natürlich nur für Besitzer eines Apple-Gerätes (iPhone, iPad Mac, Apple Watch, Apple TV) beziehungsweise wenn man Apple-Anwender beschenken möchte. Im Gegensatz zur Aktion bei Lidl, gibt's bei Kaufland aber gleich bis zu 20 Prozent. Dies trifft aber nur für die große Karte im Wert von 100 Euro zu.

Waren noch nie so günstig: AirPods Pro bei Amazon

Apple-Guthabenkarten: Kaufland verschenkt jetzt bis zu 20 Euro

Die ganze Staffelung der Bonus-Werte in der Übersicht:

  • Kauf einer Karte mit 25 Euro Guthaben: 2,50 Euro extra (entspricht 10 Prozent)
  • Kauf einer Karte mit 50 Euro Guthaben: 7,50 Euro extra (entspricht 15 Prozent)
  • Kauf einer Karte mit 100 Euro Guthaben: 20 Euro extra (entspricht 20 Prozent)

Ergo: Beim Kauf einer kleinen Karte mit 25 Euro bekommt man bei Lidl gegenwärtig mehr (2,75 Euro), bei der mittleren Karten ist der Bonus identisch und bei der 100-Euro-Karte gibt's nochmals 5 Euro oben drauf – Kaufland ist dann in jedem Fall zu bevorzugen.

Wichtig: Das Bonusguthaben wird nicht automatisch gebucht, sondern muss separat eingelöst werden. Hierfür findet sich ein Code auf dem Kassenbeleg. Diesen also nicht voreilig wegschmeißen, ist er doch bares Geld wert.

Kostengünstiger wird damit dann auch Apple Music:

Das ist Apple Music

Was kann man damit kaufen?

Benutzen kann man das Guthaben dann für den Kauf von Apps im App Store und Mac App Store. Doch nicht nur dafür ist es gedacht, auch im iTunes Store findet es Verwendung, Musik und Filme können also kostengünstiger erworben werden. Extra-Tipp: Monatliche Abonnement-Kosten, beispielsweise für einen iCloud-Speicherplan oder auch für Apple Music, lassen sich gleichfalls mit den Apple-Guthabenkarten verbunden mit dem Bonusguthaben reduzieren. Einzig E-Books scheiden aus. Die unterliegen in Deutschland nämlich der Buchpreisbindung, Guthabenkarten mit Bonus würden dieses Prinzip aber verbotenerweise aushebeln. Daher sind E-Books vom Kauf ausgenommen. Was auch nicht geht: Hardware damit vergünstigt im Apple Store kaufen.