AirPods 3 in der Gerüchteküche: Erste Hinweise auf Apples neue Kopfhörer

Holger Eilhard 2

Das jüngste Update der AirPods erschien erst vor einigen Wochen, da folgen bereits neue Berichte zu den Nachfolgern. Insbesondere ein versprochenes Feature könnte dabei für viele Käufer ein Grund zur Neuanschaffung der Ohrhörer sein.

AirPods 3 in der Gerüchteküche: Erste Hinweise auf Apples neue Kopfhörer

AirPods 3: Zwei neue Modelle bereits im Herbst

Im Doppelpack erreichen uns heute Gerüchte zu den Nachfolgern der erst im März vorgestellten AirPods 2. War es zunächst Digitimes, das berichtete, dass Apple schon zum Ende des Jahres die AirPods 3 vorstellen werde, folgte wenig später eine ähnliche Meldung des Apple-Analysten Ming-Chi Kuo. Er war jedoch etwas vorsichtiger und nannte als Zeitraum das 4. Quartal 2019 bis 1. Quartal 2020.

Laut Kuo will Apple dann gleich zwei neue Modelle der beliebten Ohrhörer präsentieren. Eine der Varianten sei dabei aber primär ein kleines Update der bekannten Version, während das zweite Modell in neuer Form und mit neuen Funktionen ausgestattet sein soll. Letztere soll dementsprechend auch einen höheren Preis mit sich bringen. Intern sollen beide Modelle über optimierte interne Bauteile verfügen, die gleichzeitig Platz sparen und für Kostensenkungen bei der Produktion sorgen können.

So stellt sich ein Designer die neuen AirPods vor:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
AirPods 3: Mit diesen Apple-Kopfhörern rechnet niemand.

AirPods 3 sollen über Noise Cancellation verfügen

Während Kuo keine Angaben zu den Features der neuen AirPods machte, berichtet Digitimes, dass Apple den kleinen Ohrstöpseln eine aktive Rauschunterdrückung (ANC) spendieren will. Wie genau Apple diese Funktion umsetzen will, die unter anderem einen deutlichen Anstieg beim Stromverbrauch bedeutet, ist bislang jedoch unklar.

Apple AirPods und Zubehör bei Amazon *

Schon in der Vergangenheit gab es immer wieder Berichte, dass Apples zukünftige AirPods-Varianten über ANC und einen besseren Schutz gegen eindringende Flüssigkeiten bieten sollen. Der Analyst erwartet, dass Apple im Jahr 2019 52 Millionen AirPods verkaufen wird. Im Folgejahr sollen es gar 75 bis 85 Millionen sein.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung