Schlappe für Amazon: Das wichtigste Feature am Echo wird nicht genutzt

Johann Philipp

Das Wetter vorhersagen, Musik abspielen und Witze erzählen: Der Amazon Echo hat mit der Sprachassistentin Alexa viele praktische Funktionen. Von einer erhoffte sich der Shopping-Riese besondere Vorteile, doch jetzt stellt sich ausgerechnet diese als großer Flop heraus.

Schlappe für Amazon: Das wichtigste Feature am Echo wird nicht genutzt
Bildquelle: GIGA.

Amazon Echo: Fast Niemand benutzt Alexa zum Einkaufen

Davon hatte sich Amazon deutlich mehr erhofft: Eines der großen Features der Echo-Geräte ist, dass man über einen Sprachbefehl Produkte des Online-Shops einkaufen kann. Das Problem: Laut einem Bericht der Seite The Information macht das kaum jemand.

Im Jahr 2018 haben gerade einmal zwei Prozent der Echo-Besitzer eine Bestellung über ihren smarten Lautsprecher vorgenommen. Weltweit gibt es zwar rund 50 Millionen Geräte, aber dennoch sind die Zahlen eine Enttäuschung.

Damit aber noch nicht genug. Viel schlimmer ist eine andere Zahl: Über 90 Prozent der Kunden, die über Alexa schon einmal etwas gekauft haben, würden es kein zweites Mal tun. Shoppen über Alexa scheint wohl vorerst gescheitert.

Das einzige kleine Trostpflaster: 20 Prozent der Nutzer fragen Alexa nach neuen Angeboten oder wann ihre Bestellung ankommt.

Alexa kann auch unfreiwillig lustige Antworten geben, wie wir in unserer Bilderstrecke zeigen:

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Amazon Alexa: Die 9 lustigsten Reaktionen der Sprachassistentin.

Einkaufen über Alexa: Ohne Informationen – ohne mich?

Die Idee klingt vielversprechend: Wenn das Waschmittel leer ist, einfach Alexa fragen und Neues bestellen. Einfacher geht’s nicht. Bei Haushaltsprodukten kann man das noch nachvollziehen, aber bei größeren Käufen wird Alexa keine Recherche zum Produkt ersetzen und da liegt das Problem: Wer will ein Smartphone, eine Waschmaschine oder einen Fernseher kaufen, ohne sich vorher über den günstigsten Preis und die Qualität zu informieren.

Amazon Echo Dot ansehen *

Amazon verspricht mit den Echo-Geräten mehr Bequemlichkeit, hat die Rechnung aber ohne die preisbewussten Käufer gemacht, die vergleichen wollen. Die aktuellen Zahlen sind eine ziemliche Klatsche für Amazon. Trotzdem soll es in Zukunft besser aussehen. Im Jahr 2020 erwarteten Marktforscher zwischen 10 und 11 Milliarden US-Dollar Umsätze über die Lautsprecher. Bis dieses Ziel erreicht wird, muss sich aber wohl noch einiges ändern.

Kauft ihr über Alexa ein? Schreibt uns in die Kommentare.

Quelle: The Information, via Winfuture

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung